The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Shuvani Tradition
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Alte Kulturen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ari
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2006, 13:46    Titel: Shuvani Tradition Antworten mit Zitat

Hallo Hexenfreunde,

wollte euch mal ein bisschen meinen alten Glauben näher bringen und gleichzeitig fragen, ob es noch andere Anhänger hier gibt.
Ich selbst bin Sinti und gehöre der höchsten Sippe an (eine Art Kastensystem in Romänien); sie nennt sich Shuvani und ist eine uralte Tradition. Alle Shuvani´s sind eine Art Hohepriesterinnen Traurig , die gerade in Liebesmagie sehr bewandert sind. Sie sind die Zigeuner, die man in Filmen immer sieht, wie sie aus Händen lesen oder Leute verfluchen (Steven King). Natürlich ist das jetzt ein schlechtes Beispiel, aber mir fällt nichts anderes ein. Ich muss dazu sagen, dass ich selbst aus einer Hexenfamilie stammt, wo ich in dieser Tradition hineingeboren wurde.Heute gehöre ich nicht mehr dazu, ich habe mich vor einiger Zeit abgewand und wurde verstoßen-aber egal.Jeder Shuvani folgt strenge gesetze, der umgang ist züchtig und alle sind den Ältesten untergeordnet. So war es bei mir, unsere Familie somit ein ganzer Zirkel (meine Oma hat 12 Kinder) und es wird peinlich genau darauf geachtet, dass die Tradition weitergeht, dass neue "Erben" gezeugt werden... Unsere Kinder werden sehr früh eigeweiht, sie eine Hexentaufe usw.
Naja, muss jetzt los, aber was haltet ihr so von allem???

Grüße,
Ari
Nach oben
Nachtrabe
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2006, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Was mich mal sehr interessieren würde ist eure Religion. Seid ihr eher christlich geprägt oder habt ihr einen völlig eigenen Glauben?
Nach oben
Ari
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2006, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nachtrabe,

es ist eine Mischung aus allem. Wir glauben an Gott. Wir glauben an den Teufel. Aber wir glauben ebenso an den Mulo (den Tod) und an Dämonen.
Konnte ich dir deine Frage beandworten???

Grüß,
Ari
Nach oben
Rahada
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2006, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

sehr interessant! Sehr glücklich
meine oma hatte frühe viel mit diesen Völkern zutun,
damals als sie selbst mit ihrer Familie hin und herfliehen musste,
wegen dem Krieg und so.
Ich find das super spannend,
wenn du einfach so noch was erzählen magst,
bitt her damit Smilie
Wie arbeitet ih magisch? Hbt ihr Hilfsmittelchen?
Wie ist die Einstellung zur Natur?
Wie sieht es mit Traiditionen aus, hält man sich da sehr strikt dran, oder gibt
es da oft Veränderungen?
Wie seht ihr denn aus? Überrascht

Rahada
Nach oben
Ari
Gast





BeitragVerfasst am: 07.05.2006, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rahada,

gerne möchte ich dir deine Fragen beandworten!

Magisch arbeiteb steht im Mittelpunkt einer Shovani,denn man wächst "magisch" auf.Es gibt sehr strigte Regeln, andenen sich jeder zu halten hat....
Kinder sind ein MUSS, damit "Erben" des magischen Blutes vorhanden sind...
...Säuglimge bekommen in den ersten Monaten ihre Hexentaufe...
...mit zehn geht man zum Hexenpaten in die Lehre,wo man hohe und niedere Magie gelehrt bekommt...
...jedes Mitglied ist dem Ältesten untergeordnet...
...Shovani sind verandwortlich für Begräbnisse, sie halten Hochzeits- und Bestattungsrituale ab...
Kinder bekommen gleich ein "Hexendenken" eingepflanzt und vieles mehr.

Wir ehren die Natur, jedoch steht sie nich immer im Vordergrund.
Ihr (also die guten Hexen) würdet eine Shovani als schwarzmagische Hexe bezeichnen.Wir glauben an Gott und Teufel und es wird an einem Absatz der Bibel gehalten:"Und der Satan lehrte den Mensch die magischen Künste";wodurch alle Magie als schwarz zu betrachten ist.Magie wird jedoch nicht als schwarz oder weiß eingeteilt,sondern wird als Gabe gesehen,als Gabe die geschenkt wurde,um alles zu machen,was dein Wille ist.Man würde es als Chaosmagie bezeichnen,es wird jedoch nicht als diese betrachtet.
Es ist alles sehr verzwickt.
Die Gesetze sind für meiner eins einfach zu streng,darum habe ich mit dieser Tradition gebrochen.Ich kann einfach nicht mein Kind noch im Mutterleib den Hohepriesterinnenkult bezichtigen.Gut, es wird auch umsorgt, mit Schutzzaubern belegt und alle aus der Familie haben außergewöhnliche magische Kräfte,aber ob es dass wert ist???

Naja,ich hoffe ihr könnt mich verstehen.

In Licht und Liebe,
Ari
Nach oben
Rahada
Gast





BeitragVerfasst am: 07.05.2006, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

ja,
es ist schon eine richtige, feste Religion,
da bleibt wohl nicht viel Raum für Individualität?

Rahada
Nach oben
Ari
Gast





BeitragVerfasst am: 07.05.2006, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

nein,nicht immer.
Aber so schlecht wie es sich alles anhört,ist es ja auch net.
Hat natürlich auch seine guten Seiten.
Man hat zum Beispiel auch Schutz von allen aus dem Hexenzirkel.Man darf alles machen,wenn man will,ohne Rechenschaft ablegen zu müssen. Sehr böse
Aber dass kann ich alles nicht mit meinem Karma vereinbaren,da hätte ich immer die Dreierregel im Hinterkopf.

Gruß,
Ari
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 07:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ari, danke Dir, das ist wahnsinnig interessant.
Ich wollte immer schon mehr erfahren darüber.
Ich weiß zwar, dass es unter meinen Vorfahren "Zigeuner" (oder Gitanes) gibt, aber ob es Sinti waren oder Roma? Das weiß ich leider nicht.
Nach oben
Ari
Gast





BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sheerie,

toll,dass ich dir ein bisschen helfen konnte.
Vielleicht magst du mir noch ein paar Fragen stellen,damit du deine Wissenslücken stopfen kannst.

Gruß,
Ari

Smilie
Nach oben
Nachtrabe
Gast





BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ari hat Folgendes geschrieben:

Konnte ich dir deine Frage beandworten???


Ja, danke, das konntest du. Smilie
Mich interessiert die Dämonengeschichte noch sehr. Sind die Dämonen Personifizierungen bestimmter Archetypen, so wie im Pantheismus die Götter oder doch eher so etwas wie Unglücksbringer? Werden sie in der Shuvani-Tradition magisch benutzt, z.B. durch einfache Anrufungen oder gibt es sogar bestimmte Rituale, die damit im Zusammenhang stehen?
Nach oben
Ari
Gast





BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

ja,sie stehen für das Böse und man kann magisch mit ihnen arbeiten.
Meine Tante hat ein Grimoir,indem viele Dämonen nach Charakter,Beschwörungsarten und Bezwingung beschrieben stehen.
Shuvani arbeiten ja mit solchen Wesenheiten.In einem alten Grimoir von uns stehen zählreiche Flüche und Verhexungen drinne,wobei alle Dämonen beinhalten.So ist dass....
Als ich meinen dritten Grad erhielt (mit dreizehn in der Regel) hatte ich viele Üble Dinge mit diesen Zauberformeln veranstaltet.Das Grimoir war mein bester Freund.Dann erlebte ich eine wendung im Leben und es hat sich alles verändert.Obwohl ich heute gute Magie betreibe,sehne ich mich abundzu nach dieser Zeit,sie gab mir ein Gefühl von Macht (hört sich doof an,aber war halt so).
Naja,man kann ja nicht alles haben Winken

Gruß,
Ari
Nach oben
KristallDeinerSeele
Gast





BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

ich habe noch nie davon gehört, geschweige denn gelesen, es hört sich interessant an, aber auch ein wenig angsteinflössend..

Hast Du diese "Dinge" von Dir aus getan oder ist es Tradition "üble Dinge" zu tun?!

Oder habe ich da etwas falsch verstanden ?

Liebe Grüße
KDS
Nach oben
KristallDeinerSeele
Gast





BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ari hat Folgendes geschrieben:
Hallo Rahada,

gerne möchte ich dir deine Fragen beandworten!

Magisch arbeiteb steht im Mittelpunkt einer Shovani,denn man wächst "magisch" auf.Es gibt sehr strigte Regeln, andenen sich jeder zu halten hat....
Kinder sind ein MUSS, damit "Erben" des magischen Blutes vorhanden sind...
...Säuglimge bekommen in den ersten Monaten ihre Hexentaufe...
...mit zehn geht man zum Hexenpaten in die Lehre,wo man hohe und niedere Magie gelehrt bekommt...
...jedes Mitglied ist dem Ältesten untergeordnet...
...Shovani sind verandwortlich für Begräbnisse, sie halten Hochzeits- und Bestattungsrituale ab...
Kinder bekommen gleich ein "Hexendenken" eingepflanzt und vieles mehr.

Wir ehren die Natur, jedoch steht sie nich immer im Vordergrund.
Ihr (also die guten Hexen) würdet eine Shovani als schwarzmagische Hexe bezeichnen.Wir glauben an Gott und Teufel und es wird an einem Absatz der Bibel gehalten:"Und der Satan lehrte den Mensch die magischen Künste";wodurch alle Magie als schwarz zu betrachten ist.Magie wird jedoch nicht als schwarz oder weiß eingeteilt,sondern wird als Gabe gesehen,als Gabe die geschenkt wurde,um alles zu machen,was dein Wille ist.Man würde es als Chaosmagie bezeichnen,es wird jedoch nicht als diese betrachtet.
Es ist alles sehr verzwickt.
Die Gesetze sind für meiner eins einfach zu streng,darum habe ich mit dieser Tradition gebrochen.Ich kann einfach nicht mein Kind noch im Mutterleib den Hohepriesterinnenkult bezichtigen.Gut, es wird auch umsorgt, mit Schutzzaubern belegt und alle aus der Familie haben außergewöhnliche magische Kräfte,aber ob es dass wert ist???

Naja,ich hoffe ihr könnt mich verstehen.

In Licht und Liebe,
Ari


Huhu..

ich habe eine Frage :

Wenn Kinder ein MUSS sind, was geschieht denn, wenn z.B eine Frau keine Kinder bekommen kann, aus gesundheitlichen Gründen ?!...

Sorry für die Frage, sie ist keineswegs böse gemeint.. aber ich bin immer soo neugierig Winken..

Liebe Grüße
KDS
Nach oben
Ari
Gast





BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hexenschwester,

ja,es ist ein Teil der Tradition auch mal böse zu werden,aber es ist auf keinen Fall Pflicht,Flüche zu legen.
Man sollte es aber tun,wenn sich ein anderes Mitglied in Gefahr befindet oder es für ein anderen ist.Erhaltung und Schutz der Gruppe ist oberstes Gebot...
Kinder sind zwar notwendig,aber es wird keiner Frau vergehalten,die keine Zeugen kann.In diesem Fall kann sie ja nichts dafür.Aber wir hatten es bis jetzt auch noch nicht!

Gruß,
Ari Verlegen
Nach oben
KristallDeinerSeele
Gast





BeitragVerfasst am: 08.05.2006, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Aha,

ok, ihr benutzt sowas quasi als Selbstschutz ?!

Danke für Deine ehrliche Antwort!

Liebe Grüße
KDS
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Alte Kulturen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von