The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Atlantis - Ägypten & High Tech
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Alte Kulturen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 24.11.2005, 03:07    Titel: Atlantis - Ägypten & High Tech Antworten mit Zitat

Den mal es paßt hier rein, wenn nicht verschiebt es einfach.

Mal was zum wild drauf los Diskutieren.

Ägypten ist ja eine interessante Kultur, kaum jemand wird da das gegenteil behaupten. Wer sich näher mit der Geschichte dieser Kultur beschäftigt stößt dabei auf interessante sachen, hier nur ein paar Beispiele:

Am Anfang Entwickelten sich die Menschen ganz normal, wie überall sonst auch, aber dann kam der Punkt an dem sich alles Überschlug. Das ist das Interessanteste an der Ägyptischen Religion, es hat den Anschein als hätte sie sich innerhalb weniger Wochen entwickelt, und bei den distanzen zwischen den Dörfern hätte das gar nicht sein können.

Am erstes tauchte der Urhügel aus den Fluten des Urchaos auf, und aus den Fluten erhob sich auch der Got Atum. Er brachte den Gott Schu durch seinen Samen und die Göttin Tefnut durch seinen Speichel hervor (Klonen?) diese wiederum bildeten Geb und nut und diese Osiris, Isis, Nephtys und Seth, somit war die große Neunheit gebildet die sich wie ein roter Faden durch die Kulturen zieht und vor allem wieder in unserer Zeit aktiv wird. Aber das Interessante an dieser Geschichte ist die zweite, ältere Version nach dem die Götter auf dem Urhügel Lebten, als dieser jedoch wieder in den Fluten des Chaos versank (Atlantis?) retteten sich wenige der "Götter" an die Ägyptische Küste und Kultivierten dieses Land (Isis und Osiris waren es die die Menschen vom kannibalismus usw. abbrachten)

Die Götter reisen in ihrer Nachtbarke durch die Himmel, möglicherwise Urzeitliche Flugzeuge?

Sachmet, die Löwenköpfige Göttin des Krieges trägt unter anderem den Titel "Auge des Re" und repräsentiert den zerstörerischen Aspekt des Gottes. In seinem Auftrag hätte sie auch beinahe einmal die Menschheit ausgerottet, durch die Mcht des Flammenden Auges, dies war bis ins späte Mittlere Reich weit gefürchtet, auch in den Nachbarländern Ägyptens, in Summer entspricht es dem Todesauge der Tiamat. Könnte es sich dabei eventuell um eine Waffe von ähnnlichem ausmaß der Atombombe gehandelt haben.

So, was denkt ihr, wäre es möglich das das hochzivilisierte Atlantis nicht Vollständig unterging? Befand sich die menschliche rasse schon einmal auf einen ähnnlichen stand wie heute und wenn ja, warm ging das Wissen um diese Urzeitliche Zivilisation verloren?

Meine Meinung dazu halt ich noch zurück
Nach oben
Nachtrabe
Gast





BeitragVerfasst am: 24.11.2005, 09:01    Titel: Re: Atlantis - Ägypten & High Tech Antworten mit Zitat

HemNetjeru hat Folgendes geschrieben:


Sachmet, die Löwenköpfige Göttin des Krieges trägt unter anderem den Titel "Auge des Re" und repräsentiert den zerstörerischen Aspekt des Gottes. In seinem Auftrag hätte sie auch beinahe einmal die Menschheit ausgerottet, durch die Mcht des Flammenden Auges, ...


Ist zwar OT, aber jetzt verstehe ich endlich, warum sie mir in einer Meditation unter dem Schlangentor, im Löwenreich erschienen ist, das übrigens wie eine verbrannte Wüste aussah.
Danke für die Info!
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 24.11.2005, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, übel drauf die Mieze Sehr glücklich
Nach oben
Tahira
Gast





BeitragVerfasst am: 24.11.2005, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also ich denke, dass es bestimmt Menschen gab, die schon zu "urzeiten" technologisch/kulturell höher entwickelt waren. (bestes Bespiel dafür bieten nämlich die ganzen Legenden etc. über Atlantis)
Wenn man bedenkt, dass Atlantis "in der Mitte der Welt" gelegen haben sollte, dann ist es bestimmt möglich, das sich einige Menschen damals vor dem Untergang retten konnten.
Wenn man nun darauf kommt, dass es in allen Teilen der Welt fast zur selben Zeit, ähnliche Entwicklungen (wie z.B. den Pyramidenbau (nicht nur die Ägypter beherrschten diese Kunst, sie sind nur eine der bekanntesten) gab, dann passt das auch sehr gut.

Allerdings gibt es wenige "Fakten" womit man sich viele Gedanken machen kann und diese auch weit spinnen kann.

Cu Ivanova
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 25.11.2005, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Atlantis ist doch schon ein guter Ansatz,
die Ögyptischen götter vom Urhügel,
Die Griechischen titanen wurden unter dem Meer eingespeert (Untergang von A,)
Die Götter der Inka kamen von einem Ort der als Atantis bzw. Arkanti (gibt mehrere Übersetzungen ) bezeichnet wurden usw.
Nach oben
Hexekati
Gast





BeitragVerfasst am: 25.11.2005, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

*lacht* im Hexenzirkel gibts die selbe Diskussion, komisch *gg*
Hier mein Statement:

Die Bibliothek von Alexandria (Danke, Hem Winken), die einst abbrannte, soll angeblich Literarische Meisterwerke, Medizinische und Technische Wunder beherbergt haben. Vermutlich wäre der Mensch heute schon wesentlich weiter, was Techniken angeht, da es das alles schonmal gab, es aber nicht weitergegeben werden konnte (zu dieser Zeit konnte ja noch nicht jeder lesen und schreiben) Warum sollen also die Ägypter nicht auch so fortschrittlich gewesen sein. Das beste Beispiel sind immer noch die Pyramiden, wie war es möglich so ein Bauwerk zu bauen, heutzutage ist dies nicht mehr möglich. Die Ägypter waren ein sehr schlaues Volk, ob es nun tatsächlich Götter waren, die das geschafft haben, oder Menschen, die vergöttert wurden, wegen ihren Taten, weiß ich nicht, aber ich vermute es mal.

Es ist schon witzig, anzusehen, in wie weit sich die Technik weiterentwickelt, alte Techniken aber wesentlich besser sind. Ich habe letztens eine Reportage über Hochhäuser gesehen. 1920 (?) wurde das Empire State Building in New York errichtet, heute kann man dieses Gebäude nicht nachbauen!!!

Das selbe gilt für die Raumfahrt. Soweit wie man 1960 war, ist man heute nicht mehr, die Menschen schaffen es einfach nicht mehr, nochmal eine Mondmission zu starten, immer geht irgendetwas schief. Man beachte, dass dies nicht einmal 50 Jahre her ist und es wurde sogar alles dokumentiert und ist dennoch nicht möglich.

Fakt ist, die Menschen haben sich weiterentwickelt, haben andere Prioritäten, aber das wichtige haben sie verlernt.

Der Mensch und die Technik an sich wird auch heutzutage nicht erneuert, sondern lediglich weiterentwickelt. Neues gibt es nicht mehr, vielleicht sehen wir das aber im Moment nicht so, wenn wir 1000 Jahre oder mehr, weiterblicken würden, würden die Menschen vermutlich anders denken und uns als Pioniere bezeichnen, so wie wir jetzt die Leute aus Ägypten, Atlantis oder Menschen aus der Bronzezeit.
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2005, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Yep, die Diskusion gibts in mehreren Forums, die ergebnise fließen zum teil auch in mein Ä. Buch ein...

Nun ja, die Menschheit setzt ständig neue Maßstäbe und vergit dabei nur allzuoft ihre Wurzeln.
Nach oben
VrrChurr
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2005, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

hiho,
hier wird grade so viel über Atlantis geredet, und da fiel mir wieder ein, dass es auch die hypothese gibt, atlantis sei nicht im meer sonder in einer Wüste 'versunken'.... was haltet ihr davon?
Nach oben
Akata
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2005, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich hab jetzt mal diesesthema hier gelesen und das hier : Atlantis die Wiege der Menschheit?


Also nach meinem glauben was ich denke grade als ich beides las, würde ich denken das die Götter die in Ägypten eintraten die überlebenden von Atlantis waren, würde aufjedenfall erklären warum die Ägypter so einen technologischen vortschritt gemacht haben. oder etwa nicht?
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2005, 07:11    Titel: Antworten mit Zitat

Auf jeden Fall würde es den extremen Wissenssprung erklären der eintrat als die beiden Reiche gegründet wurden. Aber dann bleibt die Frage, warum finden wir keine Beweise dafür?
Nach oben
Akata
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2005, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Nach dem was ich mal gelesen habe solls die geben. Und zwar in Ägypten. Wenn ich mich nicht irre in einer der Pyramide 2 Kammern wurde der Öffentlichkeit bis heute entzogen die 4. und 5.

Das habe ich irgendwo mal gelesen , es gibt auch wilde Spekulationen darüber was sich in den Kammern befindet.


wer weiß vielleicht sind unsere beweise ja da drin Mit den Augen rollen
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 29.11.2005, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, da darf das normalsterbliche Volk bis heute nicht rein und auch über den astralen Weg sind die Kammern leider hermetisch abgerigelt.

Unter der Sphinx befinden sich ja auch Kammern aber keiner darf da rutergraben. Man vermutet dort im allgemeinen die Kammer des Thot, das gesamte Wissen der Ägyptischen Götter. Denke mal das wie eh "noch" nicht dafür berreit sind.
Das einzig gute Vorzeichen ist das sich in letzter Zeit er RDN wieder zu Wort meldet
Nach oben
spookie
Gast





BeitragVerfasst am: 07.04.2006, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Sag mal Hem Netjeru, alles was du da so von dir gibst, erinnert mich stark an die TV Serie "Stargate", bist du ein Fan davon?
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2006, 05:40    Titel: Antworten mit Zitat

spookie hat Folgendes geschrieben:
Sag mal Hem Netjeru, alles was du da so von dir gibst, erinnert mich stark an die TV Serie "Stargate", bist du ein Fan davon?


LOL, klar, bin ich ein Fan einer Serie die die Götter der einst mächtigsten Zivilisation dieser Welt als Massenmprdende seltsame Würmer mit Leuchtenden Augen darstellen, diese Serie ist der Größte Mist Überhaupt. So viel dazu.

Wenn die da keinen Reinlassen hat ja nicht gleich Stargate was damit zu

tun.....

VrrChurr hat Folgendes geschrieben:
hiho,
hier wird grade so viel über Atlantis geredet, und da fiel mir wieder ein, dass es auch die hypothese gibt, atlantis sei nicht im meer sonder in einer Wüste 'versunken'.... was haltet ihr davon?


Ja, diese theorie kenne ich auch, in einer Vision die ich mal hatte wurde eine Solche Stadt vernichtet, allerdingys in der Wüßte. Alls was ich aber Rausfand ist das Atlantis noch existiert, aber nicht hier ider auf der Astralebene sondern in so einer Art Zwischenraum. Man wollte wohl das so schnell niemand auf diese Macht zurückgrefeifen konnte, drum ist sie ständig in Bewegung...
Bin d aber noch am Forschen und rumschnüffeln....
Nach oben
spookie
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2006, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe das schon! Wenn es keine andere Erklärung für den blauen Dunst gibt ausser Däniken oder Stargate, besteht ja immer noch die Möglichkeit, dass man von Ausserirdischen entführt wurde und das an einem sexuelle Versuche gestartet wurden. An die man sich erinnert. Man meint dann Ägypter eventuell mit Handys gesehen zu haben und muss das der Welt mitteilen. Und nennt sich Diener dieser Sache. Kann ich voll akzeptieren!!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Alte Kulturen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von