The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dein Glaube - Vielfältigkeit an einem Ort

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 14.10.2014, 12:19    Titel: Dein Glaube - Vielfältigkeit an einem Ort Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

oft lese ich, was ihr alles glaubt. Oft teile ich die Meinungen, manchmal akzeptiere ich sie nur und habe meine eigene. Daraus kam in mir die Frage auf:

Wenn ihr euren Glauben in nur wenigen Sätzen erklären müsst, wie tut ihr das? Der paganistische Glaube ist zu vielfältig, als dass man einheitliche Beschreibungen finden würde, vor allem als freifliegende Hexe. Ich mache gerne den Anfang und freue mich um so mehr, wenn ihr mitmacht.

Mein Glaube:

Ich glaube, dass die Natur der einzig wahre, existierende Gott auf dieser Erde ist, der sich niemals verändert. Ich verehre die Natur und alles als Teil davon. Götter und Wesenheiten sind für mich nur in uns selbst drin und für jeden Menschen deswegen einzigartig, auch wenn sie die gleichen Namen haben. Ich nenne mich Paganistin und, bei Menschen meines Vertrauens, Hexe. Für mich ist Magie der reine Optimismus in uns selbst.


Ihr seid dran =)
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 14.10.2014, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Glaube:

Ich glaube an die Natur, sie ist unsere Kirche, unser Heiligtum, unsere Mutter. Sie nährt uns und lässt uns leben, sie nimmt uns mitunter auch unser Leben hier auf Erden. Ich glaube an Gott, an eine Quelle ... ich glaube an die verschiedenen göttlichen Aspekte und fühle mich gut aufgehoben im keltischen Glauben.

Wobei ich zu den genannten göttlichen Aspekten folgendes sagen sollte: Ich glaube, dass es nicht nur ein Gottwesen gibt mit unterschiedlichen Aspekten. Für mich sind es unterschiedliche Gottheiten - ob nun eigentlich ursprünglich Engel, Dämonen, Naturwesen etc - die durch ihre Hilfe, ihr Wissen, ihr Handeln zu Göttern gemacht und als solche angebeteten wurden - aber dennoch eigenständige "Gottheiten".

Die Quelle - nenne ich für mich Gott.

Hand in Hand geht bei mir das Ursprüngliche ... der Naturglaube und das Verständnis von Lebewesen und Natur mit dem Glauben an Gott und das Göttliche in allem und jedem. Ich nenne mich selbt Keltenchristin, denn wie auch die frühen keltischen Priester oder Mönche, wie z.B. Saint Columba von Irland, erkenne ich, dass es wichtig ist, die Natur (mit ihren Lebewesen) zu bewahren und zu ehren und dies geht Hand in Hand mit dem ursprünglich christlichen Gedanken und Glauben.


Zuletzt bearbeitet von Feona Malea am 17.10.2014, 12:48, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Dennis
Gast





BeitragVerfasst am: 15.10.2014, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Mal sehen, ob ich das, wie ich glaube in einfache Sätze packen kann...

Ich glaube an viele verschiedene Gottheiten - bin also ein Polytheist.
Götter sind für mich real existierende Wesen, und keine Aspekte des Selbst oder der Psyche...
Sie haben Kräfte, die ihrem Wesen und ihrem "Wirkungsgebiet" entsprechen.
Meist sind sie umgänglich, aber auch sie haben ihre Marotten, Ticks, Vorlieben und Abneigungen.
Ich denke nicht, dass sie "allmächtig" sind - wohl aber eine Form von "Allwissend."
So können sie direkt oder indirekt auf unser Leben einwirken, wenn sie es wollen - oder auch nicht.
Sie können sich auch verkörperlichen und z.B. eins werden mit dem Wasser wie z.B. Poseidon .. Ich persönlich glaube, dass sie die Ursprüngliche Quelle waren für dass, was heute bekannt ist als Urknall und Evolution.
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 19.10.2014, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, dass der Planet Erde etwas einmaliges ist (zumindest in unserem Sonnensystem), dem eine göttliche Kraft inne wohnt. Vom Kosmos gezeugt, ist die Natur ist dessen mächtiger Erbe und wir ihre Kinder und in allem und auch tief in uns ist ein Fünkchen des Göttlichen.
Die uns namentlich bekannten Götter sehe ich als personifizierte Vetreter der vielseitigen göttlichen Kraft. Denn auch sie sind von der Erde (wenn auch aus vielerlei Dimensionschichten) von der Natur, teiweise unter uns.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von