The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Orientierungslos!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Magische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Atropa7
Gast





BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 08:01    Titel: Orientierungslos! Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben,

ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Vielleicht hat jemand einen Rat für mich, da wäre ich sehr dankbar.

(Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtige Forum erwischt habe. Wenn mein Beitrag am falschen Ort ist, bitte verschieben.)

Das ist jetzt sehr ausführlich und persönlich, aber ohne genaue Erklärung denk ich geht es nicht, also fange ich ganz von vorne an Winken.
Dass es mehr gibt, als in unserem Zeitalter öffentlich zugegeben wird, wurde mir schon vor 10 Jahren klar:
Damals wurde ich durch Serien und einen Comic auf Hexen aufmerksam, verstand natürlich, dass es sich dabei nur um Erfindung handelte. Irgendetwas in mir spürte aber, dass es da trotzdem einen Weg gibt, den ich beschreiten wollte. Da bin ich auf Pendeln und Tarot gestoßen. Leider bin ich von Schulfreundinnen ausgelacht worden und hab mich überreden lassen, dass das alles nur "Quatsch" ist und habe damit aufgehört.
Das Thema ließ mich trotzdem nicht los und kam nach ein paar Jahren wieder hoch. Seitdem rede ich nicht gern darüber weil ich anders bin als manch andere und mich da kaum einer versteht. Es war aber regelmäßig ein Gefühl von Anziehung da, so oft ich auch dem Magischen den Rücken kehrte, der Wunsch mich damit zu beschäftigen kam immer wieder Smilie. In einer Zeit, in der es mir psychisch und körperlich nicht gut ging, hat meine Tante bei mir Reiki ausgeübt. Ich konnte zunächst nichts damit anfangen. Es ging mir danach aber besser.
Es vergingen wieder Jahre bis eine Freundin von meiner Mutter bei uns zu Besuch war. Da erzählte sie von ihrer Arbeit mit Engeln und Reiki. Endlich verstand mich jemand.
Von meiner Tante weiß ich, dass sie neben Reiki auch (wie auch immer) mentalischen Kontakt zu Personen herstellen kann, in den Kopf schauen, wie es ihr geht und noch mehr, was genau hat sie mir nicht erzählt. Leider wurde sie sehr krank und ihre Fähigkeiten anzuwenden hätte sie zu sehr geschwächt. Ich hätte sie gern gefragt was sie kann und weiß, nur hätte sie das runtergezogen. Also fiel diese Option aus (bis heute noch).
Die Freundin meiner Mutter weihte mich schließlich in Reiki ein. Trotz ihrer guten Absichten finde ich es seltsam, dass sie mich in so kurzer Zeit (ca. 1 Monat) in alle 3 Grade eingeweiht hat (per Fernmethode wegen der Entfernung). Auch den Kontakt zu Engeln wollte ich gern lernen. Sie hat mir dazu ein wenig Anweisung gegeben. Aber sie hat sich meiner Meining nach zu wenig um mich gekümmert, war scheinbar damit überfordert und mir nur gesagt ich soll oft üben und dass die Reikieinweihung und das mit den Engeln vielleicht nicht geklappt hat weil ich vorher mein Zimmer nicht aufgeräumt und gereinigt hatte.
Mir fiel es eh schon schwer Geduld zu haben und einfach zu glauben (bei Reiki konnte ich kaum etwas fühlen), aber nach der Aussage fing ich richtig an zu zweifeln. Was hat das den damit zu tun? Kommen die Engel nicht zu mir wenn es unordentlich ist?
Seitdem weiß ich nicht wohin ich mich orientieren soll. Es waren viele enttäuschende Erfahrungen dabei. Jetzt bin ich verunsichert, verwirrt und zweifle an mir und dem was ich vorher zu können geglaubt habe. Ich bin zwar in Reiki eingeweiht, doch habe nie richtig gelernt es anzuwenden und bis zu welchem Grad kam ich letztendlich?
Ab und zu habe ich das Gefühl, dass etwas/jemand bei mir ist. Ich fühle mich aber wohl, als ob es etwas Gutes ist. Smilie
Einmal habe ich mich nach dem Aufwachen in Reiki versucht und auf einmal hatte ich ein grusliges Bild eines Drachenauges vor Augen, als ob ich direkt vor einem stehen würde. Ich bin total erschrocken und heute vermute ich, dass ich für etwas Böses zu ungeschützt war.
Und immernoch zieht mich alles zur Magie sehr an. Ich weiß aber nicht wo ich anfangen und an was ich glauben soll. Dazu kommt noch dass ich neugierig, ehrgeizig aber auch ungeduldig bin, was mir es zusätzlich erschwert Winken.
Außerdem fühle ich gefühlt 10mal mehr als andere in meinem Umfeld und fast immer zu sehr mit. Ich kann einfach nicht gut genug eine Grenze zwischen mitfühlen und mitleiden ziehen. Das muss aber nicht immer bei einer realen Person sein, machmal bin ich sogar schon bei einer Fernsehwerbung traurig.
Ich bin nicht mit mir im Reinen (die Unausgeglichenheit finde ich unerträglich, vielleicht weil ich Waage bin^^), weiß nicht wohin ich gehöre (Magisch, als auch beruflich) und kann auch schlecht in mich gehen. Wenn ich versuche zu meditieren, schaffe ich es zwar an nichts zu denken, aber das wars auch schon. Es ist, als hätte ich schlechten "Zugang" zu meinem Inneren. Ist das eine Blockade? Ich finde nicht genau heraus was die Ursache ist. Könnte das etwas mit meinen Chakren zu tun haben?
Es kommt mir wie ein einziger Knoten vor, der auf alle Bereiche in meinem Leben Einfluss hat und den ich schnellstens lösen muss.

Ich weiß, dass jeder seinen eigenen Weg gehen muss, aber mir fehlt ein Leitfaden wie ich selbst aus meiner Situation wieder herausfinden kann.
Fällt jemandem etwas ein, das mir helfen würde?

Vielen Dank im Voraus!
Nach oben
Dennis
Gast





BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hui sehr viel zu lesen ...

Zuerst einmal -ich persönlich finde diese Vorgehensweise des Einweihen in Reiki (3 Grade in einem Monat) höchst verantwortungslos und es kann auch gefährlich werden...

Die Sache mit der Ungeduld, ja die kenne ich beimir zu Genüge -ich will auch immer alles sofort und am liebsten ohne große Arbeit.. Aber nach über 10 Jahren hab inzwischen erfahren, dass manches nicht anders geht,wie Zähne zusammenbeißen, sich hinzusetzen und zu lernen, zu üben, zu TUN...

Ob deine Chakren blockiert sind -hast du keine Chakrenmeditationen,Chakrenausgleich bei deinen Reikiunterlagen dabei gehabt? Das herauszubekommen,ist eigentlich eine ganz simple Angelegenheit ....

Was das Nicht Erscheinen von Wesen angeht weil es unordentlich ist... Das ist Blödsinn - natürlich fühlen sich alle wohler, wenn es sauber ist,aber das deshalb Engel, Götter,andere geistige Wesen nicht kommen, habe ich noch nie gehört und auch nicht erlebt.

Ob die Reiki Einweihungen funktierniert haben oder nicht,kann man aus der Entfernung schlecht einschätzen

Du sagst du kannst nur begrenzt meditieren, und du fühlst kaum Energie... Daran kann man arbeiten,wenn es einem wichtig ist. Kaum jeman von uns ist ein Naturtalent und kann alles von Anfang an (fast) perfekt.

Ich hoffe du findest deinen Weg ....
Lg und BB,
Dennis
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist in der Tat sehr merkwürdig...grade bei jemandem, der vorher noch gar nicht mit Energien gearbeitet hat.
Sowas würde ich nie tun.

Wegen dem unaufgeräumten Zimmer meinte sie vielleicht eher energetische Blockaden und nicht, dass keine Engel dort auftauchen, weil es nicht wie geleckt ist. (Dann dürfte bei mir nur selten wer vorbeikommen...)

Ungeduld allerdings ist immer ein schlechter Lehrer und Berater. Wer sich selber drängt und am liebsten alles auf einmal möchte, verpasst doch wertvolle Erfahrungen am Rande des Weges und kann sich am Ende auf nichts ganz einlassen.

Ich stimme Dennis zu. Du kannst lernen, ruhiger zu werden. Vor allem der Erwartungsdruck, jetzt aber verdammt nochmal was fühlen zu müssen, verhindert oftmals, sich wirklich auf etwas einzulassen und etwas fühlen zu können.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Du sagst du kannst nur begrenzt meditieren, und du fühlst kaum Energie... Daran kann man arbeiten,wenn es einem wichtig ist. Kaum jeman von uns ist ein Naturtalent und kann alles von Anfang an (fast) perfekt.


Das ist wahr, Übung macht den Meister.Und je öfter man Reiki gibt, desto besser wird man, und fühlt auch mehr.Solltest du aber weiterhin wenig spüren, empfehle ich Tai Chi Chuan (vorzugsweise den Yang-Stil, der ist relativ einfach).Denn wenn das Chi besser fließt, fällt es einem auch leichter, Energie zu senden.

War zumindest bei mir so.Ich habe ungefähr 8 Jahre Tai Chi gemacht, und wenn ich vorm Reiki senden mein Chi "wecke", klappt es wesentlich besser
Winken
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 22.01.2014, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herzengel

also ich bin auch Reiki Meisterin/Lehrerin und ich würde das nie so machen! Völliger Unsinn!
Wie kann man nur jemanden innerhalb von so kurzer Zeit in alle 3 Grade einstimmen?

Barbar

Gut - nun mal zu dir.

Glauben und Vertrauen ist auch gerade bei der Energiearbeit ein wichtiger Punkt.

Ich nehme an, dass du deine Unterlagen erhalten hast, oder?

Zunächst einmal heißt es für dich: Ganz vorne anfangen und mit Geduld und Übung ... zu beginnen.

Nicht jeder Mensch spürt was bei Reiki. Auch Lehrer nicht immer. Manche sind so mit ihrem Kopf dabei, dass sie alles ausklammern und gar nicht zulassen, dass sie viel merken.

Ich hab erst nach einigen Jahren was bei Reiki gemerkt bzw. gesehen. Also hab Geduld.

Grundsätzlich gibt es eine Zeitspanne von 21 Tagen nach eine Einstimmung, die man für sich nutzen soll, um mit der Energie klar zu kommen. Jeden Tag (!) sich damit verbinden und arbeiten ... in sich fühlen, sich bewusster werden.

Im 1. Grad von Reiki lernt man normalerweise auch mit seinen Chakren umzugehen. Was Chakren sind, wie sie ins Gleichgewicht gebracht werden können, etc.

Wenn die Freundin deiner Mutter dich in dem Sinne alleine gelassen hat - kannst du sie (entschuldige) in die Tonne kloppen als Lehrerin. Das zeugt nicht wirkich von Verantwortung und bringt mich persönlich ziemlich auf die Palme.

Die Aussage, dass es nicht geklappt hat, weil du dein Zimmer nicht aufgeräumt hast ... gaga Häh? Fresse! - dann dürfte bei mir nie einer sein, ehrlich.

Kontakt mit Engeln (etc.) hat auch was mit Geduld zu tun und mit der Verabschiedung von den eigenen Vorstellungen.

Schau doch mal ins entsprechende Unterforum hier zu Engeln - da steht auch was geschrieben und da kannst du gerne Fragen dazu stellen.

Im Unterforum Feinstoffliches geht es auch um Energiearbeit und auch hier kannst du Fragen zu Reiki (etc) stellen.

Wenn du derzeit unausgeglichen bist (gerade im seelischen) und deine Zweifel immer wieder an dir nagen, dann ist das sicherlich eine Blockade - nämlich die, dass du zweifelst und im Umbruch stehst und dich bildlich gesehen im Kreise drehst und nicht weißt was tun.

Lass hier mal die Chakren etc aussen vor. Es geht primär darum, dass DU für DICH entscheiden musst, wo es hingehen soll in deinem Leben. Das kannst DU entscheiden. Wenn du es nicht alleine kannst, dann gibt es hierzu auch Hilfe in Form von Gesprächen mit Beratungsstellen, etc.

Was liegt dir?
Wohin zieht es dich?
Was macht dich glücklich?
Was bringt dein Herz zum singen?

Wenn dir das Thema zu persönlich ist, dann kannst du gerne auch per PN schreiben.

Lass es sacken und viel Glück Sonne
Feona
Nach oben
Atropa7
Gast





BeitragVerfasst am: 24.01.2014, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal lieben Dank für die Antworten!
Habe mir schon gedacht, dass die Sache mit dem Aufräumen Quatsch ist.
Ich habe bisher halt kaum Erfahrung und wenn man dann u.a. sowas hört deprimiert das ziemlich. Schließlich weiß ich ja als Anfänger nicht sicher was stimmt und kann nur vermuten.
Nein, es waren in den Reiki Unterlagen nur Informationen über Chakren dabei, keine Übung/Anwendung.
Ok, ich werde brav üben (va. in Geduld:wink:) und lasse mich nicht davon irritieren, dass ich noch nicht so viel spüre. In allen Bereichen.
Wie genau kann ich denn lernen, den Erwartungsdruck loszuwerden? Ich möchte gern ruhiger werden. Ich weiß nur nicht recht wie ich mit der Praxis anfangen soll. Informiert und gelesen habe ich schon viel. Aber fallen euch Übungen ein, die sich für mich eignen? Bisher habe ich nur Meditation, Visualisierung und eine mit dem dritten Auge hier im Forum gefunden.
Und mit Thai Chi werde ich mich befassen Smilie
Ich werde mich (möglichst ohne Zweifel) darauf einlassen und bei mir selber anfangen, in mir aufräumen. Im groben wusste ich schon, dass es an mir liegt. Es fehlt mir an Vertrauen generell und in mich selbst. Das habe ich jetzt gelernt Verlegen Mit den Augen rollen
Nach oben
tornado
Gast





BeitragVerfasst am: 14.02.2014, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Atropa,

zum Thema Einweihungen und Reiki ist eigentlich schon alles gesagt..wer 3 Grade innerhalb so kurzer Zeit einweiht, hat meines Erachtens seine Berufung verfehlt!

Zum Thema Schutz kann ich aus eigener Erfahrung das Engel Buch von Jeanne Ruland empfehlen. Ich nutze hier immer den 6-zackigen Stern wenn ich unterwegs bin, sprich morgens vor dem Verlassen der Wohnung einfach den Spruch aufsagen und ggf. tagsüber erneuern, wenn du das Gefühl hast es müsste sein. Wenn Dir was anderes besser gefällt, dann mach es, letztendlich sind es nur Empfehlungen und Du musst Dir am Ende des Tages deine ganz persönlichen Dinge zusammensuchen..nicht alles klappt immer bei jedem...

Ansonsten müssen wir alle Geduld lernen, das klappt mal mehr mal weniger gut...mit Ungeduld rückt das Ziel nur weiter weg..so meine Erfahrung.. Sehr glücklich

Viel Erfolg und berichte doch einfach mal von Zeit zu Zeit..

GLG Tornado
Nach oben
Atropa7
Gast





BeitragVerfasst am: 05.06.2014, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, jetzt habe ich einige Zeit verstreichen lassen und mir erstmal den Druck genommen.
Nochmals vielen Dank! In der Zeit konnte ich eure Antworten sehr gebrauchen, weil ich schon vom Alltag, Studium und Umzug so gestresst war und dann kamen auch noch die ganzen Zweifel dazu. Es hat einfach in allen Bereichen gebrannt unentschieden
Ich habe mir eure Ratschläge zu Herzen genommen und darüber nachgedacht. Ich habe erst einmal Abstand genommen, mich auf mein Studium konzentriert. Nach dere Hürde der Prüfungen usw. war ich total ausgebrannt. Nach und nach kam das Bedürfnis in den Wald zu gehen, der Natur nah zu sein und siehe da, meine Wahrnehmung hat sich geändert als ich dem nachgegen habe. Ich spüre Energien von Pflanzen. Besonders bei mittel bis große Bäumen habe ich das selbe Gefühl als wenn jemand hinter mir steht. Jetzt habe ich mir auch einige Bücher über Wicca vorgenommen, mit Grundübungen wie Meditieren wieder angefangen und es fühlt sich gut an weiterzumachen.
Außerdem hatte ich noch eine andere Wahrnehmung. Ich hatte mein Schlafzimmer abgedunkelt, mich hingelegt und war wieder wach. Dann spürte ich etwas und nahm dunkle Umrisse einer Gestalt wahr. Gleichzeitig bekam ich richtig Angst. Ich war damit beschäftigt alles an Schutz aufzubringen was mir bekannt war, als ich eine kurze Szene vor Augen hatte. In dieser setzte sich ein für mich undeutlich dargestellter Mann an einen Tisch und schlug ein Notizbuch auf. Dann war es vorbei.
Es war, als ob diese Szene mir etwas zeigen sollte. Erst Stunden später dachte ich an den Onkel von Meinem Freund, der zu dieser Zeit im Koma lag mit sehr schlechten Aussichten... seine Familie hatte mir erst erzählt, dass sie schon mal nach einem Testament gesucht, aber noch keines gefunden haben. Ich weiß aber nicht ob das etwas damit zu tun haben könnte.
Was meint ihr? Einbildung oder sollte mich eine Nachricht erreichen?

Diese Ereignisse haben mich motiviert jetzt mit Geduld voran zu gehen, denn es war nicht so wie früher als ich dachte es könnte da etwas sein, sondern ich wusste: das was ich gespürt habe war definitiv da.
Smilie
Nach oben
Dennis
Gast





BeitragVerfasst am: 06.06.2014, 07:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Atropa - das klingt doch gut, was du da beschreibst - es geht bei dir voran .. und wenn man soetwas auch selbst bemerkt (so finde ich) dann motiviert einen das noch mehr .... Was diesen Mann angeht . .Es könnte Einbildung gewese sein, es könnte auch eine Art von Vision sein ... Ferndiagnosen über soetwas sind nicht einfach ....
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Magische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von