The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zahnarztangst
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Zu den gekreuzten Besen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 13.07.2012, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zynismus war das tatsächlich nicht - das ist ganz genau so gemeint, wie es da steht.
Ich sehe mich noch vor dem Infozettel für die PRTs sitzen, vor denen ich eh schon Sterbensangst hatte. Nach dem Zettel wollte ich es am liebsten gar nicht machen lassen.

Und ich werde grade ehrlich sauer. Wenn Du hier jetzt Zynismus und Patronisierung witterst, balle ich wirklich innerlich die Faust. Bei mir siehst Du es sogar mehrfach, ja?
Du fragst um Rat. Wenn nichts kommt, passt es Dir nicht und wir nehmen Dich nicht ernst. Wenn was kommt, passt es Dir auch nicht und wir nehmen Dich nicht ernst.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 13.07.2012, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab die ganze Zeit stumm mitgelesen und bin auch echt pissig über das Verhalten hier.

Wenn du Zahnarztangst hast, geh zu jemanden, der sich auf sowas spezialisiert. Wenn du keine Vorschläge annehmen willst, dann ist das absolut nicht unsere Schuld und KEIN, ich wiederhole: KEIN Grund, andere anzugackern.

Die Frage ist: Willst du hässliche und schmerzende Zähne haben und irgendwann nicht mal mehr lächeln können oder willst du die paar Minuten mal Angst haben? Für mich wäre die Antwort klar.

Ich finde, hier muss doch gar nicht mehr gesagt werden, oder?

Mag vielleicht etwas harsch klingen, aber so ist es nun mal. Meinetwegen kann der Thread geschlossen werden. Bringt ja nichts.
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 13.07.2012, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ja Ari, ich denke da stimmt dir auch Mandra zu.

Zitat:
Für die Allgemeinheit: Ich glaube es ist in der Tat besser, wenn ich selbst versuche einen Weg und Antworten auf meine Frage zu finden


Es macht auch keinen Sinn weiter zu diskutieren, oder wie auch immer man diesen Thread nun sehen mag.
Nach oben
MandragoraWolfenHorse
Gast





BeitragVerfasst am: 13.07.2012, 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr bringt mich echt zum heulen hier Traurig Das ist jetzt kein Scherz! Dieses Thema - Zähne und Zahnarzt - belastet mich genauso wie die allgemeine Angst.

Ich wollte doch hier niemanden angreifen! Ich versuchte mich nur zu erklären. Rüberzubringen was ich fühle und wie beschi*** es mir in der Situation geht!

Ashmodai, zynisch war das falsche Wort. Ich meinte eigentlich, so ein bisschen ... mir fehlt das Wort dafür. Ich habe es wohl auch falsch verstanden. Im ersten Moment nahm ich an, dass du mir unterstellst, dass ich nach solchen Statistiken suche, um Entschuldigungen für mich selbst und gegen den ZA zu finden etc. War mein Fehler tut mir leid. Und das mit dem mehrfach meinte ich so, dass ich immer erst zweimal deine Beiträge lesen muss um eine "Betonung" zu finden, da mir deine Worte manchmal so kühl vorkommen. Ach ich rede mich hier um Kopf und Kragen Mit den Augen rollen

Ich habe eure Vorschläge natürlich angenommen und ich bedanke mich auch sehr dafür! Bei jedem einzelnen und bei denen die ich angegackert habe, entschuldige ich mich ehrlich!

Im Übrigen habe ich in diesem Forum vorhin etwas gefunden, was mir durchaus auch helfen könnte. Ich fand es in diesem Thema http://www.hexengemeinde.de/viewtopic.php?t=21733&highlight=willenskraft Genauer meine ich den Beitrag von Ole. Das kann man doch sicherlich auch für oder besser gegen Ängste anwenden. Das ist ja auch ein Verhalten. Ein Angstverhalten. Ich möchte einfach ganz dringend die Willenskraft entwickeln, gegen meine blöden Ängste anzugehen, um endlich weiterzukommen!

Es tut mir ehrlich leid, dass ich in diesem Thema eine nervige Kratzbürste war, aber wie ich oben schon sagte, das macht mich langsam wirklich fertig! Traurig
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 14.07.2012, 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

Kann man ja auch verstehen, dass dich das fertig macht. Aber Ängste kann man überwinden. Und du schaffst das auch. Also kämpf einfach
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 14.07.2012, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Dich zum Heulen bringen ist ganz sicher das Letzte was jemand will.
Deine Angst wird dich immer weiter lähmen, wenn du dich nicht dagegen stellst. Und ich bin sicher du kannst das!

Bislang hast du deiner Abgst jeden Raum gegeben. Das wurde sehr deutlich auch in deinen Postings. Ratschläge hast du meist mit Argumenten dagegen entschmettert. Ich denke das ist auch nachvollziehbar, denn sich gegen Angst zu stellen, kann sicher auch Angst machen.

Denn du würdest dich gegen etwas stellen, das dich schon lang begleitet. Und sich gegen etwas zu stellen, das einem so gewohnt und vertraut ist, auch wenn es etwas Negatives ist, kann schwer sein.

Wenn ich mal Angst vor etwas habe, lege ich mich Abends in mein Bett und stelle mir vor, wie ich die Angst umarme wie einen Freund. Ich nehme sie, nehme sie an und verpacke sie gedanklich dann in einen großen Karton. Ich verschnüre ihn und lasse die Angst gehen, mit Liebe und ohne Feindliche Gedanken.

Klingt komisch, mir aber hilft es.
Aber ich habe auch keine Angsterkrankung und kann das sicher nicht mit dir vergleichen.

Geh es an. Jetzt! Keine Ausreden, keine Flucht und kein Aber.
Nach oben
Victoria
Gast





BeitragVerfasst am: 15.07.2012, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Mandragora,

ich verfolge den Thread seit einigen Tagen als stille Mitleserin (auch, weil ich nicht die Zeit habe, viel zu schreiben).
Ich habe den Eindruck, und das soll kein Vorwurf sein, dass du gar keine Lösung deines Problems anstrebst. Das einzige was dieser Thread hier soll, ist eine Selbstbestätigung für dich, dass keiner der von uns vorgeschlagenen Tricks, Mittel oder Vorgehensweisen für dich in deiner Situation praktikabel ist. Du also eine Absolution bekommst, dass es für dich wirklich nicht möglich ist, zum Zahnarzt zu gehen.
Merkst du was? Das ist meiner Meiung nach dein Ego, deine Angsterkrankung, nenne es wie du willst, die dich hier dominiert. Wir alle, auch Menschen ohne Angsterkrankungen, sind Meister darin Ausreden zu erfinden, warum etwas, das bei anderen funktioniert, bei uns nicht funktionieren kann. Aber mal ehrlich, wir sind alle nicht so besonders, auch wenn wir uns das gerne einreden, dass jede gängige Behandlungsmethode versagte. Wenn wir uns wirklich etwas anstregen würden, würden wir fast alle Methoden auch für uns umsetzen können. Aber dazu sind wir zu faul, weil wir uns mit unseren Ausreden, unserer Angst so sehr arrangiert und eingerichtet haben, dass wir sie gar nicht loslassen wollen. Weil wir ohne sie nicht mehr leben wollen. Lieber halten wir am Alten fest, weil es uns gewohnt erscheint und nicht bedrohlich, schließlich kennen wir es schon. Es ist ein bekannter Mechanismus mit Situationen umzugehen. Die meisten Menschen merken vor lauter Ausreden aber gar nicht, was sie alles verpassen. Sie könnten so viele schöne Ding erleben, wenn sie nur einfach mal ein Wagnis eingingen. Die Welt da draußen ist so schön und wartet nur darauf, von uns entdeckt zu werden. Wenn man sich vor lauter Angst aber immer hinter dem verrußten Ofen verkriecht, kann man auch den Regenbogen und die Sterne nicht sehen. Lass dein Leben von der Freude, und nicht von der Angst, dominieren.

Geh das Wagnis ein, geh zum Zahnarzt. Du kannst dabei nicht sterben. Selbst meine 89-jährige Oma hat ihre Vollnarkose überlebt. Geh das Wagnis ein, schick deine Angst in die Wüste. Du kannst auch ohne sie leben. Lass los!

Und mein persönlicher Tip, der mir immer gut hilft: Stell dir vor, was das Schlimmste ist, dass dir passieren kann (bitte realistisch mit dem Verstand drüber nachdenken), dann lach drüber und tu's trotzdem.

Und jetzt werfe mir bitte nicht vor, ich sei gefühlskalt, völlig realitätsfern, etc. Ich habe jemand mit Depression und Angsterkrankung in der Familie. Ich weiß durchaus wie das ist.
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 15.07.2012, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ashandra hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich mal Angst vor etwas habe, lege ich mich Abends in mein Bett und stelle mir vor, wie ich die Angst umarme wie einen Freund. Ich nehme sie, nehme sie an und verpacke sie gedanklich dann in einen großen Karton. Ich verschnüre ihn und lasse die Angst gehen, mit Liebe und ohne Feindliche Gedanken.


Hey, das klingt ja toll. Das probiere ich auch mal aus.
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 16.07.2012, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

@Victoria: Das ist ein ganz tolles Statement, worüber vielleicht jeder von uns mal nachdenken sollte (auch ich fühle mich angesprochen) und ich finde Du hast da genau die richtigen Worte gefunden - danke Sehr glücklich
Nach oben
Victoria
Gast





BeitragVerfasst am: 16.07.2012, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss zugeben, die Gedanken stammen nicht nur von mir. Ich habe viele Inspirationen aus dem Buch "Das Ende der Ausreden". Sehr zu empfehlen. Winken
Nach oben
Majorana Belle
Gast





BeitragVerfasst am: 16.07.2012, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Arianith hat Folgendes geschrieben:
Ich hab die ganze Zeit stumm mitgelesen und bin auch echt pissig über das Verhalten hier.

Wenn du Zahnarztangst hast, geh zu jemanden, der sich auf sowas spezialisiert. Wenn du keine Vorschläge annehmen willst, dann ist das absolut nicht unsere Schuld und KEIN, ich wiederhole: KEIN Grund, andere anzugackern.

Die Frage ist: Willst du hässliche und schmerzende Zähne haben und irgendwann nicht mal mehr lächeln können oder willst du die paar Minuten mal Angst haben? Für mich wäre die Antwort klar.

Ich finde, hier muss doch gar nicht mehr gesagt werden, oder?

Mag vielleicht etwas harsch klingen, aber so ist es nun mal. Meinetwegen kann der Thread geschlossen werden. Bringt ja nichts.



@ari:Danke genau das hab ich mir auch grade gedacht!

Und zu dem Thema ich hab selbst Angst vor dem Zahnarzt und eigtl. kann man da nur Zusagen Hintern zusammen Kneifen und durch. Da du ja auch nicht haben möchtest dass du irgendwann keine Zähne mehr hast.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Zu den gekreuzten Besen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von