The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dann stelle ich mich mal vor
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Céad míle fáilte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MondPharao
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 11:35    Titel: Dann stelle ich mich mal vor Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich wollte mich hier mal vorstellen und poste deshalb als erstes mal den Steckbrief ^^

Nickname: MondPharao
weitere Nicknames: ***
Größe: 175cm
Haarfarbe: dunkelblond
Augenfarbe: grün
Geburtstag:08.03.1986
Beruf: Kaufmann im Einzelhandel, Store Assistent Manager
Geschlecht: männlich (bin ich hier dann wohl richtig?)
Sternzeichen: Fische
Wohnort: Bielefeld, NRW (Ja, die Stadt gibt es wirklich!)
Interessen: vieles,
Liegblings....
Musik: Editors, The Fray ect.
Film: Star Wars (die neuen ), Herr der Ringe, Harry Potter
Buch: Harry Potter
Serie: How I met your mother
Tier: Katzen, aber ganz besonders Eulen. Nachdem ich als Kind eine mal gesund gepflegt habe
Land: USA, USA, USA.
Stadt: New York,
Zitat: "Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit." Beginn von »Auguries of Innocence«, William Blake

Schauspieler/in: ***

Mein Spruch: Hab ich nicht.


Hallo nochmal! Senseo
Nach meinem Steckbrief möchte ich nochmal ein paar Worte sagen, welche erklären warum ich überhaupt hier bin.
Ich habe eine geraume Zeit nach einem Forum gesucht, dem ich mich anvertrauen kann, war schon in verschiedenen anderen "Hexen-Foren" doch nie glücklich dort. Blöde Äußerungen und Verlachungen begleiteten mich stets.
Ich habe allerdings hier den Eindruck, dass es anders sein wird!
Nun, warum bin ich hier?
Ich bin hier, weil ich mich jemanden anvertrauen muss und dringend Rat brauche. Ich halte mich ab und zu nämlich selber für verrückt und jedem anderen, welchem ich erzählen würde was mir passiert, würde mich einweisen lassen...
ich bin hier, weil ich (so wie ihr auch) eine Hexe (heißt das bei Männern so?) bin.
Aber erst mal noch ein paar Worte zu mir:
Ich bin bei meiner Großmutter aufgewachsen, da meine Mutter bei meiner Geburt gestorben ist und meinen Vater kenne ich gar nicht. Macht aber nichts, ich hatte eine durch und durch glückliche Kindheit und erzähle euch das nicht um Mitleid zu bekommen. Brauch ich nämlich nicht, denn meine Großmutter hat mich geliebt und ich sie!
ich erzähle euch das, weil es zu meiner Lebensgeschichte gehört.
Nun war meine Großmutter immer schon "anders". In der Nachbarschaft bekannt als "Kräuter-Hexe" die für jedes Auachen das richtige "Hausmittelchen" zur Hand hatte. Sie war entweder beliebt oder die Leute mochten sie nicht, weil sie "anders" war. Es gab nur diese zwei Seiten.
Als ich sieben Jahre alt war, fanden wir bei einem Waldspaziergang eine verletzte Eule, einen Uhu um genau zu sein. Ich wurde praktisch zu ihm "gezogen", wenn ihr wisst was ich meine. Nun gut, meine Großmutter und ich nahmen in mit und pflegten seinen gebrochenen Flügel. Meine Großmutter meinte zu mir, was ich damals nicht verstanden habe: Das wir uns gefunden hätten.
Und in der Tat kommt der Uhu sehr oft zu mir, immer wieder. Er sitzt vor meinem Fenster im Baum oder ähnliches.
Nun gut, aber auch das ist eigentlich ohne Bedeutung.
Wichtig ist eigentlich folgendes:
Vor einem Jahr nun ist meine Großmutter überraschend gestorben. Ich wusste es, bevor ich den Anruf bekam, denn ich konnte es irgendwie spüren.
Nach ihrem Tode hatte ich immer den selben Traum:
Ein Licht am Himmel, ein weinendes Kind im Arm meiner Mutter (ich kenne sie von Fotos) und meine Großmutter. beide schauen zum Himmel hoch. Dann der Keller im Haus meiner Großmutter, eine alte Truhe und ein Schlüssel hinter der Heizungsterme.
Nun haltet mich bitte nicht für verrückt ... Aber seit meine Großmutter gestorben ist, habe ich Träume welche wahr werden. Oder sowas wie Vorahnungen. Ein Beispiel:
ich treffe mich mit meinem besten Freund in einem Cafe, plötzlich läuft es mir eiskalt den Rücken runter und ich denke mir "Er kommt bestimmt zu spät" und dann bekomm ich die SMS, dass er sich verspätet.
Nachdem ich dann fast täglich den selben Traum (siehe oben) hatte, bin ich ins Haus meiner Großmutter (bevor ich eingezogen bin) und in den Keller. Hinter der Heizungsterme fand ich einen Schlüssel, welcher zu der Kiste passte (genau wie in meinem Traum) und in der Kiste waren allerlei Dinge: Ein kleiner Kessel, Räucherwerk, Kristalle und Steine und ein Buch der Schatten (heißt so, oder?) mit dem Triquetra drauf (eine Kette mit einem Anhänger in Form des Triquetra trage ich seit meiner Geburt).
In dem Buch stehen viele Rituale und Zauber und keine Ahnung was.
Darin steht auch etwas über Hermann Beschoren , welcher 1654 wegen Hexerei mit dem Schwert hingerichtet wurde. Er ist ein Ahne von mir und angeblich der erste Zauberer/die erste Hexe (verdammt wie ist denn die männliche Form) in unserer Familie.

Bitte haltet mich nicht für verrückt oder einen Lügner! Ich habe mir das nicht ausgedacht!!!
Bin momentan eher verzweifelt, weil ich nicht weiß was ich tun soll. Muss ehrlich sagen, dass ich eigentlich nie an sowas geglaubt habe. Aber nun habe ich Vorahnungen und Träume, welche wahr werden und ab und zu ist mir, als würde ich die Stimme meiner Großmutter hören.
Kann mir jemand helfen? Was soll ich tun?
Kann mein die Hexerei "erben"? Oder sollte ich mich doch einfach einweisen oder sowas?
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich Willkommen hier, MondPharao!

Erst einmal eines: Hier hält Dich gewiss niemand für verrückt.
Das sind alles Dinge die wir mehr oder weniger alle kennen, aber die durchaus beängstigend oder verunsichernd sein können, wenn man solche Erfahrungen das erste Mal hat.

Verlachen wird Dich auch niemand, egal wie klassisch die Geschichte mit dem Buch klingt. Und allen passieren schonmal Dinge, von denen man glaubt, man könne sie keinem Menschen erzählen - und so mancher, der vielleicht mal einiges für unmöglich gehalten hatte, wurde später eines besseren belehrt.

Warum bist Du verzweifelt? Weil Du Dir selber nicht traust? Das wird mit der Zeit noch kommen und bald wirst Du ziemlich genau wissen, was wirkliche Botschaften, Vorahnungen etc. sind und was vom Ego, Phantasie oder ähnlichem herrührt.
Tun musst und sollst Du eigentlich gar nichts, sondern nimm es, wie es ist. Du kannst Deine Oma um Hilfe bitten und Unterstützung, Deine geistigen Begleiter...Du bist ja nicht alleine.

Ob Hexerei vererbt wird, weiß ich nicht. Es gibt da viele, die ganz elitär darauf schwören, "Erbhexen" seien die einzig wahren Hexen, aber das halte ich für Unfug.
Jeder Mensch hat die Magie in sich - bei einigen ist es eben weniger verschüttet als bei anderen. Ich denke, dass sich die "Antennen" dafür durchaus vererben können. In meiner Familie ist es auch so, auch wenn ich bezweifle, dass ich einen Vorfahren haben sollte, der der Hexerei bezichtigt und hingerichtet wurde.

"Hexe" ist übrigens vollkommen geschlechtsneutral, ein Mann kann sich ebensogut so nennen. Magie und Hexerei sind nichts geschlechtsspezifisches.
Wir nennen uns hier auch nicht alle Hexe (ich z.B. nicht).

Eines noch - ich musste Deinen Avatar leider wieder löschen. Er war gleich von deviantART hergelinkt und ich denke nicht, dass sich deviantART über die Fremdverlinkung freuen wird. Die Künstlerin im Zweifel auch nicht. Winken In den Forenregeln steht was zum Thema Avatare, unter anderem auch, wo Du die Bilder kostenlos hochladen kannst.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Youkoso irasshai mashita,MondPharao! Smilie

....und ja,Eulen sind toll Cool
Nach oben
MondPharao
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für das herzliche Willkommen. Mein Gefühl hat mich also in diesem Forum doch nicht getäuscht. Das freut mich natürlich sehr. Sonne

Es ist so, dass eine gewisse Verzweiflung aufkommt, weil ich mir wirklich selber nicht traue. Meine "Vorahnungen" bewahrheiten sich meistens und wenn ich träume, weiß ich nicht mehr ob es ein Traum oder eine Vorahnung ist...
Das macht mich verrückt.
Außerdem gibt es einen Teil in mir, der unbedingt ein Ritual aus dem Buch ausprobieren möchte. Ein Schutzzauber für meinen besten Freund, welcher momentan unter Mobbing und Gerüchten schwer zu leiden hat.
Aber obwohl ich ein so starken Dran habe, diesen Zauber auszuführen, habe ich Angst! Was ist wenn ich etwas falsch mache??? Ich kann ihm doch sicherlich damit Schaden, oder? Außerdem habe ich im Buch etwas über das Gleichgewicht gelesen und das alles, jeder Zauber, seine Konsequenzen hat.
Das macht mir wirklich Angst ...
Nach oben
Miyako
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo MondPharao, erstmal möchte ich dich hier herzlich willkommen heißen Smilie
Du brauchst keine Angst zu haben, wie Ashmodai schon gesagt hat wird dich hier keiner auslachen/-grenzen oder sowas Winken
Ich denke du könntest dich ja erstmal etwas schlau machen, hier im Forum wirst du viele interessante Sachen finden und du kannst ja auch selbst zu bestimmten Unterthemen eine Frage stellen. Egal was dir auf dem Herzen liegt, irgendjemand hat sicher eine Antwort!
Scheue dich also nicht davor, wie gesagt, keiner wird dich auslachen.
Und zu der Geschichte mit dem Traum, den Sachen und dem Buch der Schatten: Ich finde das richtig cool! Es ist so aufregend.
Und zu dem Thema Magievererbung: Ich denke jeder trägt Magie in sich, seit seiner Geburt. Es kommt im Grunde nur darauf an ob man sich damit beschäftigt oder nicht und das es einem Spaß macht Smilie
Die Eule, speziell der Uhu, könnte dein Seelentier sein Smilie
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Außerdem gibt es einen Teil in mir, der unbedingt ein Ritual aus dem Buch ausprobieren möchte. Ein Schutzzauber für meinen besten Freund, welcher momentan unter Mobbing und Gerüchten schwer zu leiden hat.
Aber obwohl ich ein so starken Dran habe, diesen Zauber auszuführen, habe ich Angst! Was ist wenn ich etwas falsch mache??? Ich kann ihm doch sicherlich damit Schaden, oder? Außerdem habe ich im Buch etwas über das Gleichgewicht gelesen und das alles, jeder Zauber, seine Konsequenzen hat.


Ein einfacher Schutzzauber wird nichts kaputtmachen.Du hast ja die Absicht,ihm zu helfen.Allerdings bin ich der Meinung,dass man gegen Mobbing auch noch weltliche Maßnahmen ergreifen muss.Magie allein löst keine Probleme.
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich Willkommen MondPharao!

Nun, zu deiner Vorstellung ist eigentlich schon alles gesagt, was ich hätte sagen wollen. Smilie

Verlacht wirst du ganz sicher nicht.
Kritisch hinterfragen werden wir allerdings ganz sicher Sehr glücklich

In diesem Sinne, fühl dich wohl!

Ashandra
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich wilkommen, MondPharao!
Ich hoffe dass Du Dich hier wirklich wohlfühlen wirst und dass der Austausch Dir womöglich helfen kann, mit Deiner "neuen Situation" besser zurecht zu kommen.
Und obwohl sich das echt blöd / unpassend anhört: Ich find die Geschichte auch echt spannend! Smilie
Nach oben
MondPharao
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Danke an alle nochmal für die wirklich liebe und offene Begrüßung. Da fühlt man sich wirklich direkt willkommen.
Ich kann nicht beurteilen, ob meine aktuelle Situation "spannend" ist. Bin momentan einfach überwältigt davon und leicht überfordert.
Wie schon mal gesagt, habe ich bisher nicht wirklich an Magie geglaubt. Ich habe akzeptiert, dass es Dinge gibt welche von der Wissenschaft nicht ohne weiteres erklärt werden können und ich habe auch immer den glauben anderer (ob nun an Gott, Magie oder sonst was) akzeptiert, ihn mir aber nie zu eigen machen können.
Nun bin ich selber mitten drin. Damit muss ich erst mal fertig werden.
Momentan wünsche ich mir einfach, ich könnte mit meiner Großmutter über all das reden oder das sie mir anvertraut hätte, dass sie eine hexe war, dass in unserer Familie seit So langer Zeit hexen geboren werden...
Kann es sein, dass sie mich zu der Kiste mit ihrer Hexenausrüstung geführt hat? Hatte ich vielleicht deshalb immer wieder den selben Traum und hörte ihre Stimme?
Nach oben
Miyako
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke es ist gut möglich das sie dich hingeführt hat.
Vielleicht hat sie sich ja gewünscht das due eine Hexe wirst, wenn du dich so nennen willst, und hatte es nur zu Lebzeiten nicht mehr geschafft?
Vielleicht will sie das du etwas erfährst, was sie dir nicht mehr sagen konnte, was aber in dem Buch steht?
Hast du es schon genauer untersucht, was da an geschichtlichem Material drinsteht, etc?
Nach oben
MondPharao
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

In dem Buch stehen sehr viele Zauber und Rituale. Infos über Taliame. Aber auch Dinge über Geister und andere wesenheiten wie Engel, Dämonen, elementargeister.
Geschichtlich steht da nur etwas über Hermann Beschoren drin. Er ist wohl ein Vorfahre von mir und würde 1654 in Lemgo wegen Hexerei hingerichtet. Im Buch steht, er habe andere in Magie unterrichtet. Laut Google war er Lehrer und ist hingerichtet worden, weil er Schüler "zum Bund mit Satan" verleitet haben soll.
Nach oben
Miyako
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2012, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe ebend selbst einmal etwas über ihn gegoogelt, aber mehr als das was du schon geschrieben hast (er war Lehrer und hat Schüler unterrichtet und das er in Lemgo hingerichtet wurde) habe ich auch nicht gefunden.
Nur das er wohl von seinen Schülern angeschwärzt wurde.
Nach oben
MondPharao
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Im Buch steht, er habe andere Magie und "den Weg" (was immer das ist) gelehrt. Dann hätte ein Schüler ihn verraten und ihn der Triade (was auch immer das ist) ausgeliefert. Doch er habe eine Tochter gehabt, welche er versteckt hatte. Denn er habe wohl gewusst, dass er verraten werden würde. Durch sie sei unsere Blutlinie und das Buch weitergeführt worden. Melissa, der Name der Tochter, habe später einen Kaufmann geheiratet und eine Tochter zur Welt gebracht.
Nach oben
Miyako
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm...
Wenn ich so darüber nachdenke erinnert mich die ganze Geschichte dann doch an Charmed. Da war das so ähnlich...
Womit ich nicht sagen will das ich glaube du denkst dir das nur aus.
Ich find die Ähnlichkeit nur... lustig Winken
Deren erste Vorfahrin, die der Magie fähig war, wurde nämlich auch verraten und ihre Tochter hat die Magie und das BdS weitergegeben Winken
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich Willkommen, MondPharao! Hier... Kaffeeee Kaffee kochen ...nimm Dir erstmal einen leckeren Tee zur Beruhigung. Winken

Einen Schutzzauber für jemanden kannst Du jederzeit bedenkenlos ausführen, damit tust Du niemandem weh.

Zitat:
Wie schon mal gesagt, habe ich bisher nicht wirklich an Magie geglaubt....
Nun bin ich selber mitten drin. Damit muss ich erst mal fertig werden.


Das ist eigentlich nicht weiter schlimm, wenn Du es mal so betrachtest: Was wir hier gemeinhin als Magie bezeichnen ist nichts anderes als das Nutzbarmachen unserer geistigen Kräfte. Unsere Vorstellungskraft und Visualisierungsgabe sind es, die wir in Ritualen einsetzen, um bestimmte Dinge zu erreichen. Es ist letztlich wie beten. Es ist nicht so HarryPotter-mäßig, daß Dinge explodieren können, wenn man etwas falsch ausspricht, und es ist auch nicht so, daß Du für jeden freundlichen Dienst, den Du einem Kumpel erweisen willst (wie diesen Schutzzauber) einen üblen Blutzoll zu zahlen hättest. Winken Die sogenannte Magie ist eigentlich eine ganz pragmatische Sache.

Es gibt interessante Diskussionen in unseren Monatsdiskussionen und in den Unterforen zu Ritualen usw. Lies Dich mal einfach in Ruhe durch, um auch unterschiedliche Meinungen kennenzulernen, und scheue Dich nicht, nachzufragen, wenn Dich etwas im Speziellen interessiert. Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Céad míle fáilte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von