The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ein Sportmärchen und die böse Waage
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Zu den gekreuzten Besen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2012, 10:20    Titel: Ein Sportmärchen und die böse Waage Antworten mit Zitat

Hallo =)

Bevor ich zu meinem "Problemchen" komme: Es geht mir wirklich nur um die Beantwortung meiner Frage. Dass ich nicht dick bin und eigentlich nicht abnehmen brauche, ist mir klar. Ich möchte trotzdem gerne Fett in Muskeln (und Straffheit) umwandeln.


Seit ca. 2 Wochen jogge ich täglich 45 Minuten. Das ist eine Zeit, die ich ganz gut durchhalte und die ich hoffentlich noch erhöhen kann. Jetzt bewegt sich aber mein Waage kein Stück! Ich weiß zwar, dass Muskeln schwerer sind als Fett, aber müsste sich nach zwei Wochen nicht eigentlich mal zumindest eine kleine Veränderung zeigen? Wäre schön, wenn dazu jemand was weiß.. Meine Ernährung ist auch völlig in Ordnung (Vollkornprodukte, ab und zu um Ostern rum etwas Schokolade und nicht zu viel Fett oder Zucker. Jap, auch viel Wasser trinke ich)
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2012, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Dass man da schon nach zwei Wochen was merkt,halte ich für unwahrscheinlich.Sechs Wochen wird sowas mindestens dauern.Zumal nur Joggen ja nun nicht sooo wahnsinnig viel für den Muskelaufbau tut.

Wenn du jetzt ins Fitnesscenter gehen würdest und ein Muskelaufbauprogramm durchziehen würdest - das habe ich mal gemacht - würdest du auch was sehen können.Aber auch nicht in nur zwei Wochen.

Wo willst du denn überhaupt Muskeln aufbauen?
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2012, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, auch nach zwei Wochen ist normalerweise schon eine Veränderung spürbar. Ich habe schonmal vor einiger Zeit regelmäßig den Heimtrainer meiner Eltern benutzt, täglich eine halbe Stunde und hatte nach 3 Wochen 3 Kilo abgenommen. Jetzt bewegt sich aber gar nichts und das obwohl ich gesund esse und mehr Sport mache.

Ich möchte Fett abbauen, an Beine, Po und Hüfte. Einfach etwas für die Fitness tun. Und eine dreiviertel Stunde täglich Joggen ist eigentlich perfekt dafür. Vielleicht ist es auch ein Versagen der Waage... Aber das würde mich wundern, weil die neu, teuer und eigentlich ziemlich tüchtig ist.

Möglicherweise ist das auch völlig normal eben weil sich unweigerlich Muskeln aufbauen. Im Internet hab ich dazu kaum was gefunden. Wie lange diese Zunehm/Nicht abnehm-Phase dauern kann, weiß ich allerdings nicht.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2012, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke,jeder hat da sein eigenes Tempo,was Muskelaufbau und Abnehmen betrifft.Kann sein,dass du da recht schnell mit vorankommst.Und natürlich kann es gut sein,dass wenn du gleichzeitig Muskeln aufbaust,sich auf der Waage nichts tut weil eben Muskelmasse dazu kommt.Ich würde halt noch ein bisschen warten und schauen.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2012, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, da hast du recht. Meine Schwiegermutter sagt das gleiche. Vielleicht wäre es sinnvoller, mal meinen Umfang nachzumessen, anstatt auf die Waage zu vertrauen ^^ Eben kam ich hoch in die Wohnung meiner Schwiegermutter und sie begrüßte mich mit: Du hast aber abgenommen.

Naja, hauptsache, man tut etwas für seine Kondition. Aufgeben werd ich nicht. Kennt das Problem denn sonst jemand hier?
Nach oben
Amanora
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2012, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Sich nur auf das blanke Gewicht zu verlassen, das die Waage anzeigt ist nicht ungedingt sinnvoll. Es gibt Waagen, die auch den Körperfettanteil messen; eine solche Messung wäre schon aussagekräftiger, zumal Du ja selbst gesagt hast, daß Du nicht wirklich Gewicht verlieren willst.
Gerade bei uns Frauen kann das Gewicht auch mehr oder weniger stark mit dem Zyklus schwanken, es kann also sein, daß Du zwei "ungünstige" Wochen erwischt hast. Ansonsten sind zwei Wochen wirklich nicht lange, schau nochmal in zwei Monaten, dann kann man schon eher eine Aussage treffen.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2012, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Waage kann Körperfett messen ^^ dann werde ich mal schauen, ob sich da was verändert.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 12.04.2012, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ist aber auch zwiespältig zu betrachten, die Körperfettmessmethode. Die Waage macht das, indem sie kleine Elektrostöße durch deine Beine schickt und an den unterschiedlichen Widerständen (von Muskeln, Wasser, Fett und Knochen) den Körperfettanteil bemisst. Allerdings gehen diese Elektrostöße kaum über den Knöchel hinaus, also bemisst die Waage in erster Linie lediglich den Körperfettanteil deiner Fußsohlen. Und das ist nun ein Bereich, der fettmäßig eher nicht so schwankt. Kann sogar sein, daß er steigt, weil deine Füße durch das Joggen besser abgepolstert werden müssen. Winken
Ich wollte ansonsten nur noch meinen Respekt ausdrücken: 45 Minuten Joggen jeden Tag, alle Achtung, das finde ich eine saubere Leistung! Wenn du damit nicht binnen Monatsfrist so straffe und feste Oberschenkel bekommst wie ein junges Pferd, dann werde ich dem ganzen Sportzeug kein Wort mehr glauben und nur noch Nutella und Weißbrot essen. Sehr glücklich
Nach oben
Windkind
Gast





BeitragVerfasst am: 12.04.2012, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Muskeln wiegen auch was, insofern kann es einfach sein, dass sich deine Form ändert, aber das Gewicht gleich bleibt. Das ist kein Grund zur Beunruhigung.

Wichtig ist, dass man regelmäßig was macht und auch mit Spaß dabeibleibt. Denn sich, was weiß ich, zwei Wochen zu quälen wie verrückt und dann frustriert aufzugeben, ist für die Psyche total schädlich.

Man sollte sich was aussuchen, was einem so richtig Spaß macht und wo man gar nicht so recht merkt, dass man sich dabei bewegt.

Alles, wozu man sich ständig zwingen muss, wird nicht durchgehalten.

Ich bin ein ziemlicher Faulpelz, aber die ca. 9 - 10 Stunden Sport in der Woche, die ich mache, sind was, was mich richtig glücklich macht. Mich in der Zeit blöd und genervt zu fühlen, würd ich garantiert keine drei Tage aushalten.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 12.04.2012, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab tierischen Spaß an meinem Sport. Es ist ja kein Joggen draußen, sondern drinnen auf meinem Sporttrampolin - ich kann also dabei Fernsehn und meine Gelenke tun nicht weh. Im Sommer, wenn es warm ist und ich mir gute Sportschuhe leisten kann, werde ich das vielleicht nach draußen verlegen ^^


9-10 Stunden die WOCHE? O.O Wow Respekt... Vielleicht komm ich ja auch irgendwann so weit ^^

Éori: Danke Verlegen Herz


Nachtrag: Hab in den letzten 3 Tagen min. 2 cm Baumumfang verloren. Und die Waage hat sich immer noch nicht bewegt... Ich glaube, ich geh mich mal bei meiner Schwiegermutter oben wiegen. Das Ding lügt doch Verrückt
Nach oben
randolf_rodmo
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2012, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Éori hat Folgendes geschrieben:
Ist aber auch zwiespältig zu betrachten, die Körperfettmessmethode. Die Waage macht das, indem sie kleine Elektrostöße durch deine Beine schickt und an den unterschiedlichen Widerständen (von Muskeln, Wasser, Fett und Knochen) den Körperfettanteil bemisst. Allerdings gehen diese Elektrostöße kaum über den Knöchel hinaus, also bemisst die Waage in erster Linie lediglich den Körperfettanteil deiner Fußsohlen. Und das ist nun ein Bereich, der fettmäßig eher nicht so schwankt. Kann sogar sein, daß er steigt, weil deine Füße durch das Joggen besser abgepolstert werden müssen. Winken

Um genau zu sein, der Strom bei der Messung macht das was Strom immer macht, der nimmt den kürzesten Weg.
Also das eine Bein hoch, durch den Hintern und dann das andere Bein Rrunter. Und mehr wird dabei nicht gemessen. Beim Arzt hab ich einen Kasten gesehen der eine Messung vom Fuss bis zur Hand macht. Das ist dann halbwegs aussagekräftig.
Ich würde einfach dabei bleiben und den Umfang messen... Smilie
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2012, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Arianith hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht wäre es sinnvoller, mal meinen Umfang nachzumessen, anstatt auf die Waage zu vertrauen
Kennt das Problem denn sonst jemand hier?


Ich habe im Laufe des letzten Jahres zwei Kleidergrößen verloren - aber nicht ein Gramm abgenommen. Mit den Augen rollen Der Blick auf die Waage ist zwar frustrierend, aber bitte, wer zwingt mich denn, dahin zu blicken. Blicke ich halt auf mein schönes neues Auftrittskleid. Sehr glücklich
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 17.04.2012, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt doch gut ^^ Ich habe jetzt endlich mal 400g abgenommen und 4 cm Bauchumfang verloren.
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 17.04.2012, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Der Umfang macht viel. Auch Vollkornnahrung kann die falsche Nahrung sein Winken
Du kannst auch gar kein Sport machen und dennoch abnehmen - geht sehr gut. Smilie
Da sagt eben dein spezieller Stoffwechsel auch etwas dazu. Pausen von Nichtabnahme oder gar Zunahme sind auch normal.
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 17.04.2012, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Arianith hat Folgendes geschrieben:
Ich habe jetzt endlich mal 400g abgenommen


... vor und nach dem Klogehen gewogen? Cool

Nein, mal ehrlich, mir wären ein paar hundert Gramm total wurscht. Auch 2 Kilo mehr oder weniger fallen mir einfach nicht auf. Und finde ich auch total unwesentlich. Im Laufe eines Kalenderjahres gibt es doch sowieso Freßzeiten und Bewegungszeiten. Im Frühling und Sommer hat man viel mehr Lust auf Bewegung und im Winter kann die Bauchrolle ruhig etwas mehr sein, oder?

Und man sollte nicht aus dem Kopf verlieren, daß das persönliche Wohlfühlgewicht eines jeden Menschen woanders liegt. Nicht jeder Körper wurde mit der Anlage zum androgynen Streichholzmodell geboren und nicht jedes sogenannte Übergewicht ist gleich krankhaft.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Zu den gekreuzten Besen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von