The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tarot - Zukunft oder Gegenwart?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 19.01.2012, 10:20    Titel: Tarot - Zukunft oder Gegenwart? Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

es wird mal wieder Zeit für eine Diskussion in magischen Themen.

Denkt ihr, dass Tarot die Zukunft alleingültig voraussagen kann? Oder uns einfach zeigt, wie wir uns jetzt verhalten können/sollen? Ist Tarot für euch Zukunftsvision oder Ratgeber für das Jetzt, oder sogar eine Mischung aus beidem ? Erklärt, diskutiert, fragt und überlegt los =)

Ich nutze Tarot meist lediglich als Ratgeber. Mit Fragestellungen wie: "Was muss ich tun um A zu erreichen?" oder "Was passiert, wenn ich A mache?"
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 19.01.2012, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem die Zukunft aus der Gegenwart entspringt, glaube ich nicht einmal, dass man das so genau trennen kann. Smilie Meine ganz persönliche Erfahrung mit Kartenlegen und Divination allgemein hat in mir die Erkenntnis reifen lassen, dass es so etwas wie die spektakuläre Zukunftsvision nicht gibt (aber vielleicht bin ich auch nur zu untalentiert Sehr glücklich ), sondern diese Divinationsmittel allenfalls so etwas wie unsere kleinen Laternen auf der großen nächtlichen Straße des Lebens sind: Wenn wir damit den Arm ausstrecken, erkennen wir, allerdings zunehmend undeutlich werdend, ein Stück der Straße vor uns, erhalten aber vor allem ein ausgeleuchtetes Bild der Gegend um uns herum, was an und für sich ja schon famos ist. Des weiteren halte ich als freiheitlicher Geist an der Vorstellung fest, dass unser Schicksal größtenteils in unseren Händen liegt und von uns bestimmt werden kann. Sich vorzustellen, dass meine Zukunft in allen Einzelheiten vorherbestimmt ist und ich darum mit Tarotkarten ein detailliertes Bild gleich welchen Zeitpunkts in der Ferne beschreiben kann, erfüllt mich persönlich mit deprimierendem Fatalismus. Sehr glücklich
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 19.01.2012, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann ich mich Éori anschließen.
Für mich zeigen die Karten (ich lege kein Tarot, sondern Orakelkarten) Tendenzen an. Momentane Situationen, Einflüsse, Dinge, auf die ich achten sollte - und wie es sich entwickeln kann, wenn alles so bleibt, wie es jetzt ist.
Die allgemeingültige Zukunftsvision kann es für mich auch gar nicht geben, denn meiner Auffassung nach ist sie im steten Wandel begriffen, je nach Handlung.

Mit dem Tarot arbeite ich so gut wie nie, aber wenn doch, dann schere ich mich wenig um die üblichen Deutungen, sondern schaue mir die Karte an - was ich darin sehe, wo ich mich in dem Bild befinde und was es mir sagt.
Nach oben
Yuki
Gast





BeitragVerfasst am: 19.01.2012, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Schön, dass ich direkt eine Diskussion vom Zaun gebrochen habe.

Ich habe mein tarot - oder meine Karten - ähnlich gedeutet wie Ashmodai. Habe also ebenfalls einen recht großen Abstand von den normalen Deutungsmustern genommen, sondern intuitiv gedeutet. Klar die wesentlichen Elemente, kann man schlecht verändern bzw. man kennt ja trotzdem die eigentlich Bedeutung der jeweiligen Karte, aber wie woanders auch sind das alles ja nur grobe Richtlinien und man muss sich nicht zwangsweise dran halten.

Éori stimme ich in dem Punkt vollkommen zu, eine schon komplett vorbestimmte Zukunft auf mich warten würde einfach grausam sei.
Mitunter habe ich beim tarotlegen aber auch feststellen müssen, dass egal welchen weg man einschlägt trotzdem zum selben Ergebnis kommt nur der Weg dahin das Ergebnis verzögert.

Das war letztlich auch der grund warum ich aufgehört habe mir selbst Karten zu legen. Denn trotz andrer Handlungsweisen als mir die Karten aufgetischt haben, kam es meistens zum selben Ziel.
Sprich lege ich die Karten nicht, weiß ich A nicht was auf mich zu kommt und B kann ich meinen Weg selber wählen ohne beeinflusst zu werden.


Oder liegt vieles auch einfach nur daran, weil wir selber wissen, wie es enden kann, wird es eben gerade deshalb so Enden?
Nach oben
Victoria
Gast





BeitragVerfasst am: 19.01.2012, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich persönlich bin auch der Meinung, dass die Karten uns anzeigen, wo unser Handeln uns hinbringt, wenn wir es so beibehalten. Ich denke, sie können auch Chancen aufzeigen, wie anderes Handeln das Ergebnis beeinflusst.

Ich arbeite mit dem Tarot eigentlich nur recht selten, letztes Jahr habe ich mir mit der großen Arkana eine Jahreslegung gemacht, habe aber nicht überprüft, ob sie zugetroffen hat. In diesem Jahr habe ich das mit dem Göttinnengeflüster gemacht.
Eine Recht eindrucksvolle Erfahrung hatte ich mal, als mir eine Freundin die Lenormand-Karten gelegt hat, sie meinte, dass wohl ein Mann auf mich warte. Nunja, war dann tatsächlich auch der Fall. Eine andere Entwicklung in meinem haben die Karten auch recht exakt gezeigt, auch wenn meine Freundin es anfangs anders gedeutet hat, als es dann letztlich gekommen ist.

In letzter Zeit lege ich mir nur noch recht selten die Karten. Zum einen weil mir die Zeit fehlt und zum anderen ist mir das Tarot zu komplex. Ich benutze gerne, um eine Situation zu verstehen, die Orakel von Doreen Virtue, die mir meist recht eindrucksvoll die Hintergr
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 19.01.2012, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht genau, was Du mit "alleingültig" meintest, Ari, aber ich schließe mich vom Grundsatz her den anderen an.
Darüberhinaus finde ich ist es oft so, daß Orakelkarten jedweder Art mehr innere als äußere Prozesse beschreiben. Bei mir jedenfalls. Daher kann ich ohnehin nichts daraus ableiten, was mir in meinem Alltag passieren wird, sondern es zeigt mir eher, wie es mir gehen wird, welche Denk- und Fühlprozesse gerade passieren und noch kommen können (sollen, dürfen...).

Und ich habe die Erfahrung gemacht, daß jemand, der sehr versiert Karten legt, daraus unglaublich viel auch über ihm gänzlich unbekannte Personen ablesen kann. Meines Erachtens liegt das nicht unbedingt an den Karten, sondern eher daran, daß der Kartenleger sich während der Legung vollkommen auf das Ziel konzentriert und eine Art zusätzlichen Informationskanal aufmacht.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 19.01.2012, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Mit allgemeingültig meinte ich: Die vorherbestimmte Zukunft, die nicht zu ändern ist.

Für mich kann es sowas nicht geben... Möglicherweise gibt es ein Schicksal, oder gerne auch mehrere Schicksale. Wir haben immer andere Entscheidungsmöglichkeiten - können diese voraus gesehen werden? Denken wir vielleicht, wir haben eine Wahl die wir in wirklichkeit nicht haben? Das sind alles Fragen, die wir nie beantworten können, aber alle würden damit übereinstimmen, dass wir unsere Zukunft noch schreiben müssen, finde ich. =)
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 20.01.2012, 11:07    Titel: Re: Tarot - Zukunft oder Gegenwart? Antworten mit Zitat

Ah. Smilie Mißverständnis. Ich dachte
Arianith hat Folgendes geschrieben:
alleingültig
heißt für Dich, das Tarot allein wäre gültig.

Nein, für mich gibt es auch immer noch eine Wahl. Aber: Ich glaube auch, was den vielbesungenen freien Willen betrifft, wir treffen einen Großteil unserer Entscheidungen auf einer anderen als der alltäglichen Bewußtseinsebene. Ich glaube, unser eigentlicher freier Wille, die Entscheidungen unserer Seelen, tritt uns im Alltag gelegentlich ganz schön in den Hintern. Winken Unser Verstand hat einfach nicht das letzte Wort.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 20.01.2012, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

OT: Ama, Hups, ich meinte allgemeingültig, war ein freudscher Verschreiber ;D
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 21.01.2012, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe das so: Du hast ja verschiedene Möglichkeiten der Fragestellung und auch auf die Legemethode und die Karten selber kommt es an. Wenn Du z.B. eine so genannte "große" Legung oder "Lebenslegung" machst / machen läßt, dann werden meiner persönlchen Meinung nach Ereignisse erscheinen, die zwangsläufig auf Dich zukommen. Hier sind wir nämlich wieder bei der verzwickten Sache mit dem freien Willen und der Seele dahinter. Bestimmte Umstände hast Du (glaube ich) einfach vor Deiner Geburt schon festgelegt. Und da sie so vereinbart waren kommen sie auch auf Dich zu. Du wirst zumindest damit konfrontiert werden, ob jetzt gut oder schlecht. Was Du dann zu dem Zeitpunkt daraus machst, das ist sicher veränderlich, je nachdem wie Du Dich entscheidest.
Also kann ich die Frage quasi nur mit halb/halb beantworten.

Anderes Beispiel: Es gibt ja ein Legesysem, das sich "das Entscheidungsspiel" nennt. Hier fragst Du bewußt: Was geschieht wenn ich X mache und was, wenn ich mich für Y entscheide? Das heißt es werden Dir ohnehin verschiedene Möglichkeiten angeboten, zwischen denen Du wählen kannst. Also zeigen die Karten meiner Meinung nach zum Einen die Pfeiler an, auf denen Deine Erfahrungen für diese Inkarnation beruhen und zum Anderen, welche Wahl Du selber noch hast oder wie Du Dich höchst wahrscheinlich entwickeln wirst.

Also ist der Hintergrund meiner Antwort vermutlich auch davon abhängig, was ich ansonsten "glaube".
Wißt Ihr was ich meine? Sehr glücklich

P.S. Da die Karten, wie ich meine, ohnehin nur eines von vielen Werkzeugen sind, mit denen wir auf Informationen zugreifen können, die wir ansonsten im Wachzustand (mit unserem weltlichen Bewußtsein) nicht erreichen: Die Antworten und Wege, die wir beschreiten WOLLEN sind uns bereit erkannt. Bloß befinden wir uns im Prinzip in einer Art seelischem Koma, wo wir vom Rest unserer Existenz und Ausdrucksmöglichkeiten nicht "profitieren" können.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von