The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tiamat - Die Urmutter

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Göttinnen und Götter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mahèia
Gast





BeitragVerfasst am: 14.07.2011, 01:28    Titel: Tiamat - Die Urmutter Antworten mit Zitat

Tiamat – die Urgöttin der sumerischen Schöpfungsgeschichte. Sie verkörperte das Prinzip des Salzwassers, und zusammen mit ihrem Gemahl Apsu (bzw. Absu), der das Süßwasser personifizierte, war sie der Ursprung aller weiteren Götter. Die Ur-Mutter also, das ur-anfängliche Chaos, das in sich alle Möglichkeiten enthält.

Zusammen mit Absu zeugte sie die zwei Urwesen Lachmu ("der Haarige", ein Geist der Wasser und Flüsse) und Lachamu ("uranfängliche Gesteinsschichten", Urstoff aller geschaffenen Materie). Aus diesen gingen Anshar ("Gesamtheit des Himmelshorizontes") und Kishar ("Gesamtheit der Erde") hervor. Die folgende Generation waren der Himmelsgott Anu, der Sturmgott Enlil und der Wassergott Enki, die als erste Ordnungs-Kräfte vollkommen unabhängig von Absu und Tiamat agierten. Die erste Dreieinigkeit der Licht- und Ordnungsgötter, wenn man so will.

Der Schöpfungsgeschichte der Sumerer erzählt, daß die jüngeren Götter der Ordnung Absu dermaßen in seiner Ruhe störten, daß er beschloß, sie zu beseitigen. Er ging mit seinem Ansinnen zu Tiamat, aber die war dagegen, ihre Urenkel (denn das waren die jüngeren Götter ja schließlich, Störung hin oder her) einfach so zu töten. Absu wollte aber nicht lockerlassen und verschwor sich mit seinem Wesir Mummu, im Geheimen die Götter der Ordnung zu vernichten. Enki, der Gott der Weisheit, erfuhr davon und beschloss nun seinerseits, Absu zu töten; präventiv sozusagen. Er legte einen Schlafzauber auf Absu und Mummu und tötete beide (ziemlich feige, wenn ihr mich fragt … ). Daraufhin war Tiamat verständlicherweise ziemlich sauer, und in ihrer Wut schuf sie eine Armee aus 12 Dämonen, die von Kingu - einem der zwölf, ihr 'General', der von ihr alle göttlichen Mächte verliehen bekam - angeführt wurden. Und erklärte den Göttern von Licht und Ordnung den Krieg, mit allem Drum und Dran.

Die jüngeren Götter sahen keine Chance, ihre wütende Urgroßmutter und ihre Armee zu besiegen. Bis Marduk geboren wurde, als Sohn von Enki; von Geburt an erwachsen und im Vollbesitz all seiner Macht war er derjenige, der sich bereiterklärte, gegen Tiamat zu kämpfen. Allerdings nur unter der Bedingung, daß er fortan den höchsten Rang unter den Göttern bekam, was diese wohl oder übel bejahen mußten. Also machte Marduk sich auf und schlug seine Schlacht gegen Tiamat. Und wurde der erste Drachentöter der Geschichte, sozusagen; er besiegte sie und zerteilte ihren Körper, formte aus ihr den Himmel und die Erde, so wie wir sie kennen. Formte aus der Ur-Einheit mit ihrer Unendlichkeit der Möglichkeiten die Dualität mit ihren Begrenzungen und Gesetzen. Aus dem Blut ihres Generals Kingu schuf Enki den Menschen. Wodurch auch wir letztlich alle ihren unberechenbaren, chaotischen Geist in uns tragen.

Persönlich ist Tiamat für mich die Große Göttin Chaos selbst, die universelle Grundlage von allem himmlischen und irdischen. Absu ist die Leere, die nötig ist, damit alle Möglichkeiten Tiamats gleichzeitig sein können. Der getötete Absu ist für mich ident mit dem Abyss der modernen Magie; der Abgrund, der überwunden werden muß, um zum Göttlichen Selbst zu gelangen. Die ursprüngliche Stille, die erlangt werden muß, um Tiamat im eigenen Bewußtsein wieder zu vereinigen. Um die Trennung von Himmel und Erde, von Geist und Materie, Spirituellem und Materiellem aufzuheben. Ein neues Bewußtsein zu schaffen, ums mal kürzestmöglich auf den Punkt zu bringen.

O.K., soweit von mir - Fragen und Ergänzungen willkommen Cool .

Gruß,
Mahèia.
Nach oben
Saphire
Gast





BeitragVerfasst am: 14.07.2011, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldige, aber Marduk ist ist ein Mensch gewesen (er diente Enki) so wie auch Namtar (er diente Ereschkigal)
Zudem hast du vergessen, zu erwähnen, das Tiamat auch die große Schlange genannt wurde, die nicht tot sondern schlafend und träumend in den Meeren des Absu liegt. Und das, das Chaos wieder über die Welt kommt, wenn sie wieder erweckt werden würde
Denn sie wurde nicht besiegt
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 14.07.2011, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Meines Wissens wird Marduk im sumerischen Enuma-Elish-Epos, das auch Grundlage des babylonischen Schöpfungsmythos blieb, eindeutig als Schöpfergott genannt, die Variante, dass er ein "gewöhnlicher", dienender Mensch gewesen sein soll, ist mir jetzt neu. Woher stammt denn diese Info, Saphire? Smilie
Ich finde es immer gut, wenn man mehrere Variationen einer Geschichte aufzeigt, aber keine davon sollte mit Absolutheitsanspruch vorgetragen werden.
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 14.07.2011, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank jedenfalls für die schöne, ausführliche Darstellung.

Diese Unterschiede gibt es ja wirklich in den meisten Kulturen und jeder nimmt halt für sich an, was sich stimmig anfühlt - so soll es auch sein.
Nach oben
Mahèia
Gast





BeitragVerfasst am: 14.07.2011, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

@Saphire: Das mit Marduk und Namtar höre ich zum ersten Mal. Ich habe mich aber auch bewußt ausschließlich nach den tatsächlich belegten und authentisch überlieferten Fakten gerichtet, weil gerade zu der sumerischen Mythologie mE nach viel zu viel Spekulatives verbreitet wird ...

... das mit 'tot und träumend in den Meeren des Absu liegen' ist aber eindeutig aus der Lovecraft'schen Mythologie der Großen Alten. Die schon ihre Parallelen zu Tiamat hat, aber keineswegs gleichzusetzen ist. Lovecraft hat sicherlich Einblicke in andere Welten erhalten, auch die 'Großen Alten' halte ich für sehr real - nur darf man dabei nie vergessen, daß Lovecraft ein (gelinde gesagt) psychisch extrem labiler Autor des ausgehenden 19. Jahrhunderts war. Was er gesehen hat, war für seinen begrenzten Verstand dermaßen schockierend, daß man sich mMn davor hüten sollte, das Ganze - so wie er es geschrieben hat - für bare Münze zu nehmen.

Wobei Du nach meiner Sicht der Dinge schon irgendwie Recht hast: Ihre Erweckung (Wieder-Zusammensetzung) im Bewußtsein der Menschen wird dafür sorgen, daß Chaos über die Welt kommt. Durch den Menschen, der sich dann der Gesamtheit seines unendlichen Potentials voll bewußt ist. Was auch immer er damit anfängt (erfahrungsgemäß nix Gutes, sofern er nicht bewußt an sich arbeitet ... unentschieden ). Und Tiamat konnte natürlich nie besiegt werden; denn alle Teilung ist letztlich nur eine Illusion - das haben sämtliche Mysterienschulen durch alle Zeiten hindurch immer gewußt.

Wie gesagt, nur ein Beispiel für meine Sichtweise zu dem Thema ... Winken

Gruß,
Mahèia.
Nach oben
Saphire
Gast





BeitragVerfasst am: 15.07.2011, 07:22    Titel: Antworten mit Zitat

@ all

Ich schrieb nur dies worin ich erzogen worden bin. So wurde es mich gelehrt
Zum Thema Marduk und Namtar hatte ich vergessen zu schreiben, das diese sehr mächtig waren, aber wie man mich gelehrt hatte nie zu Göttern erhobhen worden sind.
Wie gesagt, so wurde es mir gelehrt, daher kann ich nur dieses wiedergeben.

Das Enuma-Elish-Epos, lese ich dafür heute das erste Mal *grins....* und werde mich hüten dazu etwas zu sagen, da ich es ja nicht kenne *löl*

Tja, zu schlafend und träumend sage ich nur, das Lovecraft echt lesenswert ist *grins....* und ich diesen Spruch in dem Moment passend fand.
Köpft mich doch dafür wenn ihr wollt *grins.....*

Sorry Leute ich hab heute nen Kasper gefrühstückt, daher sollte man einige Komentare von mir nicht ernst nehmen *kicher....., grins....., lach.....*


Aber ich wünsche euch allen ein super Wochenende
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 15.07.2011, 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Saphire hat sich aufgrund von Zeitmangel löschen lassen - aber eventuelle Antworten wird sie auch ohne Account hier noch lesen können.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Göttinnen und Götter Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von