The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was soll ich wohl tun?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Träume
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 02.03.2011, 20:40    Titel: Was soll ich wohl tun? Antworten mit Zitat

Leider weiß ich nicht mehr was vorher alles im Traum passiert ist, nur daß da definitiv vorher schon einiges gewesen ist...
Mein Mann und ich waren in einem Wald, irgendwie kam es mir aber ein bißchen vor wie ein Ausschnitt oder eine Theater-Bühne oder so. Wir saßen da auf Campingstühlen oder so und haben die dichten Büsche beobachtet und die Vögel. Ich glaube es waren auch noch andere Personen anwesend, kann mich aber daran nicht mehr erinnern...
Jedenfalls waren da auf einmal riesenhafte Krähen und ich meine richtig riesige, die waren fast so groß wie Menschen, ziemlich monströs.
Wir schienen nicht direkt Angst vor ihnen gehabt zu haben und beobachteten sie anscheinend einfach. Es waren nur drei oder vier und sie flogen direkt vor uns rum, ganz tief über dem Boden. Ich habe dann gemerkt daß sie auf der Jagd waren und fand das wohl erstmal noch interessant... Bis ich dann gesehen haben was sie da jagten; Katzen nämlich und das hat mich dann schon ziemlich in Aufruhe versetzt.
Der erste hat sich eine getigerte gegriffen und dann der nächste, direkt vor uns.Dann ging alles total schnell: Unser Lucky scheint von uns weg und auf sie zugelaufen zu sein, als nächstes weiß ich dann nur noch daß ich gesehen hab daß er es war, den der zweite sich schnappte! Da bin ich aufgesprungen und auf sie zugelaufen, mein Mann hat geschrien daß er geht, aber ich wollte mich nicht zurückhalten lassen! Er hatte ihn in beiden Klauen und ich hab an ihm gezerrt, auch wenn ich dann mittlerweile riesige Angst hatte - ich mußte einfach, ich mußte ihn retten! Es gab ein richtg schabendes und kratzendes Geräusch, als ich Lucky aus den Krallen des Raben mit seinen riesigen, schwingenden Flügeln gerissen habe - das war furchtbar! Ich war mir sicher daß er ihm den ganzen Bauch aufgerissen hat und fühlte mich schuldig, bin aber mit ihm auf dem Arm einfach zurück gerannt. Da stand dann auf einmal unser Kleidershank (strange, ich weiß). Ich hab einfach eine Tür aufgerissen und ihn reingeschmissen, wollte ihn unbedingt beschützen! Dann hat mein Mann mir irgendwas zugerufen und ich bin zu unserem Kleinen in den Schrank gesprungen. Er scheint sich auf eine Art Kutschbock geschmissen zu haben und so sind wir dann geflohen...
Aufgewacht bin ich dann weil eben unser süßer Lucky zu mir ins Bett gehüpft kam und sich in meinen Arm gekuschelt hat - was ein Glück Überrascht
Ich war so froh ihn unversehrt bei mir zu haben und hab ihn ganz fest gehalten. Er kommt immer zu mir und tröstet mich, auch wenn ich manchmal so traurig bin, weil ich an unseren verstorbenen Gizzmoh denke... So ein lieber Schatz!
Aber was will dieser Traum mir bloß sagen? Daß ich ihn beschützen muß? Klar! Hoffentlich bedeutet es nicht daß irgendeine Bedrohung auf ihn zukommt, oder ich ihn womöglich sogar gefährde...

Irgendwelche Ideen?
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 02.03.2011, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

oder dass du Angst hast, dass er stirbt... Da wir ja so einen Fall gerade in der Hexengemeinde hatten (Hab dich lieb, Stomry <3) machst du dir vllt Sorgen deswegen
Nach oben
Erin
Gast





BeitragVerfasst am: 03.03.2011, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

ich glaube auch, dass Du einfach Angst um ihn hast. Ich hab vor kurzem auch gepostet, warum denn bei mir meine Liebsten um mich rum im Traum sterben, ich denke nun, einfach weil ich Angst um sie habe und ich sie nicht verlieren möchte.
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 03.03.2011, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Athena,


Traditionell wird der Traum ja so gedeutet, das man nach so einem Traum auf der Hut sein sollte,und das man aufpassen sollte, damit man nicht verunfallt, oder das es nicht den liebsten und den Verwandten passiert, das ist die Traditionelle Aussage des Traumes von Krähen, aber sie Bedeuten auch Verschlagenheit und Weisheit.



Lg Engel der Träume Smilie
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, danke Ihr Lieben - vermutlich ist es wirklich einfach nur das.
Habe ja auch ständig Sorge um meine Schätzchen, vor allem seit Gizzmohs Tod bin ich ständig auf der Hut. Kann ja sein daß mich Stormys Geschichte innerlich seit dem beschäftigt und große Vögel fallen mir in meiner Umgebung ständig auf.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Träume Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von