The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Probleme auf der Arbeit - Dankbar für Hilfe jeder Art!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Hexenhilfe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 14.02.2011, 19:06    Titel: Probleme auf der Arbeit - Dankbar für Hilfe jeder Art! Antworten mit Zitat

Habe zwar gelesen dieses Unterforum sei eher für Fragen nach Orakeln gedacht, aber ich glaube was besseres als die Bezeichnung "Hexenhilfe" könnte nicht treffen, worum ich Euch heute bitten möchte...
(Falls also falsch bitte ich um Entschuldigung und um´s Verschieben):
Zunächst mal bin ich hiernach für jegliche Antworten und Vorschläge dankbar, ob nun Zaubersprüche, Ritualvorschläge, das Anzünden einer Kerze, Senden von Energie oder was Ihr vielleicht sonst machen könntet / wolltet.
Unser Chef ist mometan (mal wieder) ganz schlimm - aggressiv, reizbar, cholerisch und gemein. Er überhäuft mich mit Arbeit, die ich gar nicht bewältigen kann und hört einfach nicht auf. Dafür daß ich mich abplackere (und das schon seit knapp zehn Jahren) macht er mich runter und behandelt mich mies. Traurig Zwei von meinen (liebsten) Kolleginnen wollen schon kündigen und absolut niemand hat Verständnis dafür wie er sich aufführt. Da man mit ihm momentan überhaupt nicht reden kann und schon gar nicht über seine Art und Weise, mit Menschen umzugehen, sind meine Kollegin und ich zu dem Schluß gekommen daß wir nun nochmal magisch aktiv werden müssen. Da ich am Freitag kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand und es mir echt nicht gut geht seit dem, müssen wir nun handeln. Was können wir tun?
Mit freundlichen Wischi-Waschi-Kerzen-Ritualen haben wir schon vor ein paar Monaten einiges ins Rollen gebracht, aber nun haben wir eine schwierige Phase in der Firma und er ist furchtbar drauf.
Ihr könnt mir glauben daß die Firma mir sehr viel bedeutet und ich auch nach all den Jahren als seine Assistentin schon selber fast denke wie ein Arbeitgeber, aber irgendwo hört´s auf und nu ist schluß mit lustig! Ich glaube wir müssen einen Schritt weiter gehen und ihn in seinem Verhalten beeinflussen... Diejenigen die mich hier schon länger kennen wissen daß ich niemandem was Böses will und sonst sowas nicht mache. Aber...
Er soll einfach menschlich sein und freundlich bzw. auch respektvoll und aufhören nahezu Unmögliches zu verlangen.
Irendwelche Vorschläge...?
Habe schon im BdS nachgesehen und auch Zutaten für ein weiteres Kerzenritual beschafft, aber mein Kopf ist irgendwie zu und ich komme nicht weiter. Dachte mir am Freitag ist ja Vollmond und das könnte ich nutzen. Wir brauchen was richtig Effektives und schnell soll es gehen, schadem will ich alerdings nach wie vor niemandem Tempelritter
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 14.02.2011, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Mhh, um das etwas positiver zu gestalten (Ihn beeinflussen und netter machen klingt so nach Kaffeebestellung) würde ich etwas versuchen, was ihm hilft, seine Probleme selbst auf die Reihe zu bekommen, falls seine Launen aus sowas resultieren.

Oder du beeinflusst dich selber, sodass dir sein Charakter nichts mehr anhaben kann und du selbst mit der Arbeit klarkommst.


Eigentlich klingt das eher nach dem Fall: neuer Job her... deine Situation klingt echt blöd, tut mir leid für dich Traurig
Nach oben
Murchadh
Gast





BeitragVerfasst am: 14.02.2011, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hm... ich will dich jetzt nicht nerven oder beunruhigen, aber meinst du nicht, dass ihr mit euren gutgemeinten Beruhigungs- und Harmoniezaubern gerade erst den großen Knall herbeigeführt habt? Vielleicht wäre vorher die eine oder anderer Reiberei fällig gewesen, Ellbogen hier, Ellbogen da... aber irgendwie wäre es vielleicht zu einer Diskussion und Auseinandersetzung gekommen. So könnte - nicht muss, wohlgemerkt - vieles unter den Teppich gekehrt worden sein, was eigentlich einer Auseinandersetzung bedurft hätte.

Statt ihn wieder bravzuzaubern, was sicher auf Dauer gar nicht geht, würd ich eher mal um Klärung und Auflösung bitten. Denn das hat ja auch alles Ursachen und Gründe.

Wie auch immer, viel Glück. Sowas kann ja ziemlich belastend sein.
Nach oben
Hexe4
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Schwester hat im Moment eine sehr schlechte Phase. Sie wird sexuell von zwei Gästen belästigt.
Sie fühlte sich starr und billig....

Ich habe ihr jetzt einen Bilderjaspis und einen roten Jaspis gegeben. Sie helfen wunderbar.

Den einen Mann hat sie so in die Schranken gewiesen, das er den Mund nicht mehr aufbekam. Sehr glücklich
Der Andere kommt auch noch dran. Böse

Sie fühlt sich mutig und kriegt das jetzt hin sich zu wehren.


Wer weiß was in Deinem Chef steckt: Angst, Trauer, Aggressivität......

Da finde ich es besser Euch jetzt selbst zu stärken, als an ihm etwas zu ändern.

Vorallem ist es doch wichtig das Ihr Euch gegen sowas wehren könnt. Euer Chef ist nicht der einzige Mensch der Euer Selbstbewusstsein in den Keller jagt!

LG
Hexe
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldigung Hexe??????

So Leute zeigt man an!!! Sexuelle Belästigung ist ein Verbrechen.
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hexe, da muss ich Ari komplett Recht geben. Sexuelle Belästigung ist eine Straftat. Sowas bekämpft man nicht mit Steinen, sondern mit der Justiz. Wenn sowas vorkommt, muss man sich juristisch wehren. Weißt Du oder deine Schwester, wem es noch genauso geht?
Da muss man wirklich handeln und ihm auf diese Weise die Schranken weisen.
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, ich würde mir den Chef schnappen und zwar mit versammelter Mannschaft und ihm mal gehörig die Meinung geigen.

Es kann und darf nicht sein, dass ein Chef seine Launen nicht unter Kontrolle hat. So einen hatte ich auch mal. Nachdem ich ihm dann gesagt habe was ich von seiner Art halte - fand er das gut.

Sachlich und auf den Punkt!

Auch wenn du 10 Jahre bei einer Firma bist, heißt das nicht, dass man da immer bleiben muss. Wäre ja noch schöner ...

Steht ein für Euch und macht den Mund auf. Der Chef ist auch nur ein Mensch und wenn er sich scheiße verhält, dann habt ihr das Recht ihm das zu geigen. Alleine wird er den Laden nicht schmeißen können, würden die Mitarbeiter ausfallen.

Respekt ist immer wichtig und gerade als Arbeitgeber sollte man ein Vorbild sein. Ich würde mit ihm reden! Schritt 1
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich - wenn Du 10 Jahre bei dieser Firma bist und noch dazu seine persönliche Assistentin, dürften die Aussichten gut sein, daß er gerade Dir zuhört. Ich hab auch einen cholerischen Chef. Smilie Doch wenn man dem sagt, daß hier jeder nur versucht, seine Arbeit zu machen, kriegt er sich auch wieder ein.

Und wegen der belästigten Schwester: Anzeige erstatten in jedem Fall. Sollte sie im Gastgewerbe arbeiten oder so, kommt das vermutlich sogar öfter vor - in jedem Fall anzeigen. Selbst wenn es keine rechtlichen Konsequenzen gibt, bekommt der Arsch einen Schreck und überlegt es sich beim nächsten mal vielleicht doppelt gut.
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ist ja lieb von Euch und ich kann eigentlich nur beipflichten, aber in diesem speziellen Fall verhält es sich leider ein bißchen anders Traurig
Habe mir schon so oft den Mund fusselig geredet und ihm gesagt daß er sich mir gegenüber alles andere als korrekt verhält (mal lieb und freundlich, mal auch etwas eindringlicher), leider verfällt er immer wieder in seine Muster zurück. Manchmal - und so ist es momentan, läßt er gar nicht mit sich reden, sondern fährt gleich aus der Haut. Und die anderen hier sagen doch nix, wißt ja wie das leider oft ist, wenn es drauf ankommt Sehr böse
Er fühlt sich als Alleinherrscher und das lebt er auch aus! Mag ja sein daß er eigene Probleme hat, das gibt ihm aber nicht das Recht...
Und aus der Firma kann / will ich nicht einfach so weg. Mein Mann arbeitet auch hier und wir haben alles von Anfang an mit aufgebaut, es steckt soviel Herzblut darin. Außerdem spielt ja immer auch das Geld eine Rolle und ich hab mir hier halt lange was aufgebaut.
Konflikte hatten wir natürlich trotzdem zwischendurch, er hat sich nur in den letzten Monaten anscheinend besser unter Kontrolle gehabt und war nicht so ausfallend.
Nu ja... Aber wie soll ich mich selber stärken (was sicher eine gute Idee ist), wenn mir trotzdem permanent weiter Projekte aufgebürdet werden, die ich gar nicht schaffen kann (sowohl zeitlich, als auch sonst wie)?
Irgendwelche Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise?
Und Danke schon mal für die bisherigen Zuschriften hug
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht auf die fachliche Tour? Laß Dir die Überstunden auszahlen. Beantrage eine Hilfskraft für Dich - mit 40 Stunden die Woche. Oder beantrage bei ihm, 20 Stunden in der Woche einer anderen Tätigkeit nachgehen zu dürfen und bitte ihn dann um einen Honorarvertrag über 20 Stunden die Woche, damit Du die neuen Projekte schaffst. Cool
Mache ihm irgendwie klar, daß auch Dein Tag nur 24 Stunden hat.
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hört sich klasse an Lachen , bloß so einfach ist das bei ihm leider nicht...
Hatte Mitte des letzten Jahres eine Gehaltserhöhung, da hat er sich schon tierisch einen abgebrochen und es geht ja auch eigentlich gar nicht um´s Geld. Aufgaben von mir wurden in den letzten paar Tagen und Wochen auch schon an Kolleginnen ausgelagert, nur seit dem scheint er mich für beschäftigungslos zu halten und ballert mich nur noch zu.
Tja und das mit den Überstunden kannst Du komplett vergessen, darf ich mir gar nicht aufschreiben... Am WE hatten mein Mann und ich 12 Std. am Stück damit zu tun Unterlagen für eine Zollprüfung zu sortieren, sowas interessiert ihn einfach nicht. Er will daß es gemacht wird und ich bin halt dafür verantwortlich. Wenn´s mir mit diesen Massen an Arbeit nicht gut geht will er davon nichts hören Böse
Aber was soll´s - wir werden nochmal unser Bestes versuchen und mehr geht halt eben auch nicht mehr.
Nach oben
Randolf
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Athena !
Hat es Dich bei diesem Arbeitspensum noch nicht ausgehoben ? Man kann vieles tun ohne zu murren, doch es gibt einen Zeitpunkt wo Du das gesundheitlich nicht mehr dasDurchhaltevermögen hast. Man will sich diese Überbelastung eigentlich nicht selber eingestehen weil man ja immer damit rechnen muss dass man entlassen wird. Allerdings ist man bei einer solchen Arbeitsbelastung auch auf dem besten Wege ein neuer Patient mit psychosomatischen Störungen ist. Und wenn man diesen Punkt erreicht hat wo man es sich eingesteht ist es ein langer Weg wieder aus einer solchen Situation heraus zu kommen. Schraub Deinen Motor etwas zurück und versuch auch einmal "nein" zu sagen. Ich hab bei meiner Schwester selbst miterlebt wie schlecht es ihr ging weil sie auf die gleiche Art und Weise wie bei Dir krank wurde. Erst nach vielen Gesprächen bei einer Psychologin und einer langen Rehamaßnahme konnte sie wieder auf Arbeit gehen.
Ich kann Dir nur wünschen dass Du es nicht so weit kommen lässt.
Nach oben
Murchadh
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ja außerhalb jedes rechtlichen Rahmens. Geschockt

Wenn so viel Arbeit da ist, muss man halt Leute zusätzlich einstellen.

Und könnte froh drum sein. Andere Firmen müssen Leute entlassen, weil es nicht genug zu tun gibt.

Du solltest dir wirklich überlegen, ob du da mit Harmoniezaubern noch zurande kommst.

Oder: Bewirb dich mal woanders, nur so zum... Austesten deines Marktwertes und so. Geh zum Vorstellungsgespräch, etc. Schau mal, wie es woanders so ist.

Dann musst du nicht das Gefühl haben, du KANNST nicht weg.

Ich hab das auch mal so gemacht und mein Berufsleben sehr viel selbstbewusster fortgeführt. Nach dem Motto: Sie können froh sein, wenn ich ihnen nicht abwandere, ich hab auch andere Angebote....
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

So einen Chef hatte ich auch schon mal. Denke auch das ihr mit den ganzen kleinen Ritualen und Zaubern vorab nötigen Konflikten, um die Situation zu entladen, einen Riegel vorgeschoben habt. Vielleicht wäre hier wirklich ein Ritual sinnvoller um die Situation gezielt zu klären und alles was zur klärung dient zuzulassen. Wird dann vermutlich richtig knallen, aber lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.

Und du darfst dir keine Überstunden Aufschreiben (ist das überhaupt legal)? Der könnte mich mal ........
Da würde ich dann auch keine mehr machen, würde eiskalt die Stunden Arbeiten die im Vertrag stehen und der rest würde mich einfach nicht mehr interessieren. Was an Arbeit liegen bleibt, bleibt liegen.
Nach oben
Hexe4
Gast





BeitragVerfasst am: 16.02.2011, 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Schwester ist noch nicht so weit um Jemanden anzuzeigen. Da kann ich sie nicht drängen!

Schlimm wenn Menschen meinen ihnen gehört die Welt und man sollte froh sein überhaupt Arbeit zu haben.
Gerade hier in deutschland gibt es Gesetze. Aber ich kann verstehen das es nicht so einfach ist sich dagegen aufzulehnen.

Ich drücke Dir feste die Daumen!!!!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Hexenhilfe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von