The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hexe & Christ gleichzeitig sein - Möglich?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Traditionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Maryla
Gast





BeitragVerfasst am: 10.02.2011, 16:15    Titel: Hexe & Christ gleichzeitig sein - Möglich? Antworten mit Zitat

Hey Smilie

Ich wollte euch mal fragen, ob ihr glaubt, dass es möglich ist Hexe & Christ gleichzeitig zu sein. Das Hexentum interessiert mich schon seit ca. einem Jahr, ich bin aber ein Christ. Also ich wurde getauft und bin katholisch und so. Doch meine Familie interessiert sich nicht für Religion und glaubt auch nicht sonderlich an Gott oder Religionen oder so. Sie haben mich nur getauft und so "weil man das halt so macht". Ich habe zwar schon immer an Gott gegelaubt, aber interessiert hat mich Religion, Bibel, Kirchen, Jesus etc noch nie.

Bis Anfang letzten Jahres, als ich das Hexentum für mich entdeckte. Ich war sofort hin und weg und wusste, dass ich Hexe sein will. Ich habe mir schon Bücher dazu gekauft und auch diese typischen Junghexen-Übungen gemacht und bete regelmäßig zu der Göttin & ihrem gehörnten Gefährten.

Doch seit einiger Zeit interessiere ich mich unglaublich für die Geschichte von Jesus und so. Ich hab betreits begonnen die Bibel zu lesen und bin schon des Öfteren heimlich in die Kirche, wenn es keiner merkte und so. Ich fange an zu Gott zu beten und ihm zu danken für die kleinsten Kleinigkeiten, das mach ich automatisch, das kann ich selbst kaum kontrollieren. Meine Tante weiß viel über solche Dinge und ich habe mich neulich ungefähr 2 Stunden mit ihr unterhalten und merke wie sehr mich das Christentum und so interessiert und ich finde immer mehr den Bezug zu meiner "eigentlichen" Religion, zu der ich ja eigentlich auch gehöre.

Nur ich stehe zurzeit sehr in einem Zwiespalt. Ich will nicht mein Hexendasein aufgeben, will aber auch nicht das andere aufgeben, was ich doch gerade erst "neu entdeckt" habe. Ich habe schon überlegt, einfach Beides zu sein. Aber .. ist das denn möglich? Hexe & Christ - lässt sich das irgendwie vereinen?
Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt.
Bitte antwortet, das wäre sehr nett von euch Smilie

Liebe Grüße
Maryla

PS: Kann sein, dass ich den falschen Bereich für das Thema gewählt habt. Falls es so ist, entschuldigt bitte Winken
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 10.02.2011, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war mal so frei und hab das verschoben Winken

Das Thema hatten wir hier ab und an schonmal,vielleicht helfen dir diese Themen ja weiter:

*klick*

*klick*

Grundsätzlich ist richtig,was sich für dich richtig anfühlt.
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 10.02.2011, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hexentum bedeutet nich, dass man seine Religion aufgeben muss Cool

Tu das was sich für dich stimmig anfühlt!
Nach oben
Katzenauge
Gast





BeitragVerfasst am: 10.02.2011, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Maryla,

also ich bin Hexe bzw. Junghexe und Christin. Ich bete immer Abends, beim Essen und für meinen Papa. Und ich gehe auch in die Kirche und hatte meine Kommunion Smilie

Tu, was für dich gut ist! Winken

Liebe Grüße,
Katze
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 10.02.2011, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

An sich ist das natürlich problemlos möglich, wenn wir bedenken, dass alle Religionen viel gemeinsam haben. Da würd ich mir garkeine großen Gedanken machen, wenn du dich gut fühlst, ist es auch richtig für dich.

Wobei manche auch anderer Meinung sind. Aber das heißt nicht, dass es nicht möglich ist.
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 10.02.2011, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Maryla, ich finde ja ehrlich gesagt daß sich das Alles gar nicht SO sehr widerspricht. An Gott oder / und die Göttin zu glauben ist doch durchaus möglich? Wer mag schon die Alleinherrschaft für sich beanspruchen?! Menschen machen solche Unterscheidungen, bauen Kirchen und fangen dann an dogmatischen Fanatismus in die Welt hinaus zu schreien. Man sollte sich davon nicht so sehr beeinflussen lassen, ich glaube eh daß die Unterscheidungen, wie gesagt - eher von Menschenhand gemacht sind.
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 10.02.2011, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schließe mich der Meinung der anderen an. Für mich war es immer so, wie Origines angeblich sagte: Die Seele des Menschen ist von Natur aus religiös. Ich glaube, mehr muß die Seele auch gar nicht wissen. Mein eigenes Weltbild hat sich auch über viele Jahre hinweg aus Einzelteilen verschiedener Glaubensrichtungen und Religionen zusammengesetzt und wird sich sicher noch weiter zusammensetzen. Ich glaube an Reinkarnation, aber nicht an Karma (im Sinne von Abarbeiten der Sünden früherer Leben). Ich glaube an Engel und bin überzeugt, daß Jesus ein großer Mann und Prophet war, aber ich glaube nicht an die christliche Kirche, ganz besonders nicht an die katholische. Ich glaube eben nur das, was ich glauben kann. Was in meinen Augen richtig und stimmig erscheint. Mehr kann doch kein Mensch tun.
Nach oben
CAT
Gast





BeitragVerfasst am: 11.02.2011, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

Tu einfach das, wobei du dich wohl fühlst...wir Hexen fliegen frei und solange wir durch unser Tun niemandem schaden ist alles in Ordnung.
Das ist ja das Schöne daran, dass man sich in jeder Hinsicht frei entfalten kann und niemand sagt, du darfst dies nicht oder du darfst das nicht.
Nach oben
Dante
Gast





BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wer mag schon die Alleinherrschaft für sich beanspruchen?!


Och, da gibt es so einige, das muss man leider sagen.

Also natürlich ist das möglich, Christ und Hexe gleichzeitig zu sein. Wenn es sich für dich richtig anfühlt, da schließ ich mich den Vorrednern an, und du dich damit gut fühlst - dann nur zu Smilie

Allerdings, das muss man schon sagen, kann es sein, dass du dich die eine oder andere Diskussion mit dem ein oder anderen Christen einstellen musst, mit was für "Zeugs" du dich denn da beschäftigst. So wie ich das sehe, nimmt die christliche Fraktion das mit dem "Tu was für dich richtig ist" nicht immer ganz so locker wie es die Hexen tun, jedenfalls ist das meine Erfahrung. ( vorausgesetzt natürlich du erzählst es überhaupt irgendwem^^)
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 11.02.2012, 01:37    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Erfahrung ist da genau umgekehrt. Sehr glücklich
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 11.02.2012, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

Da stimm ich Ash zu. Ich bin zwar absolut nicht christlich, aber zwei Freunde von mir sind Christen. Und da gab es nie Diskussionen. Ein Bekannter war sogar sehr interessiert.
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 11.02.2012, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, das kommt doch sowieso immer ganz auf die jeweiligen Leute an. Ich glaube es gibt auf "beiden Seiten" mehr oder weniger tolerante Menschen. Nur sind Christen mehr dafür verschrien oder bekannt, daß sie keine "Andersgläubigen" akzeptieren. Die Heiden / Hexen ect. haben es aber auch teilweise ganz schön faustdick hinter den Ohren und tarnen sich eher unter dem Mantel der Offenheit.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 11.02.2012, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, das Phänomen "Interesse" trifft man häufiger unter jungen Menschen und unserer heutigen Elterngeneration an.

Allerdings passiert es mir auch niemals, dass ich mich mit einem 70-jährigen über Religion unterhalte, von daher hab ich niemals schlechte Erfahrung gemacht. Verbrennen wollte mich keiner bisher ^.^
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 11.02.2012, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Eben, Idioten gibt es überall und ich war erstaunt, wieviel Intoleranz ich bei "Heiden" fand und wieviel Interesse und Verständnis bei "den" Christen.
Nach oben
Spökenkieker
Gast





BeitragVerfasst am: 12.02.2012, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Was sicher daran liegt, daß es
die Heiden und die Christen
in dem Sinne einer homogenen Gruppe gar nicht gibt.

Es gibt lediglich Menschen und die sind
in mancher Weise alle gleich und
auf noch größere Weise alle verschieden.

Grüße vom

Spökenkieker
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Traditionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von