The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Iberogast - homöopathische Anti-Magen-Beschwerden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Was Hex' und Heid' getestet haben
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2010, 19:10    Titel: Iberogast - homöopathische Anti-Magen-Beschwerden Antworten mit Zitat

Huhu,

auf grund von ständig auftauchenden Magenschmerzen unerklärlichen Ursprungs hat meine Schwiegermutter mir Iberogast mitgebracht. Hat da jemand Erfahrungen mit`?
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2010, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nein. Aber ich habe Erfahrung mit Magenschmerzen ungeklärten Ursprungs. Wenn ich mal auf die psychosomatische Schiene rutschen darf: Das klingt, als hättest Du mitten in Deinem Leben und Deinem Alltag ein dickes, fettes Problem und weißt nicht, wie Du da rangehen sollst.
Meine Magenschmerzen gingen weg, als ich den Job gekündigt habe, den ich nur noch mit Abscheu ausüben konnte. Es muß kein Jobproblem sein, aber irgendwas macht Dich womöglich unglücklich, und das ständig. Ich glaube, da solltest Du mal Ursachenforschung betreiben.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2010, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Da bin ich dir nen Schritt voraus Winken Hab ich meiner Schwiegermutter schon gesagt, liegt an diesem ganzen Bafög quatsch und dass ich grade geldlos bin weil die Schhhhhhh......wierigen menschen da es nicht schaffen, mir meine nachzahlung, die dringend nötig ist, zu geben...

Aber sie meinte, da das homöopathisch ist, schadet es mir nicht. Und es schmeckt sogar recht gut, ob wohls es nach schalem Whiskey riecht.
Nach oben
Loreley
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2010, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hab das Zeug, ist Gold wert.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2010, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, danke Loreley
Nach oben
Victoria
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2010, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt nach einem Komplexmittel (viele verschiedene Mittel zusammengemixt), wovon ich persönlich nichts halte.

Aber ich kann dir ein anderes homöopathisches Mittel empfehlen, dass sehr gut hilft: Nux Vomica (Brechnuss).
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2010, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nutze Iberogast auch. Hab immer was im Kühlschrank vorrätig. Wenn ich Magenschmerzen habe, ist es das beste was man nehmen kann.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2010, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Mir hilft Iberogast nur bedingt,es kommt darauf an,welche Region des Magens betroffen ist.
Und wegen der Bitterstoffe würde ich es nicht bei Durchfall nehmen.


Aber mit Nux Vomica würde ich aufpassen,zumindest in hoher Potenz kann das auch an den Magen gehen,wenn es nicht das richtige Mittel ist,habe ich mir von meiner Heilpraktikerin sagen lassen.Es muss - wie alle anderen homöopathischen Mittel - einfach "passen".

Etwas ungefährlicher finde ich da Lycopodium,auch angezeigt bei Blähungen oder Magenbeschwerden durch Überessen usw.

Ansonsten würde ich auch empfehlen,bei Magenproblemen zu schauen,wo die Ursache liegt; evtl ist auch das Solarplexus-Chakra betroffen.

My two cents
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2010, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Darauf wollte ich ja auch schon hinaus. Smilie Ich glaube auch, daß es da mit Tropfen gegen das Symptom allein nicht getan ist.
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 28.11.2010, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich auch in Phasen von erhöhtem Streß, oder wenn einfach mal was falsches gegessen / zu viel Kaffee getrunken habe ect., öfter mal Spaß mit meinem Magen kriege hab ich Iberogast immer vorrätig und ich kann das nur bestens empfehlen. Mir hilft es eigentlich immer und man kann damit so gut wie nix verkehrt machen. Manchmal sind die Zeiten nunmal aufreibender und dann hilft es, wenn man wenigstens gegen die Symptome was unternehmen kann.
Nach oben
Feuerfee
Gast





BeitragVerfasst am: 26.12.2010, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schwöre auf Iberogast, ich liebe dieses Zeug Sehr glücklich
Von meiner Hebi hab ich Nux Vomica bekommen gegen meine Magenschmerzen und Übelkeit in der Schwangerschaft. Das hat kein bisschen geholfen, Nux Vomica ist meiner Meinung nach absolute Geldverschwendung.
In meiner ersten Schwangerschaft hab ich schon Iberogast genommen und auch jetzt hilft es wirklich supi, ich liebe Iberogast, meine Zaubertröpfchen Sehr glücklich

L&L
Feuerfee
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 26.12.2010, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das hat kein bisschen geholfen, Nux Vomica ist meiner Meinung nach absolute Geldverschwendung.


Das würde ich so nicht sagen.Wie ich weiter oben schon schrieb,muss das Mittel "passen" und nicht jedes Mittel passt auf jeden.Außer Nux gibt es ja auch noch jede Menge anderer Mittel.
Nach oben
Feuerfee
Gast





BeitragVerfasst am: 26.12.2010, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Deswegen sagte ich ja auch meiner Meinung nach Winken
Für mich passt es nicht, also ist es für mich auch absolute Geldverschwendung Sehr glücklich
Nach oben
Laermorien
Gast





BeitragVerfasst am: 27.12.2010, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne Iberogast schon seit meiner Kindheit und es hat schon so oft geholfen das ichs nicht mehr zählen kann.
Auch jetzt in der Schwangerschaft habe ich es auch (in geringer Dosis!) schon zwei Mal genommen als ich ne kleine Magenverstimmung hatte.
Der Hund kriegt das auch, wenn ers mal im Magen hat, hat er zwar nicht ganz freiwillig getrunken (schmeckt nicht *g*) aber auch ihm hats geholfen.

Allerdings hilft Iberogast echt nur wenn man sowas wi ne Magenverstimmung hat, zu viel gegessen oder ähnliche eher "leichte" Beschwerden. Bei ernsteren Sachen wie ner mittelschweren Darmgrippe, Magenschleimhautentzündung oder ähnlichem sollte man sich vom Arzt was anständiges geben lassen.

Ich glaub übrigens kaum, das es dir bei deinen unerklärlichen Magenscmerzen hilft. Wenn Stress oder Probleme die Ursache sind, wäre wohl etwas Entspannung oder Abstand vom Stress die bessere Medizin.
Pass auf dich auf! Aus sowas kann mal ganz schnell nen Magengeschwür entstehen.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 27.12.2010, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Kurzes Update:

Natürlich war ich beim Arzt vor mhhh ca 5 Wochen. Habe dann Pantozol bekommen, sollte wohl die Magensaftbildung etwas hemmen. Eine Woche genommen, seitdem hatte ich keine Probleme mehr. ^^
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Was Hex' und Heid' getestet haben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von