The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mondphasen - Welcher Zauber?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Sonne, Mond...
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ferun Namid
Gast





BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

@ Ashandra: Weiß nicht? Ich hab mich nur angesprochen gefühlt ,weil es direkt nach meinem Post kam.

@ Arianith
Ahso! ich kam nur auf den Gedanken, weil wir mal in einem Asatruforum eine Diskussion über die Wochentage hatten und damit verbundene Rituale,Blots etc.

Am Ende kam raus, dass es auch keinen Asatru wirklich juckt. Also jede Woche für die Götter, jeden Tag nen Blot, da wird man schnell zum Alkoholiker.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Also dass die tage ihre Namen von germanischen Göttern haben, dessen bin ich mir bewusst, aber ich wüsste jetzt auch nur noch Freitag und Donnerstag. Deswegen hab ich diese Tage auch für mich persönlich als günstigen Zeitpunkt gewählt, derartige Zauber zu wirken.
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, sie stammen nicht ausschließlich von germanischen Gottheiten. Samstag = Saturnustag. Mittwoch/Mercredi = Merkurstag. Oder auch ganz deutsch: Mitt-Woch und Sonn-Abend.

So wie der Thread jetzt (Stand 18.04 Winken ) ist, finde ich ihn schon deutlich besser, da hast Du nochmal gut nachgelegt, Ari, vielen Dank. Smilie Ich denke @Ferun, ob man diese Zeitpunkte nun selbst in Ritualen nutzt oder nicht, ist gar nicht die Frage. Dies ist kein Diskussionsthread, sondern ein Sammelthread. Es wäre schön, wenn wir so viele Informationen zu Tages-, Uhr- und Jahreszeiten zusammenbringen könnten wie möglich. Wer sich dann davon angesprochen fühlt, ob alter Hase oder Newbie, kann es nutzen. Wer das für irrelevant hält (wie ich), wird ja nicht dazu gezwungen, hat aber womöglich wieder was dazugelernt.

Hier erstmal mein Beitrag zur Sammlung:

In irgendeinem Buch (ich glaube Silver Raven Wolf, ich bin jetzt aber zu faul zum Suchen) habe ich mal eine irre Tabelle gesehen, in der aufgelistet war, welcher Planet an welchem Wochentag welcher Stunde zugeordnet wird. Dieser Tabelle zufolge (die ich in mein erstes BdS kopiert habe, leider ohne Quelle) ist zum Beispiel Montags um 5 Uhr früh, um 12 Uhr und um 19 Uhr Sonnenstunde. Alles mitteleuropäische Winterzeit natürlich, die Sommerzeit ist ja eine jüngere Erfindung.

Zu den Wochentagen würde ich noch ein paar Sachen ergänzen wollen, die sich ebenfalls im Uralt-BdS finden und teilweise aus verschiednen Quellen zusammengelesen, teils ausprobiert sind:

Sonntag - der Sonne, der Quelle des Lichtes und Lebens gewidmet, der Quelle aus dem ursprünglich alles kommt und sich manifestiert

Montag - dem Mond gewidmet, dem nordischen Mondgott Mani und der Macht des Fließens, die Gefühle ebenso wie Körperflüssigkeiten beeinflußt.

Dienstag - Tag des Gottes Tyr, betonte den Schutz, der aus ehrlicher Arbeit und der Anwendung von Recht, Gesetzen und Gerechtigkeit entsteht

Mittwoch - Wotan/Odin, der Göttervater, steht als solcher mitten in der Schöpfung und daher mitten in der Woche, mitten in der Zeit

Donnerstag - Thor, Donnergott, der mit Fruchtbarkeit, Produktivität und der aus Wachstum und Entwicklung entstehenden Veränderung assoziiert wird

Freitag - Freya; Thema sind die Macht von Liebe und Mitleid, die Wärme von Freundschaft und die Freiheit des Individuums

Samstag - Tag der 3 Nornen = die 3 Aspekte der Zeit. Steht auch für Ruhe und Erneuerung. Auch Tag des Saturns, der die Menschen Latiums den Ackerbau gelehrt haben und seine eigenen Kinder gefressen haben soll.


Ich habe wie gesagt nur aufgelistet, was ich gefunden habe. Ich selbst arbeite nicht (mehr) auf diese Weise, finde aber prinzipiell alles einen Versuch Wert. Wer an Astrologie glaubt, kann auch noch mit einfließen lassen, in welchem Sternbild der Mond gerade steht und irgendwann ist man vermutlich völlig blockiert oder es gibt nur eine perfekte Minute im Monat, an der sich alle Referenzen für das geplante Ritual treffen. Winken Nein, ich gebe zu, das sage ich nur, weil ich Astrologie für Blödsinn halte. Verlegen
Nach oben
Ferun Namid
Gast





BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
In irgendeinem Buch (ich glaube Silver Raven Wolf, ich bin jetzt aber zu faul zum Suchen) habe ich mal eine irre Tabelle gesehen, in der aufgelistet war, welcher Planet an welchem Wochentag welcher Stunde zugeordnet wird


Ich hab die schon in verschiedenen Büchern gesehen, aber da ich keinen davon mehr besitze, konnte ich nur die drei Tage wiedergeben.
Ich schau aber noch mal nach ob ich diese Tabelle nicht noch irgendwo anders finde.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Na also, geht doch. ^^

Solche Planetenstundentabellen findet man so ziemlich in allen Esoterikbüchern mit Astro-Schwerpunkt (sogar bei Hexe Thea Sehr glücklich ), also keine Panik, die Quellen sind vielfältig. Ich persönlich kann dem Ganzen auch nichts (mehr) abgewinnen, vor allem, weil die Einteilung des Tages in Planetenstunden heute, nach zig Kalenderreformen, völlig willkürlich ist und mit realen Planetenkonstellationen nichts zu tun hat, wenn das denn jemals der Fall war. Aktuell ist es bloß eine wahnsinnige Rumrechnerei, bis man die angeblich richtige Stunde zum richtigen Planeten gefunden hat, und des öfteren findet man auch verschiedene Meinungen dazu, welche die genaue Reihenfolge der einzelnen Plantenstunden ist.
Was ich noch einmal zu den Mondphasen sagen wollte: In erster Linie ist auch das natürlich eine Frage der persönlichen Überzeugung, aber ich arbeite gerne mit den Mondphasen, weil ich an die Macht und eigene Magie von Zeichen glaube. Eine Rune, eine Tarotkarte oder eine Farbe ist ein Werkzeug, das hilft, die eigenen Gedanken zu fokussieren, und so kann es auch ein runder Vollmond sein, der einem einfach einen Eindruck von überquellender Fülle und Kraft vermittelt, wenn man ihn so am Himmel sieht.
Ach ja, Astrologie finde ich auch doof. Vor allem, weil der Nachthimmel keine Tapete ist, auf der der Mond als große Scheibe gerade so schön im Sternbild Löwe klebt, sondern ein dreidimensionaler Raum, in dem der Mond so weit vom Sternbild Löwe entfernt ist wie nur irgend sonst etwas, respektive ein Sternbild Löwe gar nicht existiert. Winken

lg

Éo
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Sonne, Mond... Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von