The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Eine Frage
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Göttinnen und Götter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pan
Gast





BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 21:52    Titel: Eine Frage Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen, ich habe eine Frage,

in verschiedenen Büchern und im Austausch mit anderen Hexen und Magiern habe ich schon oft gehört, dass es nicht gut gehen kann, wenn man die verschiedenen Pantheons mit einander vermischt.

Bei mir ist es aber so, dass ich mich auf kein spezielles Pantheon festlegen kann, bzw. will- ich meine "Lieblings"-Götter aus mehreren "Götterwelten" habe.

Meine Frage ist nun: Ist das in irgendeiner Art und Weise verwerflich? Habe in Gesprächen manchmal das Gefühl, dass mein Weg auf völlige Ablehnung stoßt.

Allerdings habe ich für mich im Voraus entschieden, dass ich meinen Glaubensweg nicht ändern werden möchte :!:

Gespannt bin ich auf Eure Meinungen und Ansichten trotzdem!! Sehr glücklich

Macht Euch eine schöne Zeit,

Pan
Nach oben
Tahira
Gast





BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

hmm....dann geht mein "Pantheon" auch nicht. *g*

Ne, also lass dir das nicht einreden. Es gibt Götter, die können nicht
nebeneinander, das stimmt. So wie man manche Menschen eben auch
nicht leiden kann.

Aber bei vielen anderen Göttern klappt es das gemeinsame Wirken.

Cu Tahira
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hatten wir dazu nicht schon ein Thema? *Kopfkratz*

Ich jedenfalls vermische schon länger die Pantheons und finde das überhauptnicht verwerflich.Hab auch bis jetzt nichts erlebt das darauf hinweisen könnte,dass es gefährlich wäre.Was soll denn auch groß passieren? Aber vielleicht bin ich auch zu sorglos was das betrifft ^^
Nach oben
Zaunrübe
Gast





BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sehe ich das zu wissenschaftlich, aber gab es in der Geschichte nicht schon immer mal wieder "Vermischungen diverser Pantheon"?
Die Römer etwa scheinen da ja einen heftigen Götter Import betrieben zu haben.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das meine ich auch gehört zu haben.Außerdem sind viele Götter ja auch dasselbe oder sehr ähnlich.Wie Cernunnos und Pan zum Beispiel.Die beiden sehe ich als ein und denselben Gott an,nur eben aus zwei unterschiedlichen Regionen.
Nach oben
Pan
Gast





BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm, so was in der Art habe ich mir auch schon gedacht, dass es da wahrscheinlich keine allzu großen Schwirigkeiten geben sollte. Mir ist eben nur mal wichtig gewesen, was andere davon halten- denn die Meinungen scheinen in diesem Punkt ja durchaus unterschiedlich sein zu können.

Sorry, falls dieses Thema schon mal besprpchen wurde, aber in den paar Tagen, in denen ich jetzt hier bin, habe ich es noch nicht geschafft sämtlich Beiträge und Diskussionen durchzuarbeiten- würde bestimmt auch ne halbe Ewigkeit dauern Verlegen.

Nur am Rande: Ich hab mich heut Morgen mal mit einer Arbeitskollegin über dieses Thema unterhalten ( Die ist Zeugin Jehovas).
Ihr könnt euch sicher vorstellen, was dar los war... Smilie
Nach oben
Zaunrübe
Gast





BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Silas hat Folgendes geschrieben:
Das meine ich auch gehört zu haben.Außerdem sind viele Götter ja auch dasselbe oder sehr ähnlich.Wie Cernunnos und Pan zum Beispiel.Die beiden sehe ich als ein und denselben Gott an,nur eben aus zwei unterschiedlichen Regionen.

ja, das ist schon so.

Ich hab noch mal in meinen Unterlagen geforstet und eine Gegenüberstellung von römischen und griechischen Göttern gefunden die ich mir mal aufgeschrieben hatte. Da sieht man denke ich schon wie das mit dem römischen Importgeschehen ausgesehen hat.
Amor (rö.) - Eros (gr.)
Apollo - Apollon
Bacchus - Dionysos
Ceres - Demeter
Diana - Artemis
Juno - Hera
Jupiter - Zeus
Merkur - Hermes
Mars - Ares
Minerva - Athene
Neptun - Poseidon
Pluto - Hades
Venus - Aphrodite
Vulcan - Hephaistos
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

*zustimm* Alle Götter sind die gleichen, haben nur andere Namen.

Mach dir da mal keinen Kopf drum. Wenn dir das Gedanken macht, dann "benutze" nur eine Gottheit in einem Ritual. Oder wenn mehrere dann aus einem Pantheon, wenn du sie rufst. Da sollte es keine Probleme geben ^^
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wir hatten die Diskussion tatsächlich erst vor ein, zwei Wochen im Rahmen eines anderen Threadthemas... grübel... ich komm jetzt auch nicht drauf.

Arianith hat Folgendes geschrieben:
Alle Götter sind die gleichen, haben nur andere Namen.


Also das würde ich jetzt nicht unterschreiben. Das läßt sich vielleicht noch vom griechischen ins römiscche Pantheon und zurück so anwenden, aber wenn es skandinavisch oder gar orientalisch wird, hört die Übereinstimmung auf. Es gibt immer ähnliche Charakterzüge bei beispielsweise Kriegs- und Liebesgöttinnen, aber eben auch Unterschiede.

Ich würde sagen - probiere aus. Wenn sich zwei partout nicht vertragen, wirst Du es merken. Ich arbeite nicht viel mit Göttern, aber ich bin prinzipiell der Meinung: der Seele ist es wurscht, welchen Namen man der Kraft gibt, die man anbetet. Letztlich stammt alles aus derselben Quelle - die auch tausend Namen hat - und ist meiner Meinung nach einfach der Aspekt von Gaia/Gott/Göttin/Universum den zu erfassen wir im Moment imstande sind.

Auch dazu gibt es natürlich andere Ansichten... Smilie
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann ich mich anschließen.
Bei den greichischen und römischen Göttern ist es tatsächlich oft so, dass es die gleichen sind unter anderem Namen. Aber ob Amor und Eros wirklich die selben sind? Pan und Cernunnos. Hmmm...meinem Empfinden nach nicht, aber das muss nichts heißen.
Viele Gottheiten wurden ja sozusagen von anderen Völkern durch Einflüße adoptiert und zum Teil umbenannt oder mit Beinamen versehen.
Aber es gibt doch wirklich oft kleine (manchmal ganz feine) Unterschiede.
Nach oben
Zaunrübe
Gast





BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Daher sprach ich ja auch vom "Import" der Römer. Die haben vieles übernommen. Auch viele Keltische Götter mit ihren verglichen und häufig dann auch Doppelnamen verwendet.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, es geht um diesen Thread hier, oder? Da hatten wir vor kurzem das Thema mit Germanen, Kelten und Wicca. Smilie
Vielleicht muss man anmerken, dass der Götterimport der Römer auf einer regen Eroberungs- und Invasionspolitik in den jeweiligen Ländern beruht; ich weiß nicht, ob die Einheimischen darüber so glücklich waren. ^^ Zum einen waren andere Kulte einfach interessant, zum anderen sicherte diese relative Religionsfreiheit im riesigen Imperium den Frieden unter den zahlreichen Völkerschaften. Mithras- und Isiskulte waren im Imperium lange und oft regelrechte "Modereligionen" der Mittel- und Oberschicht.
Darüber hinaus glaube ich nicht, dass es irgendwie verwerflich ist, wenn man diverse Gottheiten aus verschiedenen Kulturen zusammen verehrt. Wenn sie nicht miteinander wollen, werden sie sich schon melden. Winken

Pan und Cernunnos würde ich auch nicht in einen Topf schmeißen wollen. Cernunnos hat diese Qualitäten als Jagd- und chthonische Unterweltgottheit, die Pan abgeht. Interessante Parallelen gibt es zum Beispiel zwischen Cernunnos und einer indischen Gottheit namens Rudra oder Pashupati, die ebenfalls recht dualistische Charakterzüge trägt und gehörnt dargestellt wird. Ein anderes Beispiel wären Zeus und Tyr, die sich (zusammen mit einem Haufen anderer Himmelsgottheiten von West nach Ost) die gleiche indogermanische Namenswurzel teilen. Ich glaube, eins zu eines lässt sich keine Gottheit auf eine andere übertragen, aber wenn man ein bisschen genauer nachsieht, stellt man rasch fest, dass sich viele Götter auf einen gemeinsamen göttlichen Archetypus zurückführen lassen und demnach die dazugehörenden Kulturen gar nicht so verschieden sind. Smilie

lg

Éo
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Da muss ich mich ein bisschen mehr erklären:

Was ich meinte, war, dass alle Götter und Gottheiten aus dem Bewusstsein der Menschen entspringen und verkörpern, was sie brauchen. Also wenn sich jemand an eine Personifizierung der Liebe wendet, ist es halt Amor, Aphrodite etc. Mit "alle götter sind die gleichen" meinte ich eher, dass jede Göttlichkeit einem Charakterzug (Oder mehren) oder Tätigkeit zugeschrieben wird und deswegen Götter das Gleiche sind, egal welcher Name.

Edit: Das denkte zumindest ICH.
Nach oben
Pan
Gast





BeitragVerfasst am: 20.08.2010, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Eure Beiträge fand ich sehr interessant und kreativ, ich danke euch, dass ihr doch so zahlreich auf meine Frage geantwortet habt,

danke!!
Nach oben
aidah
Gast





BeitragVerfasst am: 21.08.2010, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

also, ich glaube, es ist mit den göttern wie mit irdischen freunden.
man kennt sich untereinander oder auch nicht, man mag sich oder auch nicht, man verträgt sich oder einer muss gehen.

ich will mit denen auskommen. ob sich die götter untereinander grün sind, muss mir egal sein. kannst sowieso nix ändern dran. und aus welcher region die kommen ist doch egal.
ich glaube nicht, dass es die götter interessiert, was ausgerechntet ich für eine meinung für ihr "zwischengemenschel ähh, zwischengegöttel" habe.
ich bin mir fast sicher, dass die götter in dieser hinsicht weiter entwickelt sind als wir menschen. ich hoffe es zumindest, dass sowas wie diskriminierung bei den göttern läääängst geschichte ist. oder es vielleicht nie gab.
ODAAA? Lachen
Lachen

aidah
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Göttinnen und Götter Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von