The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Magisch unheilbare Krankheiten heilen???
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Weatherwax
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 02:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht genau was ich glauben soll. Einerseite bin ich der Meinung, dass prinzipiell sehr vieles möglich ist, obwohl es unmöglich erscheint, aber andererseits denke ich, dass wir uns selbst so viele Schranken im Geist bauen, dass wir wohl kaum dazu in der Lage wären all diese scheinbar unmöglichen Dinge möglich zu machen.
Eine Art selbstverschuldete Ohnmacht.

Dass du gerne etwas für deinen Freund tun möchtest finde ich sehr lobenswert. Ich an deiner Stelle würde versuchen ihn den größten Teil der Heilung selbst vollbringen zu lassen. Magisch und menschlich könntest du ihm Optimismus und Lebensfreude geben, den Willen durchzuhalten und eine Art inneres Polster für eventuelle Rückschläge.
Zusätzlich würde ich die Götter anrufen, an die du glaubst und sie ebenfalls um Beistand bitten.

So viel zum größten Teil der Heilung. Wichtig ist, dass du versuchst ebenfalls nicht aufzugeben. Probiere irgendwelche Heilzauber an ihm aus. Vielleicht sogar einen einzigen, der über eine lange Zeit hinaus regelmäßig weitergeführt wird und sich mit der Zeit dann auch erst entfaltet.

Tut mir leid, mehr fällt mir gerade nicht ein. Ich hoffe wirklich, dass dir gelingt ihm zu helfen. Viel Erfolg.
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich kenne noch eine Besprechungsformel, die gegen AIDS bzw. HIV helfen soll. Solche Formeln haben schon seit Jahrhunderten Tradition und wurden einmal (so glaubt man) von jemandem ausgesprochen, um eben die Wirkung zu erzielen.

Zitat:
Das süße und das saure Blut liefen an den Strand,
das saure Blut, das ward verbrannt,
das süße Blut ging in die See,
und lief gesund zurück.


Mag komisch oder zu simpel klingen, aber das wäre die Formel, die in der Besprechungskunst benutzt würde.
Vielleicht kannst du damit ja etwas anfangen. Winken
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Kevin hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Das süße und das saure Blut liefen an den Strand,
das saure Blut, das ward verbrannt,
das süße Blut ging in die See,
und lief gesund zurück.


Mag komisch oder zu simpel klingen, aber das wäre die Formel, die in der Besprechungskunst benutzt würde.
Vielleicht kannst du damit ja etwas anfangen. Winken




Kevin,

Meinst du wirklich das es hilft :!: , denke es ist eines der Schwersten Krankheiten, es wird ein grosser Kraftakt werden.


Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
Jane in the Green
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Engel der Träume,

warum sollte die Formel nicht helfen? Ok, ich würd beim letzten Satz noch ein "juchee" dranhängen, damit sich's reimt.

Nur weil die Krankheit schwer ist, bedeutet das nicht, daß es ein Kraftakt wird, sie zu heilen. Du mußt nur die Muster, die dahinter stehen, erkennen.

Mit herzlichem Gruß Jane in the Green
Nach oben
Samira
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Bei solch einem Ritual ist doch auch derjenige dabei für den es um Heilung geht oder?

Storm, weiß denn der Freund das du magisch tätig bist? Was hält er davon? Weiß er das du ihm magisch helfen willst?

Samira
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Michael, wenn ich was gelernt habe ist, dass die Magie stark ist und ich denke, dass ich ihn wenigstens unterstützen kann. Von Heilung will ich jetzt nicht reden. Seine Blutwerte sind perfekt, soll heissen, dass seine Viruslast unter Nachweisbar ist und die Helferzellen sind blendend. Er ist soweit physisch und psychisch gesund. Wenn man die Helferzellen nicht feststellen würde, könnte man meinen, er sei negativ. Dennoch hat er das Virus in sich. Er ist ja nicht todkrank, sondern chronisch krank und hat eine behandelbare Krankheit aber schulmedizinisch ist sie noch nicht heilbar, wobei es viele gute Ansätze gibt, die in der Testphase sind. Ich beschäftige mich seit 10 Jahren mit dieser Krankheit, sei ich von ihm erfahren habe, dass er dieses Virus in sich trägt. Deswegen denke ich auch wie die meisten hier, dass es möglich ist, was zu tun. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, vorallem deshalb, weil ich bereits einen Freund an diese Krankheit verloren habe.

@Samira: Ja, er weiß dass ich magisch tätig bin und ich habe ihm gesagt, dass ich versuchen will ihm zu helfen, soweit es in meiner Macht steht. Er ist damit auch einverstanden, da er mein Handeln ernst nimmt und weiß, dass ich mich ernsthaft mit Magie beschäfige, sie praktiziere und er mich wichtig ist. Somit will ich nichts unversucht lassen.

Ich möchte aber gleich dazu sagen, dass ich ihm keine Heilung versprochen habe, sondern lediglich ihn unterstützen will, damit seine erkrankung nicht in das Stadium AIDS übergeht und es ihm noch sehr lange gut geht. Mehr nicht. Wenn mehr positives dabei herauskommt... umso besser.
Nach oben
Spökenkieker
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stormeagle,

Zitat:
Ich meine damit die Reihenfolge. Sag ich zuerst was da ist und weg soll oder umgekehrt oder wie auch immer.


Weder noch,
sage was Du willst!
Denn der Wille und Deine Überzeugung, daß es genau so sein wird, ist es, was den Zauber in Gang setzt.

Und was Du willst hast Du ja bereits formuliert:
Zitat:
An allererster Stelle möchte ich ihm als Stützmauer dienen.


Ich weiß immer noch nicht was Deine bevorzugte Richtung bei der magischen Arbeit ist (außer daß es auf keinen Fall Ritualmagie ist, wenngleich Dein aktueller Avatar einen so etwas glauben lassen könnte Smilie ).
Danach richtet sich dann natürlich auch die Ausgestaltung und das Drumherum Deines Rituals. Jane in the Green hat diese Frage ja bereits aufgeworfen und darin interessante Möglichkeiten angedeutet.
Eine Methode wäre z.B. die Anfertigung eines Talismans, der Deinen Freund immer daran erinnert, daß Du ihn stützt und Deine Kraft ihm hilft sein Immunsystem stabil zu halten, die Erreger in Schach zu halten oder gar komplett auszumerzen.

Zitat:
Was das Ritual angeht denke ich auch, dass es schwierig sein könnte, alleine sowas durchzuführen,...

Mit Verlaub, aber es ist immer nur so schwierig wie Du glaubst, daß es ist!

@Engel der Träume
Zitat:
Meinst du wirklich das es hilft , denke ...

Weißt Du, die meisten Ziele wurden deshalb nie erreicht, weil Menschen glaubten, daß es nicht möglich sei, sie zu erreichen und sich somit erst gar nicht auf den Weg gemacht haben!

Grüße vom

Spökenkieker
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Spökenkieker hat Folgendes geschrieben:
@Engel der Träume
Weißt Du, die meisten Ziele wurden deshalb nie erreicht, weil Menschen glaubten, daß es nicht möglich sei, sie zu erreichen und sich somit erst gar nicht auf den Weg gemacht haben!


Spökenkieker,

ich habe nicht damit ausdrücken wollen, das es nicht klappt, ich habe nur gefragt ob Kevin der Meinung ist das es hilft :!: , weil es so eine schwere Krankheit ist.


Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2010, 01:13    Titel: Antworten mit Zitat

@Spöki:
Ich verwende schon Rituale, aber meistens gehe ich den Weg des geringsten Widerstands. Das heisst, ich nutze viel Zaubersprüche. Bei so einem komplexem Thema habe ich noch nie ein Ritual angewendet. Deswegen war ja meine Frage, wie ich das aufbauen soll. Ich will ja nichts falsch machen. Ich habe mir ohnehin vorgenommen, mehr Ritualmagie zu verwenden und reine Zaubersprüche wenn es angebracht ist. Sicher ist ein Ritual nur so schwer, wie man glaubt dass es schwer ist, aber wie oben gesagt, möchte ich nichts falsch machen, da Fehler in solchen Dingen nicht unbedingt berauschend sind.
Nach oben
Jane in the Green
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2010, 03:22    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Stormeagle,

und was hindert Dich daran, weiterhin Zaubersprüche zu verwenden statt Ritualmagie?
Wenn Du das gut kannst, bist Du gut beraten, wenn Du dabei bleibst - Sehr glücklich

Mit herzlichem Gruß Jane in the Green
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2010, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sage ja nicht, dass ich sie ganz aufgeben will. Das auf keinen Fall. Aber ich sollte mich auch mehr auf die Ritualmagie einlassen und sie mehr verwenden. Bitte entschuldige, wenn das ein wenig falsch rüber kam. Manchmal drücke ich mich schon etwas zweideutig aus. Winken
Nach oben
Jane in the Green
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2010, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

Stormeagle hat Folgendes geschrieben:
Aber ich sollte mich auch mehr auf die Ritualmagie einlassen und sie mehr verwenden.


...sagt wer? Sorry, dass ich jetzt ein wenig blöde Fragen stell, aber für mich hört sich das irgendwie fremdgesteuert an. Nichts gegen Ritualmagie, aber wenn ich an Deiner Stelle wäre, und möchte meinem Freund helfen - dann benutze ich das Werkzeug, mit dem ich am besten umgehen kann *grins*, oder nich?

Wünsche gute Gesundheit.
Mit herzlichem Gruß Jane in the Green
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2010, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das muss ich Jane zustimmen.

Wenn du sagt du WILLST dich mehr auf die Ritualmagie einlassen OK, aber du SOLLTEST dich mehr darauf einlassen klingt schon ein wenig so als würde dir da jemand einreden. Oder irgendwo stand mal dass Ritualmagie mehr Power hat und das musst du jetzt testen etc.

Ich Experimentiere selber gerne immer wieder mit neuen magischen Techniken und Traditione. Aber wenn es eine ernste Situation ist Konzentriere ich mich auch auf die Techniken die ich seit Jahren Erfolgreich anwende, also die MEthoden auf die ich Spezialisiert bin.
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2010, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde dir auch raten die auf das zu stützen was DU auch wirklich kannst! Wenn dir Ritualmagie nicht liegt - dann wird der Ausgang nicht der sein, den du dir wünscht - weil deine Blockade (das fehlende Vertrauen / die Unsicherheit) es nicht zulassen wird.

Grundsätzlich bin ich dem Thema etwas ... vorsichtig geneigt.

Ich denke es ist sehr sehr vieles möglich durch die Projektion des Glaubens mit der nötigen Fokusierung Winken

Versprechen sollte man nichts - aber man kann versuchen! Ein Versuch und der Glaube an den positiven Ausgang - können nie etwas verschlimmern! Jedoch sei auch zu bedenken - sollte es für die Person eben der Zeitpunkt sein ... dann wird auch nichts helfen - oder man erlebt es, dass die eine Krankheit beseitigt wird ... und die Person dennoch stirbt ... weil es eben die Zeit war.

Manches Mal ist es eben so ...

hug
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2010, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Sicher habt ihr alle recht, bezweifel ich auch nicht. Winken
Nein, also seine Zeit ist bei weitem nicht gekommen, das sagen auch seine Blutwerte eindeutig. Wie gesagt, er ist sehr gesund trotz des Virus in sich, aber seit ich das gelesen habe, dass es möglich ist ( oder sein kann ) bin ich davon überzeugt ihm helfen zu können, wenn auch als eine weitere Stütze, sollte eine Heilung nicht klappen. Man kann wenigstens was schlimmeres hinauszögern, wenn nicht sogar unterbinden.

Jane: Ich werde meine Fertigkeiten mit den Zaubersprüchen nicht aufgeben. Da wäre ich ja echt blöde, zumal das sehr gut bei mir funktioniert. Ich möchte die Ritualmagie lediglich vertiefen, da ich Rituale nicht sehr häufig anwende. Auf meine Zaubersprüche und die Anwendung bin ich schon ein wenig stolz, auch wenn ich anfangs große Probmeme mit dem Reimen hatte, was jetzt so nicht mehr der Fall ist Winken

Feona muss ich aber dennoch absolut Recht geben, dass es sicher falsch wäre, in seinem Fall mit Ritualen zu hantieren, wenn man nicht tief genug in der Materie drin ist.

Rene: Nein, niemand redet es mir ein. Ich möchte es von mir aus vertiefen Winken Immerhin soll man lernen, was man kann und was nicht. Wenns mir nicht liegen sollte, lass ich es bleiben. Du kennst meine Einstellung aus unseren Gesprächen und weißt auch, dass ich gewisse Grenzen nicht übertrete wenn ich mir nicht sicher bin.

Kurz um: Ich werde meine Persönlichkeit nicht umkrämpeln oder etwas erzwingen was ich nicht gut kann oder es einfach nicht sein soll. Aber man kann es versuchen und sehen, wie weit man mit Neuen Dingen kommt. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch der gern auch viele neue Dinge ausprobiert.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von