The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Magisch unheilbare Krankheiten heilen???
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 15:09    Titel: Magisch unheilbare Krankheiten heilen??? Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben. Ich habe heute ein Buch von Silver RavenWolf fertig gelesen und eine Passage in diesem Buch fiel mir wie ein Dorn ins Auge. Es handelt sich hierbei um das Buch "Freche Hexen". Ich halte ja viel für Realistisch wie z.B. das man Regen beschwören kann aus eigener Erfahrung, aber dass man chronische Krankheiten heilen kann, die die Schulmedizin nicht heilen kann, halte ich für... sagen wir mal fast unmöglich. Ich will mal auf den Punkt kommen. Sie beschreibt in diesem Buch, dass sie mit ihren Freundinnen, die auch Hexen sind, einen Bekannten vom HIV Virus geheilt haben will duch die Verwendung verschiedener Zeremonien.

Haltet ihr das für möglich? Ich habe auch einen sehr guten Freund der leider auch an dieser Krankheit leidet und deshalb interessiert mich eure Meinung über dieses Thema.
Ich freue mich auf eure Antworten. Und haltet mich bitte nicht für verrückt. Winken
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht so recht.Wenn man mal davon ausgeht - und das tue ich persönlich - dass die meisten Krankheiten einem seelischen Ungleichgewicht zugrunde liegen oder auch teilweise soetwas wie der Weg eines Menschen oder ein Lernprozess sind,dann glaube ich nicht dass Magie da vollständig heilen kann.Nur der Betreffende selbst kann sich heilen - Zauber können dabei höchstens etwas unterstützen.Wie z.B Selbstreflektion,Heilungsprozesse beschleunigen oder auch die Willenskraft und das Durchaltevermögen stärken.
Nach oben
Jane in the Green
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich halte es für möglich, daß man jede Krankheit heilen kann. Teilweise schließe ich mich Silas an, wonach sich ein seelisches Ungleichgewicht auf körperlicher Ebene manifestiert.
Die Frage ist nur, welches Heilmittel man anwendet (Schulmedizin, Homöopathie, Humor, Magie, Familienaufstellung, Kinesiologie, Signaturenlehre) und ob die betreffende Person gesund sein möchte. Krankheit ist oft auch ein Weg zur Erkenntnis, unter Umständen über den Umweg Leid oder auch Tod.

Mit herzlichem Gruß Jane in the Green

ach ja, PS: wie immer gilt auch hier: man kann nur das erleben, woran man glaubt.
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich halte es auch für möglich das man mit Magie, Energiearbeit etc. durchaus in Fällen Helfen kann in denen die Schulmedizin nicht mehr weiterkommt oder noch keinen Weg gefunden hat die jeweilige Krankheit zu Heilen. Ich bin sogar davon überzeugt das es möglich ist in diesen Fällen zu Helfen.
Es kommt halt auch darauf an wie weit die Krankheit schon Fortgeschritten ist und inwieweit derjenige dem man helfen will selbst mitmacht oder es unterbewusst Blockiert.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab schon oft von Fällen gehört, bei denen Krebskranke, die eigentlich hätten sterben müssen, durch starken Optimismus und den Glauben ans Gesundwerden wieder gesund geworden sind.

Prinzipiell würde ich also schon sagen, dass das möglich ist, aber eben nur von mir selber aus. Ich muss da auch dran glauben sonst nützen mir keine Rituale von anderen was.
Nach oben
Spökenkieker
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stormeagle,

Zitat:
Haltet ihr das für möglich?


Ja.
Es gibt eine ganze Reihe von Fallbeispielen, in denen Patienten mit chronischen Erkrankungen sich jahrelang schulmedizinischen von vielen verschienen Ärzten haben behandeln lassen, ohne geheilt worden zu sein. Geheilt wurden sie dann durch naturheilkundliche bzw. alternative Therapien.
Damit will ich hier keinesfalls der Schulmedizin ihre Wirksamkeit, Berechtigung oder Notwendigkeit absprechen. Aber sie ist nur ein möglicher Weg zur Heilung.
Der Hauptheilungweg ist in den meisten Fällen immer noch die Selbstheilung. Viele Therapien unterstützen diese lediglich.
Warum sollte dies nicht auch auf magische Weise geschehen können? Ich denke, kein Schamane würde das in Abrede stellen wollen...
Ich halte es durchaus für möglich, daß das menschliche Abwehrsystem unter seltenen, günstigen Voraussetzungen (und vielleicht mit geeigneter Hilfe von außen z.B. durch schulmedizinische Therapien) mit einer HIV Erkrankung fertig werden kann.
Beispiele für "Wunderheilungen" gibt es genug. Auch ohne einen Glauben daran haben zu müssen!

Zitat:
Und haltet mich bitte nicht für verrückt.

Was soll ich denn von jemandem halten, der in einem Hexenforum schreibt? Winken

Nein, Deine Motivation und die damit verbundene Suche nach Hoffnung sind ganz normal.

Grüße vom

Spökenkieker
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wie gesagt, es handelt sich hier um einen sehr guten Freund von mir, den ich schon aus dem Kindergarten kenne und ich bin in keinster Weise dazu bereit ihn aufzugeben ( hatte ich nie getan ). Ich habe schon lange nach Möglichkeiten, Mitteln und Wegen gesucht um ihm helfen zu können. Die Medikation ist bei ihm zwar sehr gut, Immunsystem ist sehr gut, aber wie lange? Ja, und dann stolperte ich über den Bericht von Silver.

Weiß jemand von euch, wie ich ein derartiges Ritual oder Zauber aufbauen soll? Ich denke nicht, dass es sehr einfach ist, aber wenn ich die Grundstruktur eines Rituals oder Zaubers kenne, könnte ich mit eingreifen.
Nach oben
Jane in the Green
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Stormeagle hat Folgendes geschrieben:


Weiß jemand von euch, wie ich ein derartiges Ritual oder Zauber aufbauen soll? Ich denke nicht, dass es sehr einfach ist, aber wenn ich die Grundstruktur eines Rituals oder Zaubers kenne, könnte ich mit eingreifen.


Steht in dem Buch von Silver RavenWolf nicht drin, wie Du solch ein Ritual aufbauen kannst?

Mit herzlichem Gruß Jane in the Green
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich denke, wie ich auch an anderer Stelle mal erwähnt habe, dass der Geist nicht vollkommen durch den Körper begrenzt wird. Er ist im Grunde zu wirklich ALLEM imstande. Würde jemand wirklich so viel Geisteskraft aufbauen können, könnte er sogar für immer jede Krankheit ausradieren =P
Die Grenze, die die Schulmedizin vorgibt, muss ja nicht die allgemeingültige Grenze sein. Es gibt auch viele Heilpräparate, die Krankheiten heilen sollen, die durch die Schulmedizin nicht geheilt werden können und die dann bei vielen trotzdem heilen, bzw. besser heilen.

Ich denke, es ist nicht wichtig, eine bestimmte Form in einem Ritual aufzubauen, sondern dass das Ritual eben den Geist so beeinflusst, dass er genügend Kraft aufbaut, um die Heilung zu bewirken. Zumindest nach meiner Magietheorie. Andere würden anders vorgehen, zum Beispiel Heilgötter anrufen oder so. Du musst es machen, wie du es für am logischsten erachtest.
Nach oben
Victoria
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich! Wieso sollte das nicht klappen? Ich bin wie fast alle hier davon überzeugt, dass alles heilbar ist. Allerdings, würde ich persönlich mich nicht alleine auf die Magie verlassen. Ich weiß nicht, ob ein Magier alleine im Stande ist solch ein kraftvolles Ritual zu zelebrieren. Ohne dir damit jetzt nahe treten zu wollen, Stormy. Winken Vielleicht solltet ihr es auch noch (zusätzlich) mit Homöopathie oder so etwas probieren. (Da schwör ich eh drauf). Ich denke, dass viele Versuche vielleicht mehr helfen könnten.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Vielleicht solltet ihr es auch noch (zusätzlich) mit Homöopathie oder so etwas probieren. (Da schwör ich eh drauf).


Dito!
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Schreibt Silver RavenWolf denn, dass das Virus nicht mehr im Blut nachzuweisen war, oder dass der Betroffene von den Symptomen her wieder auf dem Niveau eines Gesunden war? Sollte ersteres der Fall sein, wundert es mich, dass dies außerhalb ihrer Bücher so wenig bekannt ist. Nur so der kleine Schuß Skeptizismus. ^^ Ich kann mir durchaus vorstellen, dass man durch Magie auch so etwas Tückische wie Aids entgegentreten kann, aber es braucht wohl Geduld und sehr viel Willenskraft. Vielleicht solltet ihr euch zu mehreren zusammentun. Ich habe schon erlebt, dass eine zusammen arbeitende Gruppe beim gemeinsamen Fokussieren ein immenses Energieniveau erreichen kann, so dass selbst der kleinste Zweifel einfach umgerissen wird. Selbst wenn die Krankheit an sich dann doch nicht verschwunden sein sollte, dürfte allein die eingesetzte Kraft deinem Freund viel Aufwind und Stärkung verschaffen. Smilie

lg

Éo
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Im Buch ist von heilung die rede. Das heisst, derjenige ist gesund.

@Victoria: alternativmedizin ist zwar gut, aber durch die Medikamente, die er nimmt ist es nicht gerade einfach das Richtige Mittel zur Unterstützung hinzu zu ziehen. Dummerweise kann er auch so gewisse Dinge nicht nehmen wie Baldrian, Johanniskraut usw., weil diese Nebenwirkungen zu seinen Medikamenten haben, die sogar die Wirkung seiner Medikamente aufheben kann. Das ist tückisch und daher muss man mit Naturheilkunde vorsichtig sein. Diese Chemiekeulen sind nicht ohne. Hab mir mal die Zusammensetzung seiner Kombi angesehen und die Nebenwirkungen dazu. Die meisten hat er glücklicher Weise nicht, aber einige wenige schon. Aber das ist denke ich mal normal.

Was das Ritual angeht denke ich auch, dass es schwierig sein könnte, alleine sowas durchzuführen, aber dennoch nicht unmöglich. Mich würde einfach nur interessieren ( unabhängig davon, ob ich es alleine mach oder nicht ), wie ich das Ritual oder Zauber aufbauen soll. Ich meine damit die Reihenfolge. Sag ich zuerst was da ist und weg soll oder umgekehrt oder wie auch immer. Ich hab einige Rituale geschrieben, aber so ein Ritual ist doch sehr komplex und da möchte ich nichts falsch machen. An allererster Stelle möchte ich ihm als Stützmauer dienen. Alles andere, wäre ein göttliches Bonusbonbon, was wir dankbar annehmen würden.
Nach oben
Jane in the Green
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 00:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Stormeagle,

für den Aufbau so eines Rituals gibts verschiedene Möglichkeiten. Wenn ich an Deiner Stelle wär, würde ich mir die folgenden Fragen stellen:

In welchem Glaubenssystem möchtest Du operieren, d.h. welche Götter/Energien/Symbole benutzt Du, benutzt Du überhaupt welche?
Hast Du Zugang zu einem Coven oder anderen magisch arbeitenden Menschen, die mit Dir das Ritual ausführen können?
Was bedeutet die Krankheit Aids/HIV im körperlichen Sinn (durch Virus hervorgerufene Immunschwäche), was bedeutet sie im seelischen Sinn (hier vielleicht nachschlagen bei R.Dahlke/Dethlefsen - Krankheit als Weg)?
Welche Ritualform willst Du wählen: Bannung, Energiesendung, "Gesundsprechen", schamanische Bemalungstechnik, Geistheilung, usw.?
Ist Dein Freund mit Deinem Tun einverstanden und will er gesund werden?
Warum praktizierst Du das Ritual für ihn, warum tut er es nicht selbst?

Ich wünsche gute Gesundheit.
Mit herzlichem Gruß Jane in the Green

EDIT: wenn Du uns den Zeitpunkt des Rituals und den Ablauf per PN mitteilst, können diejenigen hier im Forum, die mithelfen möchten, Dein Vorhaben unterstützen.
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2010, 01:45    Titel: Antworten mit Zitat

Arianith hat Folgendes geschrieben:
Ich hab schon oft von Fällen gehört, bei denen Krebskranke, die eigentlich hätten sterben müssen, durch starken Optimismus und den Glauben ans Gesundwerden wieder gesund geworden sind.

Prinzipiell würde ich also schon sagen, dass das möglich ist, aber eben nur von mir selber aus. Ich muss da auch dran glauben sonst nützen mir keine Rituale von anderen was.
,

Hallo Ihr lieben,

Ich schliesse mich Arianith an, es liegt tatsächlich daran das man auch daran glaubt und auch eine Portion Optimissmuss hat, ansonsten wird der jenige nicht gesund werden können. Aber prinziepiel glauben tue ich es bei Aids nicht, weil diese Krankheit ja sehr schwer ist.



Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von