The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Eigenmagie der Dinge?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Haben Gegenstände durch ihren Entstehungsprozess eine bessere Eigenenergie/Magie/Ausstrahlung etc. als synthetische Gegenstände?
Ja, ich denke, dass diese Gegenstände etwas Besonderes ausstrahlen.
72%
 72%  [ 18 ]
Nein, ich denke nicht, dass diese Gegenstände etwas Besseres ausstrahlen als andere.
12%
 12%  [ 3 ]
Sonstiges, was ich gerne näher erläutern werde im Thread ;)
16%
 16%  [ 4 ]
Stimmen insgesamt : 25

Autor Nachricht
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 28.05.2010, 11:57    Titel: Eigenmagie der Dinge? Antworten mit Zitat

Hallo,
da wir in einem anderen Thread auf dieses Thema kamen und ich denke, dass es interessant ist, wollte ich es hier mal fortführen.

Es geht um die Frage, ob natürliche Gegenstände, sprich solche, die aus der Natur entstanden sind, aufgrund ihres Werdeprozesses eine besondere Eigenenergie/Magie/Ausstrahlung haben.

Wir sprechen hier zum Beispiel von unbehandeltem Holz, Pflanzen, Edel- und Heilsteinen, Wasser, Luft etc.
Nach oben
Andromeda
Gast





BeitragVerfasst am: 28.05.2010, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Dazu würde mich erst mal interessieren, warum andere Gegenstände dies nicht haben sollten. Ich muss zugeben, mir fällt es nicht unbedingt leicht mir magische Energie in Plastik vorzustellen, aber warum denn nicht. Ich glaube nicht, dass eine einfache Verarbeitung von Material in der Lage ist einem Ding seine Energie zu entziehen, verändern sicher, aber völlig entziehen eher nicht.
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 28.05.2010, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Und ich darf dazu mal meine eigene Aussage aus dem anderen Thread zitieren:

"Ich glaube, der Grundgedanke ist der: ein Material, welches auch immer, das natürlich gewachsen ist, ist voller ureigener Lebenskraft. Alle künstlichen Materialien sind ja irgendwann aus ursprünglich natürlichen Materialien hergestellt. Dabei gab es manchmal nur sehr wenige "Veredelungsprozesse", manchmal auch einen krassen Ablauf von Zersetzung, Wiederzusammensetzung, Extraktion, Synthetisierung usw., bei dem von der ursprünglichen Energie eines Holzes, Steins oder einer Pflanze einfach alles plattgemacht wird. Daher glaube ich auch, daß natürliche Materialien eine schönere, gesündere energetische Schwingung haben. (Ich denke allerdings auch, daß z.B. ein Rosenquarz in Herzchenform aus dem 1-Euro-Laden schon so viel durchgemacht hat, daß er kaum noch liebevolle Schwingungen ausstrahlen dürfte.)"

Ist also klar, wofür ich gestimmt habe: Ich halte Gegenstände, die weitgehend nah an ihrer ursprünglichen Natur geblieben sind, für energetisch kraftvoller als synthetische. Dessen ungeachtet glaube ich schon, daß man jeden Gegenstand, wie synthetisch er immer sein mag, auch durch die eigenen positiven Energien quasi aufladen kann; ich denke nur, von alleine haben synthetische Materialien diese Ausstrahlung nicht mehr.
Nach oben
Andromeda
Gast





BeitragVerfasst am: 28.05.2010, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Mhm, ich kann die Aussage recht gut nachempfinden, allerdings habe ich ein wenig die Theorie, dass es uns einfach so schwer fällt die Energie in weniger usrpünglichen und natürlichen Dingen zu sehen, dass wir sie schlichtweg kaum bemerken. Letztlich würde ich aber behaupten, dass diese ebenfalls diese Energie inne haben. Allerdings auf eine verformte Art, welche "tiefer" darin versteckt liegt und für uns weniger greifbar.
Diese Meinung liegt hauptsächlich daran, dass ich generell alles in ein oder andere Weise auf Energie zurückführe. Eine veränderte Sache ist dann zwar durch ihr Aufeinandertreffen mit den unterschiedlichsten Dingen geformt worden, hat aber nicht notweniderweise ihre Energie verloren, da auch diese Dinge, Zustände, Chemikalien..... Energie sind.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 28.05.2010, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde mal sagen, dass auch der emotionale Grad des Besitzers eine sehr große Rolle spielt. Selbst wenn ein Stück Plastik nur ein Stück Plastik ist, wenn es für DICH besonders ist, dann ist es das auch automatisch.

Was ich aber auf jedenfall bejahen kann, ist, dass selbst hergestellte Dinge (Amulette, Traumfänger etc) persönlich besser wirken, weil die eigene Energie eingeflossen ist.
Nach oben
Weatherwax
Gast





BeitragVerfasst am: 29.05.2010, 01:20    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich denke ich, dass "natürlich gewachsene" Gegenstände, die nicht zu stark behandelt wurden und ihre ursprüngliche Form noch haben, schon für mich persönlich mehr Ausstrahlung haben, als zum Beispiel Plastik.
Zum einen wegen der ureigenen Lebenskraft, wie 2Wölfe es so treffend beschrieben hat, wie auch wegen meiner persönlichen Einstellung zum Gegenstand, die ihm unter Umständen auch Kraft verleihen kann.

Ich bevorzuge für meine magische Arbeit jedenfalls am liebsten Gegenstände, die ich selbst gefunden oder geformt habe, die haben am meisten Ausstrahlung für mich.
Manchmal findet sich aber auch ein Gegenstand, der irgendwie etwas Besonderes zu sein scheint. Sagen wir ein Buch. Das hat nun wirklich kaum noch etwas mit dem Baum zu tun, der für das Papier hinhalten musste.

Ausnahmen gibt es immer, ich möchte mich eigentlich gar nicht so pauschal für die eine oder andere Seite aussprechen. Ich hab noch längst nicht alles von der Magie gesehen und wer weiß was noch alles kommt und mich eines Besseren belehrt?
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 29.05.2010, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

@Andromeda: Ich meinte auch nicht, daß "unnatürliche", also stark veränderte Gegenstände keine Energie in sich tragen, ich glaube auch, daß sie das tun. Ich finde nur die Energie in natürlichen Materialien schöner, gesünder, angenehmer für mich. Synthetische Dinge haben nur die Natürlichkeit ihrer Energie verloren, nicht aber die Energie an sich, da stimme ich Dir zu.
Und ich finde auch, eine noch so synthetische Kuschel-Schmusedecke kann für ein Kind die beste Ausstrahlung der Welt haben und das größte Wohlgefühl verursachen, wenn sie einfach mit so vielen schönen Erinnerungen verbunden ist, wie kein Holzspielzeug je erreichen wird. Ganz klar.
Nach oben
Andromeda
Gast





BeitragVerfasst am: 29.05.2010, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ah ja gut, na da steh ich ja gar nicht so alleine da mit meiner Meinung^^. Die Kuscheldecke finde ich ein perfektes Beispiel.
Letztlich ist es wohl einfach das Entscheidenste, wie und ob man die Energie selbst wahrnimmt
Nach oben
Paramäleon
Gast





BeitragVerfasst am: 29.05.2010, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Also alles Naturbelassene ist schon irgendwie anders. Nimm ein Holzscheit in die Hand, dann merkst du, was ich meine. Plastik als Gegenbeispiel hat natürlich auch irgendeine Energie, aber die finde ich unangenehm. Bloß: Mäuse und Tastaturen aus Holz habe ich noch nie irgendwo gesehen. Warum eigentlich?

Ich denke auch, dass ein Material durch wahllose Bearbeitung wahllose Energie aufnimmt. Wenn man hingegen bei der Bearbeitung eine bestimmte Energie hineinsendet, bleibt davon zumindest etwas haften.
Nach oben
Spökenkieker
Gast





BeitragVerfasst am: 29.05.2010, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Antwort Nummer drei!

Meiner Meinung nach hat Materie zunächst mal keine besondere Energie/Magie/Ausstrahlung.
Diese erhält sie erst durch ihren Formungsprozess.
Die normale Synthese von z.B. Kunststoff ist in aller Rgel ziemlich unmagisch, steril und emotionslos. Die Zeit die bei der Entstehung vergeht ist relativ gering. Daher fehlt -um mal ein Beispiel zu nennen- dem häuslichen Topfschwamm jegliche Ausstrahlung (zumindest solange er neu und ungebraucht ist! Winken )
Natürlich geformtes Material wie z.B. Holz hat aufgrund seiner langjährigen Werdezeit einfach mehr -nennen wir es mal Energie sammeln können. Es hat den Elementen der Witterung, Kälte und Hitze getrotzt, vielleicht Naturkathastrophen wie Brände überstanden, sich den ändernden Bedingungen angepaßt, hat gelebt und ist gestorben.
Dies alles kann man darin irgendwie wiederfinden.
Aber auch in natürlichen Materialien ist die Energie nicht überall gleich. Das Holz einer 500 jährigen Eiche z.B. hat einfach eine ander Ausstrahlung als das eines in einem Monat gewachsenen drei Meter hohen Bambusgewächses.

Dies alles fehlt synthetischen Stoffen natürlich.

Und wenn Mensch hin geht und aus den drei Materielien (Kunststoff, Eiche und Bambus) je blaue Esstäbchen herstellt, werden diese kaum noch eine Ausstrahlung haben.

Wird das jeweilige Material erst gar nicht in eine Form gebracht, in der es seine Ausstrahlung "präsentieren" kann spiegelt sich darin auch kein Leben wider.

Aber ich denke, daß man auch aus rein synthetischen Materialien etwas herstellen, bzw formen kann, das so etwas wie Ausstrahlung respektive Magie hat.
Dazu gehört allerdings Können. Ein Beispiel dafür ist das Malen mit synthetischen Farben. (Man könnte auch -um auf obiges Beispiel zurückzukommen- bunte Topfschwämme zerbröseln und daraus Mandalas erstellen... Smilie )

Es kommt also darauf an, was mit dem Material gemacht wird, damit sie Magie erhalten. Bei den natürlichen macht Mutter Natur schon etwas bei deren Entstehung, bei den synthetischen passiert dies erst (wenn überhaupt) bei deren weiterer Verarbeitung.

Zu dieser Ausstrahlung kommt dann natürlich immer noch die jeweilige persönliche emotionale Bindung.
Diese ist bei selbst hergestellt Dingen, in die man womöglich Herzblut gelegt hat umso größer.

Um es mit wenigen Worten zusammenzufassen:
In natürliche Materialien hat Mutter Natur schon Magie hineingelegt. Bei den künstlichen muß Mensch das noch selber tun.

Grüse vom

Spökenkieker
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 30.05.2010, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Interessante Meinungen, vor allem hat Spökenkieker das etwas genauer erklärt. Dennoch bleibt für mich noch etwas offen, woher genau die Energie kommt. Gut, ein Baum hat schon lange gelebt, aber wieso genau soll er dann mehr oder reinere Energie besitzen?? Hat ein Wein, der lange lagert, auch mehr Energie als Traubensaft??

Meine persönliche Meinung ist folgende:
Ich glaube nicht, dass Gegenstände mehr oder weniger Energie haben. Ich glaube ganz einfach, dass der Mensch durch seinen Geist, Dinge erst mit Energie erfüllt. Und das noch nicht einmal objektiv, also, dass der Gegenstand wirklich mehr Energie hat, sondern nur in dem Maße, wie er in unserer subjektiven Welt ist, also auf uns wirkt.
Durch die Jahrhunderte der menschlichen Entwicklung hat er sich bei bestimmten Gegenständen mehr erfreut und heute ist es allgemeiner Gedanke, dass Natürlichkeit mit besonderer Energie einhergeht. Ich denke aber, dass das nur auf psychologischen Bildern basiert.
Eine umfassende Welt, in der es sozusagen energiereiche und energiearme Bereiche gibt, hat auf mich eher einen unvollständigen Eindruck.
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 30.05.2010, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Um mehr oder weniger geht es meiner Ansicht auch gar nicht.
Vielleicht eher um...hmmm...angenehmer, "reiner", unverfälschter....stimmiger einfach.
Denn jedes Ding besitzt nicht nur Energie, sondern ist genau genommen einfach Energie. Und ich kann für mich sagen, dass sich natürliche Dinge für mich persönlich stimmiger und angenehmer anfühlen als synthetische - mal vom Goldfluss abgesehen. Smilie
Dinge, die von Fremd- und Zusatzenergien nur so wimmeln, wenn es nicht passt irgendwie, sind mir auch nicht angenehm.
Nach oben
Andromeda
Gast





BeitragVerfasst am: 30.05.2010, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stimme zu, dass für mich auch letztendlich alles Energie ist. Was einer der Hauptgründe ist, weshalb ich trotz subjektiven Gefühls Bäumen keine "bessere" Energie zuzusprechen vermag als allem anderen. Letztendlich besteht alles aus dem selben.
Nach oben
Spökenkieker
Gast





BeitragVerfasst am: 30.05.2010, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Kevin,

Zitat:
wieso genau soll er dann mehr oder reinere Energie besitzen


Deine Ursprüngliche Frage zielte auf Ausstrahlung/Magie/Energie. Meiner Meinung nach gibt keiner dieser Ausdrücke als einzelner (und wohl auch nicht alle drei zusammen) richtig die Eigenschaft wieder um die es hier eigentlich geht.
Ich habe sie zwar in meinem vorigen Beitrag verwendet, jedoch im übertragenen Sinne.
Energie solltest Du in diesem Zusammenhang also keineswegs physikalisch, also als Entalphie verstehen.

Und reinere Energie, klingt immer so nach einem Schuß Sagrotan.

Zitat:
Hat ein Wein, der lange lagert, auch mehr Energie als Traubensaft??


Also ob Fruktose mehr Energie enthält als Ethanol? Winken

Nein, Spaß beiseite. Wie ich schon zu erklären versuchte: die Art der "Verarbeitung" bestimmt den Charakter. Wenn Mutter Natur einen guten Traubensaft produziert hat, kann Mensch immer noch einen miserabelen Wein daraus hervorbringen, aber auch einen sehr guten, der durch richtige Lagerung (wo denn weitere Prozesse ablaufen) noch weiter gewinnen kann.
Auch aus einem schlechten Traubensaft läßt sich unter entsprechendem Aufwand ein trinkbares Weinchen zaubern. Der Unterschied besteht darin, daß nun der Mensch erledigen muß, was Mutter Natur bei dem Jahrgang versäumt hat...

Zitat:
...sondern nur in dem Maße, wie er in unserer subjektiven Welt ist, also auf uns wirkt.


Entschuldige, aber ich kann mir diese Frage nicht verkneifen:
Gibt es denn für uns noch eine andere erfahrbare Welt, als die subjektive?


guat goan

Spökenkieker

_____________________________________________________________

Erkenne Dich selbst, bevor Du versuchst andere zu verstehen!
Versuche andere zu verstehen und Du wirst Dich in ihnen wiedererkennen!
Nach oben
Samira
Gast





BeitragVerfasst am: 30.05.2010, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich stimme 2Wölfe überein...möchte aber noch was dazu schreiben

Ich denke das natürliche Produkte oder Gegenstände so rein sind da sie wachsen ohne das man noch mit eingreift und etwas daran verändert.
Gerade der Gedanke das ein Baum einfach so wächst ohne von einem Menschen irgendwie dazu angetrieben zu werden...dass da einfach eine Kraft ist die das bewerkstelligt.....das selbe auch bei Blumen.

Eine Plastikflasche ist etwas das vom Menschen erfunden wurde. Sie wächst nicht einfach durch eine Kraft die für mich göttlich ist aus der Erde sondern wird machinell hergestellt.

Deswegen haben natürliche Produkte oder Gegenstände etwas reines und auch beeindruckendes für mich.

Vom Menschen hergestellte Produkte dürften in der hinsicht interessant sein was unsere Entwicklung betrifft und zu was der Mensch alles fähig ist...somit können manche hergestellten Produkte dann durch diese Bewusstwerdung auch an Besonderheit gewinnen und an Energie... Schließlich wird auch Mühe in solche Gegenstände gelegt....auch wenn sie machinell hergestellt werden, der Mensch musste erstmal so weit kommen und diese Machinen bauen und auch Instand halten damit so manches möglich ist.

Samira
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von