The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Moderne Gottheiten?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Göttinnen und Götter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Bastet gehörte aber nicht zur nordischen Mythologie oder irre ich mich jetzt sehr ^^

Von diesen modernen Göttern habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört. Ich glaube, sie würden mir jetzt spontan auch nicht zusagen...
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2010, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

*g* Sie hat ja nur Geschrieben das sie sich eher zum nordischen Pantheon hingezogen fühlt dass das aber kein Grund ist nicht auch mal mit anderen Gottheiten, wie Bastet zu Arbeiten.

Ich hab jetzt mal etwas gegoogelt. Die "modernen" Götter muss ich sagen sagen mir auch nicht sonderlich zu. Irgendwie habe ich dazu keinen Bezug bzw. ich fühle bei diesen Gottheiten nichts das mich anspricht.
Aber wer dabei ein gutes Gefühl hat und einen Bezug dazu hat, nur zu Smilie
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

*nochmal nachguck* Ahh stimmt, hab ich einfach falsch gelesen, entschuldigung! *offtopic sorry*
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 02.03.2014, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben.
Ich hoffe, es stört niemanden, dass ich mal dieses alte Thema entstaube Sehr glücklich

Also diese Bezeichnung "moderne Gottheiten" hat mich jetzt schon sehr neugierig gemacht, zumal ich bisher noch keinen Kontakt mit den üblichen bekannten Gottheiten hatte.
Bei der Bezeichnung habe ich mich gleich gefragt, ob damit möglicherweise Nachkommen sind. Mir kamen somit viele "Was wäre wenn..."-Fragen wie z.B. "Was wäre, wenn Zeus heutzutage erneut auf die Erde käme, um sich mit Menschnfrauen zu vergnügen?"

Unsere Welt ist so kompliziert und verlogen geworden. Es tauchen täglich neue moderne Probleme auf, die für so viel Zerstreuung sorgen, dass viele Menschen den Draht zur Natur verlieren. Manche erkennen sich selbst nicht wieder, sondern nur die Rolle, die die Gesellschaft ihnen auferlegt hat. Es gibt sehr viele Menschen, die aus Ängsten und Verzweiflung alles glauben würden.

Seit 2005 gibt es sogar die Religionsparodie des US-amerikanischen Physikers Bobby Henderson mit seinem fliegenden Spaghettimonster. der von einigen Menschen ernsthaft als deren Glaubensrichtung aufgefasst wird.. Dieser sogenannte Pastafarianismus hat nicht nur eine wahcsende Zahl an Anhänger, sondern auch eigene Festtage und Gebote, wobei letzteres die acht „Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest nicht …“ heißen.
Als "modern" würde ich auch noch den Cthulhu-Mythos bezeichnen, der aus den Kurzgeschichten und Erzählungen von H. P. Lovecraft aus den 1920er und 1930er Jahre. Es gibt okkulte Bücher über die milliarden Jahre aötem, übermächtigen Wesen. Das bekannteste ist das Necronomicon. Cthuluh sage man nach "Den mythologischen Quellen zufolge wird er wieder auferstehen, wenn die Sterne richtig stehen, um erneut seine Schreckensherrschaft über die Erde auszuüben, was letztendlich den Tod allen Lebens auf der Erde bedeuten würde."
Wirklich viel kann ich dazu leider nicht sagen. Ich habe mein Wissen wie auch dieses Zitat leider auch nur von Wikipedia. Wenn ich mir die bildlichen Darstellungen ansehe, muss ich glatt an den Künstler H.R.Giger denken, der Alien, Predetor und noch weitere monströse Gestalten erschuf. (sorry, dass ich das jetzt nicht verlinke. Mir fehlen bei den Bildern immer die Worte o_0)


Hirngespinnst? Vision? Prophezeiung?
Vielleicht gibt es wirklich moderne Götter im "hier und jetzt". Vielleicht sind sie auch mehr als nur Charaktere in MMORPGs, Filmen und Comics.
Aber woran sollte man sie als göttlich erkennen?
Ich denke, dazu müssen wir dazu erstmal die "Materie" verstehen, aus denen die alten Gottheiten "gemacht" wurden, um die neuen auch zu solchen definieren zu können.
Nach oben
Dennis
Gast





BeitragVerfasst am: 02.03.2014, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ähm mal so ne Frage -oder hab ich sie überlesen

Zitat:
Halt keine Götter mit "historischem" Hintergrund, sondern welche, die sich mit dem heutigen Leben "auskennen".


Warum sollten sich die antiken Götter nicht mit unserer zeit aukennen? Ich meine die Themen sind die selben wie damals, nur fahren wir eben nicht in ner Kutsche oder sitzen auf nem Pferd, wenn wir Hermes oder Hekate bitten uns im Straßenverkehr zu helfen, sonder im Auto ...

ok vielleicht sollte man mal Ares und den anderen Kriesgottheiten mal die Hammelbeine langziehen, weshalb die sich jetzt so dermaßen austoben

Moderne Gottheiten? Hm Facebook, Google, Cola, Geld
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 03.03.2014, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Traurig, aber wahr.

Ich denke, auch Gottheiten entwickeln sich weiter, da jede einzelne Gottheit meiner Meinung nach aus den Menschen selbst kommt und keine eigenständige Entität ist. Die Existenz einer Gottheit ist immer an die Personen gebunden, die glauben, dass es sie gibt/gab. So zumindest glaube ich an Götter.

Nicht umsonst frage ich Athena um Hilfe, wenn ich eine Klausur schreibe oder rufe Musen, wenn ich zeichne, schreibe oder lerne. Nur, weil sie sehr sehr alt sind, heißt das nicht, dass sie auf dem gleichen Stand geblieben sind. So wie Menschen sich entwickeln, so entwickeln sich auch Götter.

Und Facebook, Google, Cola, Geld ist ein trauriges Beispiel für die Entwicklung vieler Menschen heutzutage. Aber jedem das Seine =)
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 03.03.2014, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Traurig, aber wahr.

Ich denke, auch Gottheiten entwickeln sich weiter, da jede einzelne Gottheit meiner Meinung nach aus den Menschen selbst kommt und keine eigenständige Entität ist. Die Existenz einer Gottheit ist immer an die Personen gebunden, die glauben, dass es sie gibt/gab. So zumindest glaube ich an Götter.

Nicht umsonst frage ich Athena um Hilfe, wenn ich eine Klausur schreibe oder rufe Musen, wenn ich zeichne, schreibe oder lerne. Nur, weil sie sehr sehr alt sind, heißt das nicht, dass sie auf dem gleichen Stand geblieben sind. So wie Menschen sich entwickeln, so entwickeln sich auch Götter.

Und Facebook, Google, Cola, Geld ist ein trauriges Beispiel für die Entwicklung vieler Menschen heutzutage. Aber jedem das Seine =)
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 00:36    Titel: Antworten mit Zitat

Dennis hat Folgendes geschrieben:
Moderne Gottheiten? Hm Facebook, Google, Cola, Geld


Nein. Suchtmittel und Gottheiten sind schon unterschiedliche Dinge. Cool Was Du da nennst, macht uns süchtig, abhängig, fremdbestimmt und alles mögliche, aber was eine Gottheit auszeichnet ist ja schon, daß man sie verehrt - und massenhafte Benutzung ist nicht gleich Verehrung. Und hier sehe ich den Unterschied. Ich hab keinen Colaschrein zu Hause und bete nicht zu Google. Ich zünde keine Kerze für Facebook an.

Und ich glaube, das Thema ist bezeichnend für unsere Zeit. Wir brauchen keine neuen Götter. (Definiere "Gottheit" btw.) Ich denke, die alten wissen genau, was hier abgeht. Das Spaghettimonster ist witzig, wenn auch besorgniserregend ist, daß wirklich Leute daran glauben, falls das stimmt. Aber ganz ehrlich - in jeder Zeit und Epoche gab es leichtgläubige und verzweifelte Menschen, denen man praktisch alles als Glaubensstrohhalm anbieten konnte. Das ist traurig, aber nicht schlimm, solange es nicht ausgenutzt wird.

Im 19. Jahrhundert wurde von Ärzten vor der Lesesucht gewarnt, der besonders fantasievolle und scheinbar labile junge Menschen verfielen und die zu ungesunder Realitätsflucht führen sollte - heutzutage warnt man exakt so vor Computerspielen. Dasselbe ist es mit den gesellschaftlichen Rollen, die Taria anspricht - das war womöglich in früheren Zeiten sogar noch viel eklatanter als heute. Ob und wie sehr ein Mensch zu Selbstreflexion fähig und bereit ist, ist nicht von der Zeit abhängig, in der er lebt. Und wir brauchen keine neu erfundenen Götter, wir brauchen einen wachen, aufmerksamen Geist, um mit all dem Trubel um uns herum klarzukommen.

Aber ich denke auch nicht, daß man a) Götter mal eben erschaffen und dann nach Gutdünken benutzen kann oder b) sich Gottheiten mit historischem Hintergrund mit den heutigen Gegebenheiten nicht auskennen sollten. Mal ehrlich - hätten wir alle ein bißchen mehr historischen Hintergrund, gäbe es vielleicht weniger Krieg.
Nach oben
Dennis
Gast





BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 07:47    Titel: Antworten mit Zitat

ja klar, das mit Cola und Co war auch nicht ernst gemeint ... Ich denke ja auch dass die antiken Gottheiten vollkommen ausreichend sind und dass sie auch in der Lage sind, unsere heutige Zeit zu verstehen - sonst wären es ja keine Götter
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Arianith hat Folgendes geschrieben:
Ich denke, auch Gottheiten entwickeln sich weiter, da jede einzelne Gottheit meiner Meinung nach aus den Menschen selbst kommt und keine eigenständige Entität ist. Die Existenz einer Gottheit ist immer an die Personen gebunden, die glauben, dass es sie gibt/gab. So zumindest glaube ich an Götter.

Nicht umsonst frage ich Athena um Hilfe, wenn ich eine Klausur schreibe oder rufe Musen, wenn ich zeichne, schreibe oder lerne. Nur, weil sie sehr sehr alt sind, heißt das nicht, dass sie auf dem gleichen Stand geblieben sind. So wie Menschen sich entwickeln, so entwickeln sich auch Götter.


Das ist eine sehr schöne Denk- und Lebensweise.
Ich sollte mir wohl öfter mal was von dir abgucken, Arianith Smilie

Amitiel hat Folgendes geschrieben:
Und wir brauchen keine neu erfundenen Götter, wir brauchen einen wachen, aufmerksamen Geist, um mit all dem Trubel um uns herum klarzukommen.


So sehe ich das eigentlich auch. Ich will mir nicht vorstellen, dass es die alten Gottheiten nicht mehr geben sollte, nur weil man die Zeichen nicht sieht, Aber wie soll man auch deren zeichen sehen können, wenn man die Augen verschließt?! Ich denke auch, dass wir einfach viel zu schnell abgelenkt werden. Besonders von den Illusionen der heutigen Zeit.

Dennis hat Folgendes geschrieben:
Moderne Gottheiten? Hm Facebook, Google, Cola, Geld

Ne. Bevor Mark Zuckerberg seinen eigenen Schrein erhält, gilt Star Trek bereits als anerkannte Weltreligion! Hoffe ich.
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Daumen hoch Dafür. Im übrigen sieht man, wenn man die Augen schließt, auch die Welt und sich selbst nicht mehr, was ich viel schlimmer finde. Smilie
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 14.03.2014, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Taria, das ist ein liebes Kompliment Herz

Ich habe jahrelang versucht, meinen Glauben an Gottheiten so anzupassen, dass er auch wirklich zu mir passt und gerade in den paganistischen Richtungen haben wir viele Freiheiten, Dinge zu glauben.

Vielleicht ist das der Grund, wieso es mich niemals zu anderen Glaubensrichtungen ziehen konnte ^^
Nach oben
Selene Lunes
Gast





BeitragVerfasst am: 18.04.2014, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fühle mich persönlich auch sehr zu den griechischen Göttern hingezogen. Jedoch nicht nur, ich mag sehr viele Göttinnen und Götter.

Zu meiner Lehrabschlussprüfung in Mechatronik rief ich zuerst Athene, die hat mich dann weitervermittelt zu Zeus (für den Elektroteil - find ich persönlich echt witzig, weil er doch immer mit nem Blitz dargestellt wird) und an Hephaistos für die Metallprüfung. Hat echt gut geklappt, muss ich sagen. Alle Motoren sind ohne weiteres gegangen, und ich hab mein Drehteil zwar langsam, aber doch gut gemacht.

Für meine Arbeit beginne ich mich mit Diana zu verbinden, um mich bei meinen Männern durchzusetzen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Göttinnen und Götter Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von