The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Moderne Gottheiten?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Göttinnen und Götter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
yggdrasil
Gast





BeitragVerfasst am: 07.04.2010, 22:31    Titel: Moderne Gottheiten? Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben!

Aktuell trage ich Informationen zu neuen und auch weniger bekannten Gottheiten zusammen.

Ich finde moderne Gottheiten oftmals passender als die "alten".

Wie schaut es bei euch aus?
Moderne Götter, ja oder nein?
Warum, bzw. warum nicht?
Und welche fallen euch ein?
Wie arbeitet ihr mit welchen Gottheiten?

Neugierige Grüße
das Bäumchen
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2010, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, ich denke, das bedarf zuerst einer Definition. Was genau ist denn für dich eine "moderne" Gottheit? Eine relativ junge Gottheit? Gottheiten, die für moderne Dinge zuständig sind? Alte Götterbilder an die Neuzeit angepasst? Smilie

lg

Éori
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2010, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage lag mir grade auf der Zunge. Wer sind die alten Götter? Die aus der Antike? Und wer sind die neuen?
Ich persönlich mag die keltischen Gottheiten sehr und habe irgendwie einen "Draht" dazu. Aber auch mit einigen griechischen komme ich gut klar oder den römischen, die in die keltischen Eingang gefunden haben. (Klingt jetzt irgendwie wirr...)
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2010, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mir unter "moderne" Götter auch nichts vorstellen, ausser der christliche. Der ist ja noch ein junger Spund im gegensatz zu den anderen ^^

Aber auch habe eher den Draht zu Keltischen oder Griechischen.
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2010, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe eher einen Hang zu den antiken Göttern der Griechen.
Hekate ist eine davon, die ich sehr verehre. Sie ist nicht nur eine Göttin der Zauberkünste und der Hexen, sondern viel mehr. Weitere Götter mit denen ich arbeite sind unter anderem Athena und Eros. Für gewisse Sachen ziehe ich auch kältische Götter zu Rate. Aber mich würde auch interessieren, was Du unter "modernen" Göttern verstehst.

Edit: Entgegen vieler Darstellungen zu Hekate, dass sie für dunkle Künste verantwortlich sein soll oder tote aus den Gräbern holt, halte ich sie für eine gütige und sehr nette Göttin, die nicht viel Überzeugung benötigt um zu helfen. Allerdings kann sie es garnicht leiden, wenn man um den Brei herum redet. Sie mag es lieber direkt, offen und ehrlich. Ich opfere ihr gern Lavendel oder Rosenblätter, sofern ich welche habe. Ich mach das gern, denn ihre Anwesenheit macht sich durch Rosenduft bemerkbar.
Nach oben
Alegrya
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2010, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss gestehen, dass ich mich bisher noch so gar keinem Pantheon richtig nähern konnte. Irgendwie liegen mir die griechische und ägyptische Götterwelt sehr, allerdings soll man sich doch finden lassen, oder? unentschieden

Ich würds komisch finden wenn bei mir jemand wildfremdes klingeln würde und sagt "Hallo,wollen wir Freunde sein?"

Ich würde mich wirklich sehr gerne mit ihnen beschäftigen, aber andererseits will ich mir meinen eigenen Weg nicht dadurch "verfälschen", dass ich mir meine Götter aussuche, anstatt dass sie mich aussuchen. Vielleicht wärs gar nicht das richtige für mich und sein Pantheon wechselt man ja auch nicht wie nen Stromanbieter Winken

Deshalb bin ich noch sehr unentschieden, würde aber schon mit ägyptischen und griechischen Göttern (hängen über die Römer ja auch geschichtlich zusammen) liebäugeln.
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2010, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du es so willst, wurde ich gefunden. Als ich zu einem bestimmten Punkt kam und ich hilfe brauchte, kam mir der Name Hekate in den Sinn. Warum auch immer. Seit diesem Augenblick weiß ich für mich selbst, dass sie die Göttin ist, von der ich mich leiten lassen möchte. Im Endeffekt habe ich sie mir nicht ausgesucht, denn bis zu diesem Zeitpunkt war mir nur ihr Name geläufig aber nicht ihr Sinn und wofür sie steht. Nur seit sie mir ihre Hilfe hat zukommen lassen, hat sich das alles geändert. Ägyptische Götter sind auch sehr hilfsbereit so wie z.B. Hathor Ra oder Isis.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2010, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke einmal, Diskussionen darüber, welches Pantheon einem persönlich am ehesten liegt oder wie man "seines" findet, waren nicht ganz das, was yggdrasil eigentlich anregen und zum Thema dieses Threads machen wollte. *zaunpfahlwink* Winken
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2010, 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Genau genommen war es das. Winken Sie fragte ja, mit welchen Göttern wir arbeiten.

Aber grundsätzlich hast Du recht.
Um auf das Thema zurück zu kommen. Es ist jedem überlassen mit welchen Gottheiten man zusammenarbeiten möchte. Moderne oder antike Götter, beides ist OK, solange man weiß für was sie stehen und welche Eigenschaften sie verkörpern. Auf die Frage, wie ( für meine Person gesprochen ) ich mit welchen Göttern zusammenarbeite ist die Antwort: Unterschiedlich. Je nach Situation und für welchen Zweck. Die Götter werden von mir bei Ritualen oder Zaubern gerufen, aber nicht nur. Einen Gott nur dafür zu rufen wäre falsch. Ich rufe die Götter zwischendrin einfach nur so ohne etwas von Ihnen zu wollen. In diesem Fall bedanke ich mich für ihre Hilfe und opfere je nach Gottheit Räucherwerk, Blumen, Lebensmittel etc. weil ich ihnen zeigen will, dass sie mir nicht nur was Wert sind wenn sie mir helfen, sondern dass ich auch in normalen Alltagssituationen an sie denke und sie mir wichtig sind.
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2010, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

yggdrasil hat Folgendes geschrieben:
Wie schaut es bei euch aus?
Moderne Götter, ja oder nein?
Warum, bzw. warum nicht?


Kommt ganz darauf an was du unter Modernen Göttern Verstehst.
Zum ja oder nein. Wenn es sich richtig Anfühlt mit einer bestimmten Gottheit (oder was auch immer) zu Arbeiten sollte man es tun. Wenn man bedenkt das auch die ältesten Götter irgendwann mal "jung" waren spielt es in meinen Augen keine Rolle ob die Gottheit nun aus der Antike (Isis, Ra, Ares, Cernunnos und Konsorten) stammt oder eher moderneren Religionen entspringt und vergleichsweise Jung sind (Erzulie aus der Voodoo-Tradition z.B. ist eine sehr "junge" und neuzeitliche Göttin/Loa). Wenn wir weit genug zurückgehen waren Isis, Re, Baal und all die anderen Uralten Götter mal Wesen mit nur einer Hand voll Anhängern.

Ist also meiner Ansicht nach egal ob eine Gottheit alt oder modern ist. Wichtiger ist das man mit diesem Wesen eine Verbindung aufbauen kann, sozusagen eine Resonnanz zwischen beiden besteht. Wenn ich zu einer modernen Gottheit einfach keinen Bezug habe und nichts mit ihr Verbinde wird es mir nichts bringen mich an sie zu wenden auch wenn die Aspekte der Gottheit noch so gut zu meinem Anliegen passen. Da ist es dann besser sich an eine Gottheit zu wenden zu der man einen Bezug hat, auch wenn es eine Antike Gottheit ist die nicht zu 100 % zu unserem Anliegen passt. und andersrum genau sol.

yggdrasil hat Folgendes geschrieben:
Wie arbeitet ihr mit welchen Gottheiten?


Ich Arbeite vor allem mit den Ägyptischen Gottheiten und den Loa der Voodoo-Tradition. Die Arbeit mit denen sieht mit den meisten eher Kollegial aus, also keine große Anrufungen und Pompöse Rituale sondern eher ein "Hey du, könntest du mir da mal gach Helfen?" Läuft also auch nicht anders als der Umgang mit menschlichen Freunden.

Alegrya hat Folgendes geschrieben:
Ich muss gestehen, dass ich mich bisher noch so gar keinem Pantheon richtig nähern konnte. Irgendwie liegen mir die griechische und ägyptische Götterwelt sehr, allerdings soll man sich doch finden lassen, oder? unentschieden

Ich würds komisch finden wenn bei mir jemand wildfremdes klingeln würde und sagt "Hallo,wollen wir Freunde sein?"

Ich würde mich wirklich sehr gerne mit ihnen beschäftigen, aber andererseits will ich mir meinen eigenen Weg nicht dadurch "verfälschen", dass ich mir meine Götter aussuche, anstatt dass sie mich aussuchen. Vielleicht wärs gar nicht das richtige für mich und sein Pantheon wechselt man ja auch nicht wie nen Stromanbieter :wink


Lachen *Klingeling* Hallo, willst du nicht mein allerbester Freund werden?

Ne, man muss ja nicht gleich mit der Tür ins Haus Fallen. Ich habe mich schon immer für das alte Ägypten interessiert und auch für die Götter dieser Kultur. Ich habe aber eigentlich auch nicht wirklich gewartet bis die sich gemeldet haben sondern hab einfach mal angeklopft.
Die einzige die sich von sich aus bei mir gemeldet hat war Isis. Bei den anderen die mich interessiert haben (Bastet, Anubis, Osiris, Horus, Hathor, Geb, Nut, Seth und, und, und, und) habe ich der Reihe nach einfach kleine Rituale und Mediationen gemacht in denen ich ihnen was geopfert habe und ihnen Erklärt habe das ich sie gerne näher kennenlernen möchte weil man sonst ja nie rausfindet ob man nicht ein gutes Team abgeben würde. Hab also sozusagen einfach mal eine Vorstellungsrunde gemacht zujm Beschnuppern und schauen ob die Überhaupt was mit mir zu tun haben wollen.

Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit für dich? Gegen einfach mal Anklopfen und sich in der Nachbarschaft Vorstellen dürfte keiner was haben. Sehr glücklich
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 09.04.2010, 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens, an Hathor bin ich durch Hem gekommen, auch in einer Phase, wo ich selbst nicht weiter wusste. Ich mag das alte Ägypten sehr, hat Hem auch germerkt, daher habe ich mich ihn gefragt, ob er wüsste, wie ich mein Problem lösen kann. An dieser Stelle kam Hathor ins Spiel.Obwohl ich mit ihr selbst bis dahin noch nie etwas zu tun hatte, könnte man sagen, dass ich mit der Tür ins Haus gefallen bin, weil ich mich mit solch einem Thema an sie gewendet habe und nicht wie üblich an meine Stammgottheiten des griechischen Olymp. Ich muss aber dennoch sagen, dass Hathor meine Bitte auch mit Wohlwollen angenommen hat und das Problem gelöst wurde.
Ich stehe mit den Gottheiten, mit denen ich arbeite in einem regem Kontakt, da dieser für mich sehr wichtig ist und ich eine geistige und emotionelle Bindung zu diesen Göttern eingehe. Bei mir war Hekate die jenige, die von sich aus Hallo sagte, in dem sie ihren Namen so laut in meinen Kopf gepflanzt hatte, dass ich es weder überhören, noch anderswie hätte ignorieren können. Deshalb ist sie meine Lieblingsgöttin die ich über alles verehre und respektiere. Im Vergleich ist Hekate Hathor sehr ähnlich auch von den Charakterzügen.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 09.04.2010, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Was genau ist denn nun mit modernen Göttern gemeint? Oder gab es die Antwort schon und ich hab sie überlesen?
Nach oben
Alegrya
Gast





BeitragVerfasst am: 09.04.2010, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

HemNetjeru hat Folgendes geschrieben:
Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit für dich? Gegen einfach mal Anklopfen und sich in der Nachbarschaft Vorstellen dürfte keiner was haben. Sehr glücklich


Ich werds auf jeden Fall mal versuchen Smilie Danke für die Anregungen
Sehr glücklich
Nach oben
yggdrasil
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen!

Sorry, ich war in den letzten Tagen verhindert und konnte daher nicht antworten.

Aaaalso: Ich meine damit wirklich Gottheiten, die für die moderne Welt geschaffen wurden. Spontan fallen mir da die Stadtgötter aus "Urban Primitives" ein: Squat oder Sarge. Und natürlich Goflowolfog (einer meiner absoluten Lieblinge Winken )

Halt keine Götter mit "historischem" Hintergrund, sondern welche, die sich mit dem heutigen Leben "auskennen".

Ich persönlich finde die Idee sehr interessant. Ich bin gerade dabei für meinen Blog solche Gottheiten "aufzutreiben" und die Arbeit mit ihnen auszuprobieren. Anschließend werde ich dann natürlich auch darüber berichten. Bei so vielen verschiedenen Menschen hier, hatte ich mir weitere Anregungen erhofft. Bin daher sehr auf eure weiteren Antworten gespannt.

Aus euren Beiträgen lese ich übrigens eine recht "starre" Einteilung heraus (oder irre ich mich?). Ich fühle mich, wie deutlich zu sehen ist, zu den "heimischen" Göttern, em nordischen Pantheon hingezogen. Aber warum nicht bei Gelegenheit auch mal mit Hermes arbeiten, oder Bastet? Oder, oder, oder? Aber das ist vielleicht ein Thema für einen eigenen Thread!?

Bin schon sehr gespannt auf eure Antworten!

LG
das Bäumchen
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ach so. Von Gottheiten wie Goflowolfog höre ich ehrlich gesagt das erste Mal Verlegen ( und mir persönlich erscheint die Wahl einer Katzengestalt für eine Verkehrsgottheit entweder sehr gedankenlos oder ganz besonders hintergründig, wo doch heute drei Viertel aller Hauskatzen im Straßenverkehr sterben ), aber die Idee an sich ist interessant. Wir hatten hier vorzeiten einmal einen Thread mit dem Versuch der Erschaffung einer Wesenheit, was vermutlich in eine ähnliche Richtung gehen dürfte.
Ich hab einmal zumindest über einen Teilaspekt dieses Themas hinsichtlich solcher modernen Phänomene wie dem unsichtbaren rosafarbenen Einhorn, dem fliegenden Spaghettimonster oder Russells Teekanne nachgedacht. Sicher, all diese Dinge haben als religionskritische Analogien oder Metaphern angefangen, aber ich würde sagen, sie haben sich mittlerweile verselbstständigt und sind wirklich so etwas wie moderne Stadtgottheiten geworden.
Nur meine My two cents dazu.

yggdrasil hat Folgendes geschrieben:
Aber warum nicht bei Gelegenheit auch mal mit Hermes arbeiten, oder Bastet? Oder, oder, oder? Aber das ist vielleicht ein Thema für einen eigenen Thread!?


Definitiv. ^^ Ich denke, diesem nicht uninteressanten Thema wird in einem neuen eigenen Thread auch eher gerecht als hier.

lg

Éo
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Göttinnen und Götter Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von