The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kindlein Komm Tee

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Tees, Heiltees und Zaubertränke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 20.03.2010, 17:44    Titel: Kindlein Komm Tee Antworten mit Zitat

Dieser Tee ist ein sehr altes Hebammenrezept.
Er soll Fruchtbarkeitssteigernd, Zyklusregulierend usw sein.
Ich habe sehr viel gutes darüber gehört. Und trinke ihn grad selbst. Winken

Frauenmantel 50g
Johanniskraut,50g
Echtes Labkraut, 50g
Ruprechtskraut, (Storchenschnabel) 50g
Schafgarbe, 50g
Stein- Klee, 50g
Weiße Traubnesselblüten 10g

Passt ja ganz gut zu Ostara...
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 21.03.2010, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr glücklich

Danke für's Reinstellen. Witzig, ich frage mich schon seit ein paar Wochen, ob Du nicht mal mit einem Kind "dran wärst"...
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 21.03.2010, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Geschockt wieso?
Wie kommst du denn darauf?
Nach oben
Klingentaenzer
Gast





BeitragVerfasst am: 21.03.2010, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

vielen dank fürs rezept. ich werde es an meine freundin weitergeben,
sie macht nämlich eine ausbildung zur hebamme Smilie
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 21.03.2010, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ja toll.
So ein schöner Beruf, dann passt es ja. Smilie
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 22.03.2010, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß selbst nicht wieso... Verlegen Es fühlt sich nur irgendwie so richtig an. Ohne Dich damit jetzt in Bedrängnis bringen zu wollen...
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 22.03.2010, 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

Du bist ja süß Kuss

Fühlt sich auch für mich richtig an... jetzt muss es nur auch mal klappen. Traurig
Nach oben
Kaeyla
Gast





BeitragVerfasst am: 22.03.2010, 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wird es bestimmt Winken

Nur wenns dann geklappt hat, den Tee bitte nicht weiterhin trinken wegen dem Johanniskraut.
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 22.03.2010, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, dann gibts Champagner... kleiner Scherz.
Danke für den Tip Kuss
Nach oben
Sirana
Gast





BeitragVerfasst am: 22.03.2010, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zabanja hat Folgendes geschrieben:
Nur wenns dann geklappt hat, den Tee bitte nicht weiterhin trinken wegen dem Johanniskraut.

Frage dazu aus reiner Neugier: Johanniskraut nicht bei Schwangeren anwenden? Welche unerwünschten Wirkungen könnte das denn haben?

Ich wusste bisher nur, dass Johanniskraut möglicherweise die Pille außer Kraft setzt und natürlich lichtempfindlich macht; der Warnhinweis für Schwangere ist mir neu. Aber da ich gerne dazulerne... Winken

Danke!
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 22.03.2010, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Johanniskraut geht auch in Wechelwirkung mit bestimmten Retroviralen Medikamenten wie Sustiva und Norvir z.Bsp. Da sollte der Tee auch nicht getrunken werden, aber ansonsten ein tolles Rezept, für alle die ihn trinken dürfen. In jedem Fall sollte man aber den Hausarzt befragen, wenn man gerade Medikamente nehmen muss, ob Nebenwirkungen bzw. Wechselwirkungen auftreten können. Ich halte das für einen wichtigen Hinweis.
Nach oben
Kaeyla
Gast





BeitragVerfasst am: 23.03.2010, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann nur das weitergeben, was meine Hebamme damals gesagt hat, nämlich dass Johanniskraut auch das Gewebe weicher macht.
In den letzten Wochen einer Schwangerschaft, soll man das sogar ganz bewusst nutzen, indem man mit Johanniskrautöl den Dammbereich massiert.
Nur vorher ist diese Wirkung eben eher negativ.
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 23.03.2010, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Im Allgemeinen ist Johanniskraut sehr gut verträglich. Nur selten treten Magen-Darmbeschwerden, allergische Hautreaktionen, Müdigkeit oder Unruhe auf.

Hellhäutige Menschen sollten während der Einnahme starke Sonnenbestrahlung, Solarien und Höhensonne meiden. Es kann eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Lichteinstrahlung entstehen.

Da Johanniskraut bei schweren Depressionen nicht wirksam ist, sollte bei Verdacht auf diese eine Behandlung durch einen Arzt erfolgen. Auch während der Schwangerschaft oder Stillzeit und bei depressiven Erkrankungen bei Kindern sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

Wenn gleichzeitig Medikamente eingenommen werden, deren Wirkung durch Johanniskraut beeinflusst werden könnten, sollte dieses zuerst mit einem Arzt besprochen werden. Dieses betrifft vor allem die antivirale Therapie bei HIV-positiven Patienten und die Einnahme von Antidepressiva. Des Weiteren kann Johanniskraut die Wirkung der Antibabypille beeinflussen.



Quelle: Onmeda


Zitat:
Körperlich gefährlich werden kann eine Johanniskraut-Therapie durch die ausgeprägte Wechselwirkung der Pflanze mit anderen Medikamenten. Der Grund: Johanniskraut verstärkt im Körper die Bildung bestimmter Enzyme. Diese P450-Cytochrome sind am Abbau von etwa der Hälfte aller Medikamente beteiligt. Werden die Enzyme vermehrt gebildet, so bauen sie die Medikamente mitunter so stark ab, dass die Wirkung ausbleibt. Betroffen sind unter anderem Immunsuppressiva Gerinnungshemmer, Protease-Inhibitoren und vermutlich auch die Anti-Baby-Pille. Auf die Wirkung von Antidepressiva dagegen hat Johanniskraut wahrscheinlich die genau entgegengesetzte Wirkung: Da das Pflanzenmittel ebenso wie Trizyklika oder SSRIs die Wiederaufnahme von Neurotransmittern hemmt, können sich diese Stoffe gegenseitig verstärken.

Quelle: Stern




Ich möchte nocheinmal betonen, von diesem Tee trinkt man einen Liter am Tag, mit insgesamt 3-4 Teelöffeln auf einen Liter Wasser.

Johanniskraut macht knapp 1/6 Teil von diesen 3-4 Teelöffeln aus.
Um sicher zu gehen, habe ich versucht die 4 Teelöffel abzuwiegen. meine Waage hat nichts angezeigt.

Trotzalledem sind Warnhinweise natürlich immer Ernst zu nehmen.
Nach oben
Sirana
Gast





BeitragVerfasst am: 23.03.2010, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Jetzt fühle ich mich ein ganzes Stück schlauer. Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Tees, Heiltees und Zaubertränke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von