The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Spiegelmagie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Arten der Magie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Vivanda
Gast





BeitragVerfasst am: 02.12.2009, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Was ich gerne noch einwerfen möchte ist, dass man so einen Spiegel neben Weissagung auch ganz hervorragend zur Astralreise nutzen kann.
Mir persönlcih gelingt sowas mit einem Spiegel als Hilfsmittel leichter als diese meiner Meinung nach etwas seltsamen Techniken mit der "Silberschnur" und ähnlichem.
Wie ja schon geschrieben, der Spiegel ist ein Tor zu anderen Welten. Mit etwas Übung kann man mit dem geist durch den Spiegel huschen und andere Orte besuchen. Wollte ich nur erwähnen, falls es mal jemand probieren möchte Smilie
@Daimon: Sehr interessant! Ich habe mich bisher nur oft im astralen Zustand vor den Spiegel gestellt, um mich anzusehen. Klingt vielleicht etwas merkwürdig, aber es ist interessant, was man im astralen Zustand so anhat (meistens unterscheidet sich die Kleidung dann etwas von der normalen Kleidung). Mit den Augen rollen
Welche anderen Orte besuchst du denn dann so? Auch physische Orte? Erkundest du auch vergangene Leben etc.? Das mit den vergangenen Leben habe ich so schon oft versucht, es klappt aber nicht so richtig. unentschieden
Nach oben
Dante
Gast





BeitragVerfasst am: 03.12.2009, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

@Vivanda:

Ich hab bis jetzt nur physische Orte besucht. Ich denke, man kann mit dem Spiegel natürlich auch andere Welten und der gleichen besuchen, aber das gelingt mir noch nicht so ganz bzw, trau ich mich da noch nicht dran^^ Möglich sollte es aber sein auch sein.

Joa ... also in der Regel besuche ich Freunde oder Angehörige, die weiter weg wohnen, um trotz der Entfernung mal öfter vorbei schauen zu können Smilie

Zu den vergangenen Leben: Ich würde dir raten, lass dir einfach Zeit. Oft ist es auch so, dass die Erinnerungen an sowas von selbst zu einem kommen. Ich zum Beipsiel etwas weiß viele Dinge aus meinem früheren leben aus Visionen die von selber unerwartet, oft auch des Nachts, zu mir kamen.
Erinnerungen aus früheren Leben können auch häufig sehr schockierend und schmerzhaft sein, jenachdem was einem widerfahren ist. Deshalb würde ich dir raten, dräng dich nicht zu sehr und geh das locker an Smilie Wenn das eine oder andere nicht gelingt bist du vielleicht einfach noch nicht reif dafür ^^
Nach oben
Vivanda
Gast





BeitragVerfasst am: 03.12.2009, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zu den vergangenen Leben: Ich würde dir raten, lass dir einfach Zeit. Oft ist es auch so, dass die Erinnerungen an sowas von selbst zu einem kommen. Ich zum Beipsiel etwas weiß viele Dinge aus meinem früheren leben aus Visionen die von selber unerwartet, oft auch des Nachts, zu mir kamen.
Erinnerungen aus früheren Leben können auch häufig sehr schockierend und schmerzhaft sein, jenachdem was einem widerfahren ist. Deshalb würde ich dir raten, dräng dich nicht zu sehr und geh das locker an Smilie Wenn das eine oder andere nicht gelingt bist du vielleicht einfach noch nicht reif dafür ^^

@Daimon: Ich sehe auch oft Bilder, teilweise auch aus vergangenen Leben, z.B. in Meditationen. Das kommt dann allerdings oft eher unvermittelt und nicht unbedingt, wenn ich danach frage. Von einem vergangenen Leben weiss ich ziemlich sicher, dass ich es mal gelebt habe (seitdem ich ca. 10 Jahr alt bin), und es hatte auch ein ziemlich traumatisches Ende. unentschieden
Ich versuche jetzt, dieses Trauma sozusagen aufzulösen. Auch meine Geistführer scheinen nichts dagegen zu haben, sie meinten, es wäre ganz gut dadurch zu erfahren, was ich schon alles aus meinen Fehlern gelernt habe... Aber jedes Mal, wenn ich bei einer Astralreise um nähere Informationen bitte oder diesen Ort in der Vergangenheit besuchen möchte, komme ich bis kurz vor das Gebäude, bekomme Panik und kehre wieder in meinen Körper zurück. Das Gebäude und die Umgebung scheint in Nebel eingehüllt zu sein. Ich versuche es Schritt für Schritt, aber mein Unbewusstes scheint mich immer zu blockieren. Traurig
Nach oben
Dante
Gast





BeitragVerfasst am: 03.12.2009, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich sehe auch oft Bilder, teilweise auch aus vergangenen Leben, z.B. in Meditationen. Das kommt dann allerdings oft eher unvermittelt und nicht unbedingt, wenn ich danach frage. Von einem vergangenen Leben weiss ich ziemlich sicher, dass ich es mal gelebt habe (seitdem ich ca. 10 Jahr alt bin), und es hatte auch ein ziemlich traumatisches Ende.


Das kenne ich gut, bei mir kamen diese Erinnerungen auch unvermittelt und recht unaufgefordert *g*
Auch bei mir sind die Erinnerungen daran nicht unbedingt angenehm, ich war damals im Krieg zusammen mit meinem Bruder, der uns beide das Leben kostete.
Wie gesagt, wenn einiges noch nicht klappt, bist du zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht noch nicht reif dazu. Dein Unterbewusstsein schützt dich möglicherweise gewissermaßen, denn wenn dir dieses Gebäude schon Angst macht, dann kannst du das was dahinter liegt, vielleicht noch nicht verkraften. Vielleicht kannst du deine Geistführer ja mal ganz direkt fragen, was man da tun könnte, wenn du einen guten Draht zu ihnen hast? Oder du meditierst darüber, WAS genau dir eigentlich Angst macht und warum.
Hilfreich ist es vielleicht auch, wenn man sich bewusst macht, dass ein vergangenes Leben- wie der Begriff ja sagt - Vergangenheit ist. Es kann dir heute also nicht mehr wirklich etwas anhaben, die Vergangenheit hat nur soviel Macht über dich, wie du selber es zulässt.
Ich persönlich hab nicht unbedingt das Bedürfnis, an den geschehnissen meines vergangegen Lebens etwas zu ändern ... was ich mir allerdings sehr wünschen würde, wenn ich der Seele meines Bruder wieder begegnen würde. Ich hab ihn bisher nicht finden können, wünsche es mir aber sehr - etwas was mich manchmal auch verzweifeln lässt


Traurig
Nach oben
Vivanda
Gast





BeitragVerfasst am: 03.12.2009, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich persönlich hab nicht unbedingt das Bedürfnis, an den geschehnissen meines vergangegen Lebens etwas zu ändern ... was ich mir allerdings sehr wünschen würde, wenn ich der Seele meines Bruder wieder begegnen würde. Ich hab ihn bisher nicht finden können, wünsche es mir aber sehr - etwas was mich manchmal auch verzweifeln lässt

@Daimon: Das kann ich gut verstehen! Ich wünsche dir, dass du es noch schaffen wirst.

Danke für die Tipps! Vielleicht ist da ja noch was anderes ausser meinem traumatischen Ende (das habe ich schon in einer Nacht mehrmals in Träumen "nacherlebt"), evtl. irgendein Schuldgefühl o.ä. Ich werde darüber meditieren und meine Geistführer um Rat fragen. Vielleicht komme ich so weiter...
Nach oben
Dante
Gast





BeitragVerfasst am: 04.12.2009, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Vielleicht ist da ja noch was anderes ausser meinem traumatischen Ende (das habe ich schon in einer Nacht mehrmals in Träumen "nacherlebt"), evtl. irgendein Schuldgefühl o.ä.


Das mit dem Schuldgefühl kann natürlich sein. Ich denke, es hängt auch davon ab ob sich das Traumatische darauf bezieht, dass dir etwas schlimmes angetan wurde oder ob du selbst etwas schlimmes getan hast.
Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und alles Gute! Smilie
Nach oben
Vivanda
Gast





BeitragVerfasst am: 04.12.2009, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Danke dir! Smilie

Naja, eigentlich wurde mir ja etwas Schlimmes angetan. Ich habe im Grunde nichts Schlimmes gemacht, aber die Bevölkerung war der Meinung, hat mich gehasst und wollte sich irgendwie an mir rächen. Und dieses Gefühl, vielleicht doch etwas Schlechtes getan zu haben, dass diesen Hass rechtfertigt, ist evtl. noch da... Verlegen Kann ja berichten, wenn ich Näheres rausfinde.

Aber ob ich mich da rantraue, mal durch den Spiegel zu reisen, weiss ich nicht. Davor habe ich irgendwie Scheu (siehe mein Beitrag weiter oben, bei dem mir vor vielen Jahren ganz viel Nebel aus einem Spiegel entgegenkam und das ganze Zimmer immer nebliger wurde. Ich hatte dann das Gefühl, in den Spiegel hineingezogen zu werden. Das war echt unangenehm!).
Nach oben
Samira
Gast





BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Also für mich klingt das auch etwas schaurig...Nebel der vom Spiegel auszugehen scheint und sich im Zimmer verteilt. Aber andererseits reizt mich das auch.
Ich kam noch garnicht zu einer Spiegelschau. Letztens hatte ich Lust dazu aber war krank.
Nun hätte ich Zeit. Aber ich möchte den Spiegel an meinen Altar stellen und da die Spiegelschau machen. Da kann ich mich aufrecht davor setzen. Nur gegenüber meines Altars ist ein Fenster. Das wirkt sich etwas ungünstig aus.
Ich habe auch nicht wirklich Lust die Rolläden ganz herunter zu machen weil ich es nicht stockfinster im Zimmer haben möchte. Aber ich versuchs mal mit mehreren Kerzen im Raum.
Habt ihr eigentlich gleich beim ersten Mal etwas im Spiegel gesehen oder habt ihr mehrere Versuche gebraucht? Schließlich muss man sich ja auch mit dem Spiegel vertraut machen.
In dem Buch sind auch einige Übungen die man machen sollte um den Spiegel nichtnur als oberflächlich zu betrachten sondern eben tief in ihn blicken zu können. Ist jemand der das Buch besitzt schonmal an die Übungen heran gegangen?

Samira
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 21.02.2010, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ashmodai,

Das was ich jetzt gelesen habe über Spiegelmagie hier, finde ich sehr intressant, quasi kann es jeder erlernen wenn ich richtig gelesen habe, was kannst Du denn einem Blutigen Anfänger empfählen wenn er sowas lernen möchte :?: , Du hast mit deinem Eingangsposting mein intresse geweckt.




Gruss Dreamwolf Smilie
Nach oben
Samira
Gast





BeitragVerfasst am: 14.03.2010, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Dreamwolf, schau doch erstmal nach guter Lektüre die dieses Thema behandelt und gehe Schritt für Schritt vor.

Samira
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 17.03.2010, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Samira hat Folgendes geschrieben:
Dreamwolf, schau doch erstmal nach guter Lektüre die dieses Thema behandelt und gehe Schritt für Schritt vor.

Samira




Okay, ich kann das ja mal machen, aber wenn Du mir sagst, wo ich diese Lektüre finde:-), das wäre lieb von dir.



Gruss Dreamwolf:-)
Nach oben
Astralwalker
Gast





BeitragVerfasst am: 22.02.2011, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt alles sehr interessant Smilie
Kann man sich einen schwarzen Spiegel nicht eigtl auch mir Autofolie basteln?? ^^
Nach oben
Randolf
Gast





BeitragVerfasst am: 22.02.2011, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hier findest Du die unterschiedchsten Bücher zu der Thematik :
http://www.amazon.de/gp/search/ref=sr_nr_n_0?rh=n%3A186606%2Ck%3Amagischer+spiegel%2Cn%3A%21541686%2Cn%3A340583031%2Cn%3A340592031&bbn=340583031&keywords=magischer+spiegel&ie=UTF8&qid=1298399357&rnid=340583031
Nach oben
Samira
Gast





BeitragVerfasst am: 29.08.2011, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt habe ich doch nochmal ne Frage zum Thema. Undswar sollte man ja nicht unentwegt starren, es zwar versuchen lange beizubehalten aber wenn man zwinkern muss sollte man dies tun. Letztens habe ichs versucht und konnte auch das "starren" lange beibehalten. Es war schon so wie wenn ich abdrifte und es nurnoch den Spiegel und mich gibt. Irgendwann veränderte sich dann auch meine Sicht so weit, das mein Spiegelbild verschwand und der Spiegel und sein Rand noch schwärzer wurden. Als ich aber das Gefühl hatte zwinkern zu müssen (und ich versuchte das Zwinkern sehr dezent ausfallen zu lassen) war meine Konzentration so gut wie dahin und ich sah den Spiegel wieder normal vor mir. Was mache ich falsch und wie kann ich es angehen ohne das ich endlos starren muss und meine Augen dabei austrocknen?
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 29.08.2011, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Worum es eigentlich geht, ist, dem Blick den Fokus zu nehmen. Solange Du einen Gegenstand fokussiert ansiehst, konzentriert sich Dein Geist auch auf diesen Gegenstand und bleibt somit wach. Das Starren soll den Geist quasi müde machen und die Augen sollen auf diese Art automatisch die strenge Fokussierung verlieren. Das klappt natürlich nicht, wenn man die ganze Zeit denkt "nicht blinzeln, nicht zwinkern". Smilie

Daher mein Tipp: Umgehe das Problem und sieh nicht direkt auf den Spiegel, sondern auf die Luft unmittelbar davor. Stell Dir vor, genau vor dem Spiegel würde jemand einen Bleistift (z.B.) herunterbaumeln lassen - der ist jetzt zwar unsichtbar, aber Du siehst ihn an, also Du starrst auf die Stelle 2 cm vor dem Spiegel, wo theoretisch der Bleistift sein könnte. Damit müßte Dein Blick von allein leicht verschwommen werden. Bleib dabei und blinzle ganz entspannt soviel Du willst. Deine Augen (und der Kopf) werden auf die Art entspannt, der Spiegel als Projektionsfläche ist aber immer noch da.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Arten der Magie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von