The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zu Offen: Was tun?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feinstoffliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 10.05.2009, 21:20    Titel: Zu Offen: Was tun? Antworten mit Zitat

Was geschieht wenn man zu „offen“ ist?

Was bedeutet eigentlich offen sein?

Mit „offen sein“ meine ich jetzt nicht, dass man jedem gleich alles aus seinem Leben erzählt – nein es geht hier um die Antennen, die man hat. Man stelle es sich so vor …

Der Eine empfängt über Zimmerantenne …
Ein Anderer hingegen über Kabel oder Satelitten … analog
und dann gibt es solche unter Uns, die digital empfangen.

Ich rede nicht vom TV … sondern, wie wir unsere Umgebung wahrnehmen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten der Wahrnehmung … und manch einer ist eben viel viel empfänglicher.
Gerade z. B. Leute, die oft mit Energien (Magie, Heilung, etc.) arbeiten – die müssen einige wichtige Dinge lernen und auch beherzigen, wenn sie sich nicht selber komplett kaputt machen wollen.

Wie so oft spreche ich selber aus (leidiger) Erfahrung … denn auch ich war mal an solch einem Punkt angelangt – und habe es erst (fast zu) spät bemerkt.

Mein Empfang wurde von Zimmerantenne auf Kabel digital umgestellt … mal schleichend und dann mit einem Knall!

„Hier da hast du!“

Hatte ich doch lange genug immer gedacht – „Das kannst du doch … wieso geht das nicht?!“

Irgendwann war es ebenso, dass es da war und ich wusste nicht mehr was tun.

Mein Fehler …

Ich dachte ich schaffe das … hab ich doch sonst mein Leben gut in den Griff bekommen. Aber … wenn eines kommt, dann oft das andere auch.

Meine Lektion die ich gelernt habe: STOP sagen … um Hilfe bitten … und die Finger mal eine ganze Weile von allem lassen was mir schadet.

Es war für mich eine harte Lektion und ich weiß, dass andere auch teils solche Lektionen bekommen – und dann hoffentlich auch aufwachen und handeln.

Mit Handeln meine ich hier auch wirklich lernen mit seinen Fähigkeiten und der Verantwortung umzugehen.

Ich kann nicht immer und immer auf 180 fahren … es muss auch Pausen geben.

Schließlich geht ja auch beim Autofahren mal das Benzin aus … so ist es auch bei uns.

Stellen wir uns vor, dass wir mit Energie funktionieren, so müssen wir auch etwas tun, um diese Energie aufrecht zu erhalten …

Eine ganz wichtige Übung ist dabei – auf dem Boden zu bleiben.

Sprichwörtlich sich zu ERDEN … die Erdung nicht zu verlieren.

Wie bekommt man das nun hin?

Grundsätzlich kann man sich erden durch eine gute Ernährung … viel Wasser … und auch der Umgang mit der Natur. Es muss ein Ausgleich bestehen. Wenn wir magisch arbeiten, dann können wir uns nach dem Umgang mit Magie (=Energie) gut erden, wenn wir etwas salziges und/oder erdiges zu uns nehmen.

Gartenarbeit ist auch nicht schlecht!

Oder wir bleiben bei dem Energetischen und machen eine Erdung – hier kann ich die Baumerdung empfehlen! Aber VORSICHT! Manches Mal ist es durchaus angebracht sich nicht noch weiter mit Energie zu befassen und das einfach mal bei Seite zu schieben und die Augen / den Fokus auf das Hier und Jetzt und die Umwelt zu lenken.

Raus gehen … in den Park, auf die Wiese … den Wald … am Bach oder Meer entlang – das ist Erdung pur – das tankt uns wieder auf.

Bekommt den Kopf frei – schiebt alles beiseite!

Weiterer wichtiger Aspekt: Das Maß der Dinge einhalten!

Es ist nicht gut wenn ich immer und immer mich öffne um magisch tätig zu sein. Wir müssen uns abgrenzen … unsere Kanäle bedingt öffnen und wirklich lernen einen Riegel vorzuschieben.

Wie geht das mit dem Riegel?

Ganz einfach … brüllt STOPP!

Manche von Euch werden eventuell denken: wirkt das denn?

Ja es wirkt – wenn man auch selber aufhört.

Klar wenn ich weiter und weitermachen will – dann kann auch das Stopp nichts bewirken, dann ist es kontra-produktiv.

Ich muss schon selber etwas tun … (s. Zum Beispiel oben).

Das Stopp richtet nach „oben“ - ob nun zu einem Gott, einer Göttin, euren Geistführer, euren Ahnen, euren Kraftieren, etc. … das ist egal.
Sagt einfach was euch belastet – bittet darum alles wirklich noch insoweit zu bekommen, wie es zum HÖCHSTEN BESTEN von euch ist.

Es ist NICHT zum Besten, wenn ihr am Stock geht und mit den Nerven am Ende seit …

Desweiteren … Vertrauen!

Habt Vertrauen und auch keine Angst – was da ist, kann Euch nicht genommen werden (ausser es mag besser sein für Euch!). Vertrauen habt in Euch … und Euren geistigen Helfern. Wenn ihr bereit seid auf Euch zu hören und Euch Gutes zu tun, dann wird auch alles Störende sich minimieren und dafür gesorgt werden, dass ihr nur noch Häppchenweise die „Arbeit“ bekommt.

Sagt Stopp wenn ihr merkt, dass es Euch zu viel wird …

Behaltet Euch im Auge … und lernt abzugrenzen.


Dazu hab ich schon einmal den Beitrag geschrieben, wie man seine eigenen Energien abgrenzen kann …

Das geht mitunter nicht einfach „SO“ - das erfordert auch Geduld und Übung!

Noch etwas zum Abschluss:

Es bedeutet vieles wenn man lernt … Mut, Willen, Geduld und Übung.

Wenn man eine Fähigkeit hat – dann trägt man auch Verantwortung, Verantwortung anderen gegenüber aber vor allem Verantwortung sich selber gegenüber.

Wenn man selber nicht mehr kann – kann man auch niemand anderem mehr eine Hilfe sein. Bitte bedenkt das immer und immer wieder! Es ist manches Mal nicht einfach … aber es bewirkt, dass man gesund bleibt – im Körper und im Geiste! Was meiner Meinung nach alle Mühe wert ist.

Wer den Punkt erreicht hat, dass er meint er schafft es nicht mehr alleine – der möge sich bitte Hilfe suchen, bei jemandem dem man 100% vertraut und der einen über die erste Zeit hilft … aber wenn man einige Grundlagen beherzigt, dann muss es nicht soweit kommen.


Zuletzt bearbeitet von Feona Malea am 29.05.2009, 15:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Feenkind
Gast





BeitragVerfasst am: 10.05.2009, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ein sehr guter Beitrag, du hast mir in vielen Dingen aus dem Herzen geschrieben.

Ich musste auch lernen, manchmal einfach eine Weile die Finger von allem Energetischen und Übersinnlichen zu lassen, das hab ich jetzt auch schon ganz gut im Griff!

Ich gehe sehr viel in die Natur, mach Gartenarbeiten, kümmere mich um meine Tiere etc..

Was mir aber ganz offensichtlich fehlt, ist das Verrtauen in mich und in meine Helfer und an diesem mangelnden Vertrauen nage ich immer wieder und es geschehen immer wieder Dinge die mir zeigen: Hey vertraue auf dich und auf deine Helfer! Du kannst es ja! Ich glaube es braucht einfach Zeit, Geduld und sehr viel Arbeit an mir!

Wo hast du den den anderen Thread den du erwähnt hast?

Blessed be!

Feenkind
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 10.05.2009, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.hexengemeinde.de/viewtopic.php?t=19038

Hier ist der Thread Sehr glücklich
Nach oben
Feenkind
Gast





BeitragVerfasst am: 16.05.2009, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

So hab jetzt den ganzen Thread durchgelesen. Auch hierzu muss ich sagen hast du gut und verständlich geschrieben. Leider war für mich nichts neues dabei bzw. nichts das ich nicht schon versucht hätte. Da gibt es nur eins beten und weiter üben...

Blessed be!
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 17.05.2009, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Üben - anwenden und um Hilfe bitten.

Es klappt - du musst es nur wirklich wollen! Winken
Nach oben
Feenkind
Gast





BeitragVerfasst am: 20.05.2009, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

hmm, wirste wohl Recht haben..
Nach oben
Kookaburra_girl
Gast





BeitragVerfasst am: 11.12.2009, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ein wirklich schöner und anschaulicher Beitrag!
Aber es ist sehr schwer seine eigenen Energien und Fähigkeiten zu kontrollieren...ich sehe oft, wenn ich Menschen in die Augen schaue, was sie erlebt haben oder Ähnliches. Das ist teilweise sehr hart und ich schäm mich, weil ich es eigentlich nicht wissen sollte...aber mittlerweile habe ich es auch einigermaßen im Griff, nach endlosem Training! Smilie

Liebe Grüße
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 11.12.2009, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

OT: hallo,
ich sehe du kommst auch aus SH, magst du dich mal Vorstellen in "unsere Mithexen" ?
Nach oben
Feenkind
Gast





BeitragVerfasst am: 11.12.2009, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hi du!

Ich hab mich dort glaube ich schon vorgestellt, ist aber glaube ich etwas länger her... Smilie
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 11.12.2009, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke,Ashandra meinte Kookaburra_girl Winken
Nach oben
Kookaburra_girl
Gast





BeitragVerfasst am: 20.12.2009, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

ja klar, mach ich Smilie war ich noch nicht zu gekommen^^
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feinstoffliches Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von