The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hexenverbrennung und Verherrlichung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Geschichte des Hexentums
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nanny
Gast





BeitragVerfasst am: 20.04.2009, 17:08    Titel: Hexenverbrennung und Verherrlichung Antworten mit Zitat

Hallo, immer mal wieder werden heutzutage auf Ma Märkten und Kunsthandwerkermärkten Hexenverbrennungen zur Belustigung gemacht, ich finde das gar nicht lustig, sondern erschreckend, da wird doch ein grausames "Kapitel" total verherrlicht, oder?! Würdet Ihr euch dazu äußern oder habt es schon? LG nanny
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 20.04.2009, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Betrachten wir die Hexenverbrennungen, die es im eigentlichen Mittelalter gegeben hat. Da waren öffentliche Hinrichtung öffentliche Belustigung. Dieses Erbe hat sich noch aus der Römerzeit erhalten, als Menschen in Arenen um ihr Leben kämpfen mussten, gegeneinander oder gegen wilde Tiere.

Im Mittelalter war das nicht viel anders. Das öffentliche erhängen, köpfen, vierteilen, rädern, verbrennen, etc. pp. war Teil der öffentlichen Belustigung.

Noch bis weit in die Neuzeit hinein war es so, die Hinrichtungen der Adeligen in der französischen Revolution oder das Hängen von schwarzen Sklaven in den USA des 19. Jahrhunderts waren Teil des "Entertainment-Programms".

Ja, es war unmenschlich und grausam, es war verabscheuenswürdig. Und die Mittelalterfeste erinnern uns daran, dass es so war. Das hat nichts mit verherrlichung zu tun. Es ist sehr viel näher an der Realität dran, als uns selbst lieb ist. Es ist geschauspielert und allen ist es bewusst, aber das Volk damit zu amüsieren, das ist 1:1 kopiert und von daher finde ich es gut, dass es das gibt.

Wenn man sich mit einer Kultur beschäftigt, egal ob vergangen, gegenwärtig oder fiktiv, ist es in meinen Augen wichtig, sich auch mit den Schattenseiten und negativen Aspekten zu beschäftigen. Man kann sichnicht nur die Rosinen rauspickend, das wäre geschichtsverfälschend und würde einen falschen Eindruck der Epoche hinterlassen.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 20.04.2009, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ja, es war unmenschlich und grausam, es war verabscheuenswürdig. Und die Mittelalterfeste erinnern uns daran, dass es so war. Das hat nichts mit verherrlichung zu tun.


Richtig.Niemand auf Mittelalterfesten inszeniert Hexenverbrennungen,um sich darüber lustig zu machen.Es war nunmal damals so,und dass du dich dadurch gestört fühlst Nanny,da kann ja niemand etwas dafür.Du musst es dir ja auch nicht ansehen,wenn du nicht magst. Winken

:
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Geschichte des Hexentums Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von