The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Delian erschafft eine Wesenheit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feen, Elfen und andere Wesen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 05.07.2009, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, ich nähre es nicht weiter mit Energie, trotzdem bin ich selbst Gatapython schon zweimal begegnet auf der Astralebene und weiter oben wurde in einem Post erwähnt, dass Gatapython Leuten im Traum erscheinen kann, die noch gar nichts davon wissen. Ich finde, das klingt durchaus nach einem erfolgreichen Projektabschluss.
Nach oben
Kanon
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2009, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr interessant muss ich sagen...
Am Anfang habe ich gelesen, das man auch "versehentlich" Wesenheiten erschafffen kann, wenn man nur fest genug an sie glaubt.
Dieses Erschaffen würde ich auch gerne probieren, braucht man dafür irgendwelche bestimmten Kenntnisse?
Seit ich sieben bin, habe ich nämlich die Geschichte von zwei "Wesen" im Kopf und diese zwei haben mich bis heute im Kopf begleitet. Beide haben ihre eigenen persönlichen Geschichten usw.
Was ich mich nun frage: Könnte ich sie vielleicht schon erschaffen haben, ohne es zu wissen und könnte ihnen theoretisch auf der Astralebene begegnen?
Nach oben
Regen
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2009, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Der Frage schliesse ich mich einfach mal an, da ich mich schon immer gefragt habe, ob es in der astralen Welt tausende von "Ebenen" gibt, welche Bücher/Filme/usw. wiederspiegeln...
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.2009, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Kanon hat Folgendes geschrieben:

Was ich mich nun frage: Könnte ich sie vielleicht schon erschaffen haben, ohne es zu wissen und könnte ihnen theoretisch auf der Astralebene begegnen?


Kurz und knapp: ja.


Grundsätzlich ist sowieso alles, was wir jemals gedacht, gefühlt und erlebt haben in der Astralebene. Dieser Teil wird auch oft "Akasha-Chronik" genannt. Er ist wie eine riesige Bibliothek, eine ständig fortgeschriebene Festplatte aller menschlichen Bewusstseine. Ich bleibe mal bei dieser Metapher des "astralen Computers", da ich es so am besten erklären kann:

Wenn sich die "eingehenden Daten" mehrerer Wesen inhaltlich sehr stark gleichen, kann daraus manchmal eine Verbindung entstehen. Wenn also z.B. viele Menschen einen Roman lesen, dann werden ihre vielen Vorstellungen von der Romanfigur vielleicht so ähnlich sein, dass sie sich überdecken und zu "einer Datei zusammen gefasst werden". Das alleine kann schon dafür sorgen, dass eine solche "Datei" ein Eigenleben hat.

Eine andere Art ist es, wenn man eine solche "astrale Datei" mit sehr viel Emotionen und Energien füttert, auch das kann dazu führen, dass aus der Datei ein ganzes "Programm" wird, das auf der astralen Festplatte ein EIgenleben hat und unabhängig weiter existiert und handeln kann.

Es gibt durchaus Menschen, denen auf Astralreisen, also beim "surfen durch die Festplatte" fiktive Wesenheiten begegnet sind.

Manche Menschen sprechen von "vielen Ebenen" auf der Astralebene. Ich finde das sehr verwirrend, denn obwohl es unendlich viele "Ordner" auf der Astralebene gibt, ist es letztlich eine einzige "Festplatte" und von jedem Ordner kann man durch "Verknüpfungen" in andere Ordner springen. Das führt dazu, dass Gedanken und Erinnerungen, Wahrnehmungen, Fantasien, Träume und all die Wesenheiten auf der Astralebene gleichzeitig und parallel wahrgenommen werden können.

Manche berichten z.B. dass Engel und Dämonen gleichzeitig im gleichen "Ordner" sind, was für manche beim ersten Mal sehr verwirrend ist. Deswegen rede ich nicht gern von vielen "Astralebenen", ich finde das sehr verwirrend. Es mir wie eine riesige Festplatte vorzustellen hilft mir persönlich, sowohö meine eigenen Erfahrungen als auch die Astralreiseberichte anderer zu verstehen und nachzuvollziehen.
Nach oben
Kanon
Gast





BeitragVerfasst am: 07.07.2009, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für diese tolle Erklärung! Smilie
Jetzt kann ichs garnicht mehr abwarten, endlich das Astralreisen zu können. Smilie
Also: Übung macht den Meister.
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 07.07.2009, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Überstürz es nicht.

Um bei meiner Metapher mit dem Computer zu bleiben:

Astralreisen ist ein wenig, wie im Internet zu surfen. Natürlich kannst du so Kontakte knüpfen zu anderen Leuten wie in Chatrooms und du kannst über die Akasha-Chronik auf das gesammelte Weltwissen zu greifen wie in Wikipedia;

ABER man kann sich auch "Viren" und "Trojaner" einfangen, bestimmte "Programme" der Astralebene können sich auf deiner kleinen lokalen Festplatte "Gehirn" festsetzen und dort dauerhaften Schaden anrichten. Ein menschliches Gehirn kann man nicht so leicht reparieren wie einen zerschossenenen PC und man kann für Astralreisen leider keine "Antivirenprogramme" kaufen.

Aber man kann durch jahrelange Übung mit Magie und Energien, durch Meditation und stärkung der eigenen Geisteskraft eine sehr starke "Firewall" im eigenem Bewusstsein schaffen.

Arbeite erst daran Winken
Nach oben
Kanon
Gast





BeitragVerfasst am: 07.07.2009, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Werd ich machen. Winken
Sind Astralreisen denn wirklich so gefährlich wie ich überall lese?
Von wegen, man kann nicht mehr in den Körper zurück, stirbt, usw.
Nach oben
Victoria
Gast





BeitragVerfasst am: 07.07.2009, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schöne Metapher, Delian. Dadurch ist mir das ganze etwas klarer geworden! Danke.
Nach oben
Regen
Gast





BeitragVerfasst am: 07.07.2009, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Der Vergleich war echt klasse, super Sehr glücklich

Zitat:
Sind Astralreisen denn wirklich so gefährlich wie ich überall lese?
Von wegen, man kann nicht mehr in den Körper zurück, stirbt, usw.

Meines wissenstandes nach, ist das eher übertrieben. Eine Bekannte von mir ist laut eigener aussage einmal im astralen gestorben. Soll zwar sehr unangenehm gewesen sein, aber nichts tödliches (ob sie mich belogen hat, weiß ich nicht, ich lasse lieber erstmal Leute mit mehr Erfahrung antworten, bevor ich hier noch Jemanden eventuell in Gefahr bringe ^^" )
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 07.07.2009, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist extrem selten, dass eine fremde Wesenheit wirklich KOMPLETT Besitz vom Körper ergreift und man selber nicht mehr zurück kann.

Also bei meiner Metapher: es ist extrem selten, dass ein Trojaner meinen PC komplett übernimmt und ich gar keine Kontrolle mehr habe und auf nichts mehr zugreifen kann.

Aber es ist sehr, sehr häufig (ich habe es selbst schon erlebt), dass man sich "Datenmüll" aus dem "astralen Netz herunterlädt", also fremde Gedanken und Gefühle, die sich unter die eigenen mischen.

Beim Internet surfen passiert es ja auch, dass man aus versehen auf falsche Sachen klickt und auf Webseiten landet, auf die man gar nicht landen wollte.

Allerdings ist unser Gehirn kein PC, bei dem man einfach wegklicken und vergessen kann. Dinge können sehr lange im Unterbewusstsein gespeichert bleiben.

Ich habe das bei mir selbst erlebt, als ich vom Land in die Stadt gezogen bin. Hier in der Stadt sind so viele Menschen mit so vielen Gedanken, die - so arrogant es klingt - für mich sehr primitiv sind. Es gibt so viele, die von Lust, Sex, Gier, Geldgeilheit und Oberflächlichkeit geprägt sind, dass ich ungewollte einiges davon aufschnappe, wenn ich mich öffnen will und auf die Astralreise will.

Als ich auf dem Land lebte mit wesentlich weniger Menschen um mich herum, war das alles viel einfacher. Seit ich in der Stadt lebe, verstehe ich, warum in vielen Legenden die weisen Männer und Frauen eher in der Einöde, in einsamen Waldhütten oder Berghöhlen leben. Man kann in der Natur sehr viel unbeschadeter und behüteter magisch arbeiten.

Die ganz krassen Beispiele aus den Büchern sind nicht unmöglich, aber ich halte sie für Ausnahmen. Die wirkliche Gefahr ist viel subtiler in meinen Augen:

Wenn du im Internet auf Sex-Seiten surfst, kann es dir passieren, dass du aus Versehen auf Seiten mit illegalen Inhalten landest, die du nicht sehen willst. Beim PC kannst du es sofort wegklicken.

Aber jetzt stell dir mal vor, dass diese Bilder MITSAMT den zugehörigen Gefühlen in deinem Kopf sind, teil deiner Selbst sind und sich mit deinen eigenen Gefühlen vermischen. Es braucht ungeheuer viel mehr Anstrengung, Selbstdisziplin und ungeheure Selbstkritik, solche "Gedanken" wieder loszuwerden.

Das Risiko verrückt zu werden halte ich für sehr viel größer als das Risiko zu sterben. Und ich finde es auch persöbliuch viel schlimmer, den Verstand zu verlieren als das Leben.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feen, Elfen und andere Wesen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von