The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was kommt nach dem Tod?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Geister
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Was passiert mit uns, wenn wir sterben?
Reinkarnation - Wir werden wiedergeboren.
29%
 29%  [ 21 ]
Die Seele existiert in einem anderen Reich (Jenseits) weiter.
9%
 9%  [ 7 ]
Dann kommt nichts mehr - das war`s dann.
6%
 6%  [ 5 ]
Darüber mache ich mir keine Gedanken.
8%
 8%  [ 6 ]
Wir kommen ins Jenseits & haben die freie Wahl, wiedergeboren zu werden.
45%
 45%  [ 33 ]
Stimmen insgesamt : 72

Autor Nachricht
Grauratte
Gast





BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 01:32    Titel: Antworten mit Zitat

Blaumond hat Folgendes geschrieben:
Ich habe den 1. Punkt angeklickt. Mir fällt es auch schwer zu glauben, dass wir uns das aussuchen könnten. Wenn wir sterben, manifestieren wir uns [=Energie] in einer neuen physischen Hülle.


Bis auf eine kleine Winzigkeit sehe ich das genau so:

Wenn wir sterben, manifestiert es uns [=Energie] in einer neuen physischen Hülle.
Nach oben
hexe.rosa
Gast





BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
ich weiß für mich, das es eine "Zwischenwelt" gibt, zu der man hin und her pendeln kann, wo die Zeit aber schneller vergeht.
Was danach kommt, das weiß ich nicht, aber die Vorstellung, das man so lange wiedergeboren wird, bis die Seele alles gelernt hat, was sie lernen sollte finde ich....aussichtslos.
Wozu lernen, wenn man es am Ende nicht gebrauchen kann, weil man dann ja nicht mehr zurück kommt?
Ich glaube, ich sehe das viel mehr so, das man tatsächlich zurück kommt, aber jedesmal eine Aufgabe im Leben hat.
Was genau die Aufgabe ist, das muss man selber irgendwie heraus finden.
Der Weg ist das Ziel, vielleicht.
Und ja, vielleicht ist es so, wenn man es in einem Leben nicht geschafft hat, gibt es im nächsten Leben noch mal die Möglichkeit dazu.
Nach oben
Alice
Gast





BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

hexe.rosa hat Folgendes geschrieben:

Was danach kommt, das weiß ich nicht, aber die Vorstellung, das man so lange wiedergeboren wird, bis die Seele alles gelernt hat, was sie lernen sollte finde ich....aussichtslos.
Wozu lernen, wenn man es am Ende nicht gebrauchen kann, weil man dann ja nicht mehr zurück kommt?



das glaube ich auch nicht, um es kurz zu sagen; für die natur wäre das absolut unrelevant, denn wie hexe.rosa schon gesagt, hat man (+natur) am ende ja nichts davon, wenn man sowieso letztenendes vergeht.
wieso sich so einen stress machen für nichts und wider nichts? (und das hat nichts mit wollen oder nicht-wollen zu tun, sondern vielmehr der bedingung, dass es sinnlos ist, da keinen nutzen)
Nach oben
Morana
Gast





BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe letzteres Gewählt, ich denke auch das wir frei entscheiden können ob wir Wiedergeboren werden oder nicht.
Was Hexe Rosa sagte empfinde ich auch so,was soll man denn auch lernen wenn man sich gar nicht daran erinnern kann was man im letzten Leben schon gelernt hat?
*Grübel*

LG,Morana
Nach oben
Estelle
Gast





BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das, was ich glaube, mal in einem Artikel gelesen, leider weiß ich nicht mehr wo genau das war.

Wenn die Seele nach dem Tod zurückkehrt sucht sie sich ein neues Leben aus, das sie noch nicht durchlebt hat. Beispielsweise war sie in der letzten Reinkarnation reich, hatte immer alles, war immer gesund, im nächsten dann arm, muß um alles kämpfen, erlebt vielleicht Krankheiten.

Für mich persönlich fühlte sich das passend an.
Nach oben
Alice
Gast





BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Estelle hat Folgendes geschrieben:

Wenn die Seele nach dem Tod zurückkehrt sucht sie sich ein neues Leben aus, das sie noch nicht durchlebt hat. Beispielsweise war sie in der letzten Reinkarnation reich, hatte immer alles, war immer gesund, im nächsten dann arm, muß um alles kämpfen, erlebt vielleicht Krankheiten.



Mmmh...das würde ja bedeuten, dass die Seele schon vorher weiß, was auf sie zukommt und wiederrum heißt im Prinzip, dass sie die Dinge ja schon längst weiß, die sie eigentlich im nächsten Leben lernen sollte.
unentschieden Wirklich kompliziert das Ganze.
Nach oben
Alice
Gast





BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Estelle hat Folgendes geschrieben:

Wenn die Seele nach dem Tod zurückkehrt sucht sie sich ein neues Leben aus, das sie noch nicht durchlebt hat. Beispielsweise war sie in der letzten Reinkarnation reich, hatte immer alles, war immer gesund, im nächsten dann arm, muß um alles kämpfen, erlebt vielleicht Krankheiten.



Mmmh...das würde ja bedeuten, dass die Seele schon vorher weiß, was auf sie zukommt und wiederrum heißt im Prinzip, dass sie die Dinge ja schon längst weiß, die sie eigentlich im nächsten Leben lernen sollte.
unentschieden Wirklich kompliziert das Ganze.
Nach oben
Sirana
Gast





BeitragVerfasst am: 18.04.2008, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube an eine Art Reinkarnationstheorie. Nach "meiner" Version (Estelle hat etwas teilweise Ähnliches beschrieben) ist das Leben nur eine kurze Episode in einem viel größeren Kontext. Zwischen zwei Inkarnationen sind wir im Sommerland, treffen andere Seelen (wieder), lassen unsere bisherigen Leben Revue passieren, diskutieren daraus gewonnene Erkenntnisse und planen zukünftige Inkarnationen.

Nach dieser Version geht es darum, möglichst viele und verschiedene Lektionen zu lernen (= Leben zu leben), die im Sommerland zu einem großen Ganzen zusammengesetzt werden können - wenn denn alle notwendigen Mosaiksteinchen vorliegen. Das ganze Leben also als Lern- und Übungsplatz, eine Art Schule. (Das gibt dem Spruch "Nicht für die Schule lernen wir(...)" doch gleich ein ganz neues Einsatzfeld...)

Wofür das gut sein soll? Um beim Schulbeispiel zu bleiben: Wenn alle Lektionen zufriedenstellend gelernt wurden, geht es zur nächsthöheren Ausbildungsstufe, die aus unserer beschränkten Sicht wahrscheinlich nicht einmal vorstellbar ist. Nach einem Blick in die Nachrichten halte ich die Welt momentan bestenfalls für die Grundschule, aber das ist - wie dieser ganze Text - natürlich nur meine unmaßgebliche persönliche Meinung.
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 27.10.2008, 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß das nach dem Tod etwas kommt. Denn ich habe meine Mutter sterben sehen, habe gesehen das sie auf dem Weg ist.

Ich werde niemals ihren Gesichtsausdruck vergessen, wie sie die Augenbrauen hochzog, als ob sie verwundert ist über die Dinge die sie sieht.
Meine Mutter hatte viele Jahre vor dem Tod ihrer Mutter schon keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter und ihr Verhältnis war nicht besonders gut. Kurz bevor meine Mutter starb sagte sie immer.
"Mama Mama, ich komme. "
Als meine Mutter dann Tod war, sah man ihrem Körper so deutlich an, das es nur noch eine leere Hülle war, und sie bereits weg ist, das ich es kaum für möglich gehalten habe, es so deutlich zu sehen.
Ich spüre meine Mutter, manchmal denke ich, ich dreh mich um und ich werde sie sehen.


Ich glaube an das Sommerland. Und ich sehe, wie meine Mutter das Gesicht in die Sonne hält. Wiesen und Blumen blühen. Wie das Gras ihre Füße kitzelt. Und sie mir sagt das alles gut ist und wir uns wiedersehen. Ich weiß ganz sicher, wenn ich selbst einmal gehe, wird sie dort auf mich warten.
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 27.10.2008, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

Cordelia hat Folgendes geschrieben:
Eigentlich heißt es ja immer, daß man so lange wiedergeboren wird, bis man aus den fehlern, die man in jedem leben wieder macht, gelernt hat. Erst dann bleibt man an der Seite der Götter.

Das entspricht weder der hinduistischen noch der buddhistischen Reinkarnationslehre. Worauf beziehst du dich?
Nach oben
Cateye
Gast





BeitragVerfasst am: 27.10.2008, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde mein Leben voll genießen und mich dann überraschen lassen. Wenns nichts danach gibt hab ich zumindest was erlebt Sehr glücklich
Nach oben
Dreamy
Gast





BeitragVerfasst am: 28.10.2008, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich denke, daß es nach dem Tot nicht vorbei ist... dazu hatte ich Erlebnisse, die mir diese Haltung dem Thema gegenüber, mehr als bestärken.
Es wird eher eine Art Zweischenwelt sein, wo wir bis zur Wiedergeburt "verweilen" ... das verweilen endet meiner Meinung nach dann, wenn wir Hinterbliebenen endlich "losgelassen" haben.
Die Hülle mag tot sein ... sieht man auch jedem Sterbenenden an... jedoch ist die Seele auf dem Weg in die Zwischenwelt.
Da ich einige Erlebnisse mit meiner Oma hatte.. mit der ich im Tot mehr Kontakt habe, wie zu Lebzeiten ... (weil 800 km weit auseinander gewesen) darum glaub ich, das keiner in dem Sinn Tot ist... wir gehen nur aus dieser Dimension.. und sind wo anderst.
Vor dem Tot hab ich garkeine Angst.. warum auch.. ich verreise ja nur...
Meiner Meinung nach, ist das Wort "Tot" auch nicht der richtige Ausdruck dazu... Dimensionssprung, wäre vielleicht passender.
Liebe Grüße
Tanja
Nach oben
Brida
Gast





BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube daran das die Seele wiedergeboren wird...so lange bis sie ihre "mission" erfüllt hat und aus den fehlern gelernt hat...allerdings glaube ich auch das die Seele geteilt werden kann in einem Leben..also aus einer Seele zwei Hälften werden, die sich dann finden können oder auch nicht...wenn Sie sich nicht finden dann vielleicht im nächsten Leben...weiß nicht..ist eigentlich ein kompliziertes Thema für mich...
Ich denke auch nicht das die seele gleich nach dem Tod zu einem neuen Körper wechselt...denn ich weiß aus erfahrung das einige Seelen auch noch einige Zeit bei uns bleiben...Ich glaube es gibt keine festen Regeln...Jede Seele geht ihren weg...
Nach oben
Alegrya
Gast





BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich tendiere auch eher zur Wiedergeburt, weil es für mich am natürlichsten klingt. Das Leben ist ein Kreislauf. Wir werden geboren, leben, sterben. Unser Körper verottet in der Erde, er wird natürlich zersetzt und auch da entsteht wieder Leben, auch wenns etwas unappetitlich klingt. Und wenn unser Körper in diesem Kreislauf bleibt, warum sollte dann gerade unsere Seele einfach so verschwinden? Ich denke, die kommt auch in einen Kreislauf, wenn auch gesondert von unserem Körper.

LG, Enigma.
Nach oben
nightwing
Gast





BeitragVerfasst am: 07.08.2009, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.

Also für mich persönlich ist Wiedergeburt schlichtweg Fakt. Auch aufgrund eig. Erfahrungen. Zuviel Erinnerungen und zu detaillierte, als daß dies Phantasie sein könnte.

Blessed be

Nightwing
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Geister Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von