The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Engel und wie wir sie als Menschen wahrnehmen oder wollen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Engel, Dämonen, Aufgestiegene Meister...
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 13.10.2014, 15:23    Titel: Engel und wie wir sie als Menschen wahrnehmen oder wollen Antworten mit Zitat

Die menschliche Hülle – unser Erscheinungsbild – ist, wie das Wort es schon sagt, die Hülle, die um die Seele gebildet ist. In den meisten Fällen, begibt sich die Seele in die gewählte Hülle bei der Geburt und verlässt diese Hülle beim Tode wieder.
Versuchen wir dieses Bildnis auf die Engel überzuleiten, dann müssen wir zuerst begreifen, dass diese hohe Energieform, die wir unter anderem auch als Engel bezeichnen, in allen möglichen Formen erscheinen kann – aber nicht muss!

*Ob wir nun von Engeln, Dämonen oder anderen energetischen Wesenheiten sprechen - man kann es darauf umwandeln.

Viele bekommen gleich ein Bild vor Augen, wenn sie Engel hören - gerne im weißen Kleidchen mit blonder Wallemähne, Harfenklänge, Zuckerwattewolken ... oder diese fiesen kleinen, fetten Putten mit dem kleinen Pullermännchen.

Engel kommt aus dem hebräischen mal'ach was nichts anderes als Bote bedeutet. Daraus wurde das griechische Wort ángelos und das lateinische angelus. Alles bedeutet Bote / Abgesandter.

Gehe ich nach Wikipedia so sind Engel Geistwesen, die in verschiedenen Religionen von Gott erschaffen wurden und ihm auch untergeordnet sind.

Betrachten wir die Engel von damals und das Verständnis von Engeln heute - so hat eine ziemliche Wende stattgefunden.

Engel waren beiliebe nicht die blonden, sanften und lieb säuselnden Geschöpfe, wie sie heute wohl von den Menschen benötigt werden und so dargestellt werden. Nein, sie brachten Krieg, Verderben und knallten einem ordentlich einen vor den Latz.

Damals wandelten Engel auf Erden ... zumindest hat es den Anschein, dass sie das öfters taten.

Engel sind geschlechtslos ... ah ja. Viele Menschen sagen das ... und ich wurde auch schon darauf angesprochen, weil meine Engel in der Regel durchaus ein Geschlecht haben. Ganz einfach - weil sie sich mir so zeigen. Ich bin mir sicher es gibt auch rein geschlechtslose Engel und Engel die sich keine Form geben, sondern reine Energie sind.

Bisher hat sich mir ein solcher noch nicht offenbart. Was aber öfters vorkommt, ist dass ein Engel sich wandeln kann und sich mal weiblich oder männlich zeigt. Hinsichtlich ihrer "Jobs" ja vielleicht durchaus auch wichtig.

Menschen haben eine Vorstellung und Engel werden gerne nur dann ernst genommen, wenn sie sich so zeigen, wie es erwartet wird. Dennoch kann ich mir keinen Mikael vorstellen, der im Nachthemdchen und mit blonder Wallemähne vor die Menschen tritt und einen vom Pferd säuselt.

Engel müssen weiße Flügel haben ... schwachsinnig! Hat ja auch nicht jeder Mensch blonde Haare. Flügel sind so individuel wie alles andere. Es gibt schwarzflügelige Engel, die sind so lichtvoll, dass es blendet und es gibt weißflügelige Engel, die wirkliche Arschlöcher sind oder sein können.

Dann gibt es auch flieder und gold und grün und und und und und ...

Ein häßlicher Engel ist mir noch nie unter gekommen ... aber ich seh ja auch nicht immer Engel oder fühle sie. Winken

Ein blonder Michael zum Beispiel bringt mich immer zum schmunzeln oder Kopf schütteln, denn ich nehme ihn immer - seit Kindheit - mit schwarzen Haaren wahr. Jedoch - so kam mit den Jahren die Erkenntnis, kann es sein, dass manche Menschen Angst davor hätten, wenn er für sie schwarzhaarig ist. Das wäre ja dunkel und Engel sind nicht dunkel, sind nicht barsch, sind nicht maulig und treten einem nicht in den Arsch.

Ich war einmal auf einem Vortrag bei so lustigen Eso-Gesundheits-Tagen ... da machte die Rednerin den Leuten auch noch Angst.

Ich persönlich hab schon von Engeln so dermassen den Marsch geblasen bekommen, dass es rappelte im Karton. Von wegen nur lieb und nett.

Nicht immer ist es gleich böse und schlecht, wenn einem einer mal nen Arschtritt verpasst.
Nicht immer stecken die "ach so bösen" Dämonen dahinter.

Früher war es eher selten belegt, dass Engel auch weiblich sind. Heute findet man fast nur weibliche Engel. Ich vermisse die männlichen und ich freue mich jedes Mal einen Ast ab, wenn ich einen schönen männlichen Engel gemalt oder als Figur entdecke.

Für mich sind Engel ein Bestandteil meines Lebens ... ein Pfeiler meines Seins ... und ich möchte sie keinen einzigen Tag in meinem Leben missen. Und zwar wurmt es mich immer noch, wenn ich einen blonden Michael sehe - oder einen weiblichen Gabriel, aber dann denke ich mir tiefdurchatmend, dass die Menschen das ebenso wahrgenommen haben und das eben ihrer Realität und ihrer Wahrnehmung entspricht ... und es somit schon seinen Grund hat.

Ich z.B. werde die Engel so malen, wie sie sich mir offenbaren und nicht wie es irgendwo steht. Und wenn dir jemand erzählt, dass das aber so und so ist und du es jedoch anders wahrnimmst, spürst etc. - dann denk dir einfach: Für dich ist deine Wahrnehmung so richtig, denn es hilft dir und ist für dich - für den anderen ist es anders richtig. Hier gibt es kein "das ist aber so!"

Welche Formen und Erscheinungen sich Engel oder auch Dämonen und Naturwesen geben wollen, um die Leute zu erreichen - ist ihnen überlassen und wird schon seinen Grund haben.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 14.10.2014, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Na, da stimme ich dir in allen Punkten, von denen ich ansatzweise Ahnung habe, zu.

Was man auch nicht vergessen darf, ist, dass gerade in unserer medial beherrschten Welt heutzutage viele Darstellungen schon vorgeprägt werden. Vielleicht fällt es dann manchen Leuten schwer, ein vorgeprägtes Bild anders zu sehen.

Deswegen sehe ich Michael beispielsweise blond (Dunkelhaarig finde ich ebenfalls sehr hübsch, also würde ich persönlich nicht denken, dass er dadurch pöhse wird ^^ Nur als Bemerkung zwischendurch). Warum ich Michael blond sehe, ist für mich ganz einfach: Ich kenne einen blonden Michael (Mensch in meinem Umfeld). Ich mag blonde Haare. Ich mag, wie ich denke, dass der Engel Michael charakterlich ist und das macht ihn für mich blond. Nicht falsch verstehen, das bedeutet natürlich nicht, dass dunkelhaarige Engel unsympathisch seien. Aber ich habe mich noch nie mit einem anderen Engel als Michael beschäftigt - das macht ihn persönlich zu meinem "Engel-Non-Plus-Ultra" und mein Gehirn macht ihn sich so, wie er mir persönlich am angenehmsten ist.

Ich finde, Wahrnehmung gerade im paganistischen Bereich mehr als faszinierend, weil ALLES tausend Formen und Farben hat. Zwar oft geprägt durch Bilder, die wir vorher gesehen haben, aber dennoch immer anders und ich finde das gut so - aus dem Grund, dass jedes Geisterwesen in meinen Augen in jedem Menschen steckt, so auch Götter. Und jeder Mensch ist genau so anders.

Tolles Thema finde ich =)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Engel, Dämonen, Aufgestiegene Meister... Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von