The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

gesunde Abnehmtipps
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Zu den gekreuzten Besen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tornado
Gast





BeitragVerfasst am: 14.02.2014, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also seit November teste ich die Paleo-Ernährung. Allerdings verzichte ich nicht auf Milchprodukte sondern hauptsächlich auf Getreide aller Art. Ist also in etwa so wie das Arianith geschrieben hat. Getreide wird für Entzündungen verantwortlich gemacht und soll auch zu Arhrose etc. führen.

Am WE mach ich Ausnahmen, da ess ich auch Dinkelbrötchen etc.
Aber unter der Woche keine Kohlenhydrate (Kartoffeln, REis etc ) abends.

Das klappt gut, abnehmen tu ich damit nicht weil ich nicht so konsequent bin aber mir hat es vor allem wegen meiner Hautprobleme geholfen. Ich lese allerdings immer wieder, dass die konsequenten Paleolaner (schönes Wort) damit gute Erfolge beim Abnehmen haben.

Es gibt bei FB diverse Seiten ansonsten auch im Internet gute Infos.

Viel Erfolg,Tornado
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 17.05.2014, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe zur vorosterlichen Zeit 40 Tage ohne Schokolade oder kakaohaltige Produkte ausgehalten. Das war mir sehr wichtig, da ich an meiner Selbstdisziplin arbeiten wollte.
Als Nebeneffekt habe ich mir nicht nur Gedanken um meine Ernährung gemacht, sondern auch an Bauchumfang abgenommen.
Mein Gewicht hatte sich zwar seitdem nciht viel verändert, aber ich habe an Muskelmasse zugenommen und Muskelgewebe ist prinzipielle schwerer als Fettgewebe.
Es gleicht sich alles irgendwie aus. Lachen
Nach oben
Paramäleon
Gast





BeitragVerfasst am: 20.05.2014, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass es bei mir vor allem diese Dinge bringen:
1. kein Alkohol
2. Dinner Cancelling, also ab nach dem Mittagessen bis zum nächsten Frühstück einfach gar nichts essen
3. beim Essen ultra langsam machen: grundsätzlich nur mit Besteck essen, einen Bissen ewig kauen, dann das Besteck weglegen, Mund abwischen, einen Schluck trinken, sich unterhalten, dann wieder einen Bissen essen. Dann aufhören, sobald man ein bisschen satt ist und die Reste wegwerfen können.
Allerdings finde ich auch genau das umzusetzen dann extrem schwierig.

Soviel zur nicht-magischen Sichtweise.

Windkind hat Folgendes geschrieben:
Man sollte sich auch fragen, wovor man sich schützen will und ob es eine andere Möglichkeit gibt, mit den Dingen, die auf einen eindringen und einen aus dem Gleich"gewicht" bringen wollen, umzugehen.
Das ist wie ich finde ein ganz entscheidender Punkt. Ich bin überzeugt, bei mir steht das Übergewicht für eine Lektion, die ich im Leben noch lernen muss. Ich glaube daran, dass bestimmte Dinge im Leben immer wieder kommen, bis man etwas bestimmtes daraus gelernt hat. (Übergewicht ist dabei nicht das schlimmste, da kenne ich ganz andere Beispiele.) Mich treibt dieses Thema ja nun schon seit 16 Jahren um und ich habe den entscheidenden Dreh noch immer nicht ‘raus. Ich achte irgendwie auf das Falsche, nur was? Ich hoffe, ich komme irgendwann noch drauf.
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 22.05.2014, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich fange an auch so zu denken.
Es heißt ja nicht ohne Grund, der Körper sei ein Tempel. Und ein reiner Geist kann und will nun mal nicht in einer Bruchbude verharren.
Nach oben
Paramäleon
Gast





BeitragVerfasst am: 22.05.2014, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir scheint sich gerade etwas zu verändern. Ich habe um Führung gebeten und zur Antwort bekommen, dass ich mich immer im Äußeren gesucht habe (Leistung zu bringen, Erfolge zu verzeichnen) aber mich nur im Inneren finden kann.

Ich versuche nun, öfter mal inne zu halten und geistig zu entspannen und irgendwie hilft es. Es nimmt Druck von mir und damit auch das Verlangen nach Entspannung und Genuss, die ich bislang vorallem im Äußeren in Form von Essen und Alkohol gefunden habe. Ich bekomme auf einmal deutliche Stopp-Signale von meinem Magen mit, die ich so noch nie wahrgenommen habe. Zuerst hat mich das überrascht und ich habe gedacht, wenn du das jetzt nicht aufisst, hast du in fünf Minuten wieder Hunger, aber das stimmte nicht, es war wirklich genug. Ich hatte auch kein Problem damit, das, was von der zu großen Portion übrig blieb wegzuwerfen, was ich mir früher ja gar nicht erlaubt habe. In meinen Gedanken ist es ist alles ein Kreislauf und es wird dahin zurückkehren, wo es hingehört.

Das Gewicht geht auch ‘runter im Moment: Ich war noch nie leichter als jetzt. Ich schreibe zwar auch meine kJ auf und habe einen Sportplan, den ich immer wieder mal mache, aber das hatte ich vorher ja auch schon alles. Ich habe mir langfristige Verbesserungen immer wieder mit Entspannung und Genuss aus dem Äußeren verbaut und da hat mir das theoretische Wissen irgendwie überhaupt nichts genutzt.

Das der Weg irgendwo innen liegt, sollte mich eigentlich doch eigentlich nicht mehr überraschen, aber ich hatte mich ja jetzt lange weit von meiner spirituellen Seite entfernt. Jedenfalls fühlt sich jetzt vieles wieder viel stimmiger an.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Zu den gekreuzten Besen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von