The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tipps fürs Astralreisen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feinstoffliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Vivanda
Gast





BeitragVerfasst am: 13.11.2010, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Gern geschehen. Smilie

Vielleicht kannst du es ja mal morgens beim Aufwachen mit dem Visualisieren versuchen, z.B. am Wochenende? Laut William Buhlman soll das ja eine sehr günstige Zeit sein, und ich kann das eigentlich nur bestätigen.
Nach oben
Siliana
Gast





BeitragVerfasst am: 06.02.2011, 00:56    Titel: re Antworten mit Zitat

Weil ich keinen neuen Tread aufmachen wollte poste ich meine Frage jetzt hier. Ich denke es passt dazu immerhin wärs ja auch ein Tipp zum Thema.

Kann mir jemand ein Buch oder mehrere Bücher über das Thema Astralreisen empfehlen.
Wäre super nett.
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 06.02.2011, 09:05    Titel: Antworten mit Zitat

In einem anderen Thread zum Thema hier wurde mehrfach "Out of Body" von William Buhlmann empfohlen. Ansonsten gibt es eine ganze Reihe Bücher, die sich mit dem Thema beschäftigen; vielleicht ist Dir ja eines auf den ersten Blick besonders sympathisch:


Mal bei Amazon gesucht
Nach oben
Siliana
Gast





BeitragVerfasst am: 06.02.2011, 11:31    Titel: re Antworten mit Zitat

Danke.
Mit Out of Body kann ich mich leider nicht anfreunden.
Ja die hab ich mir gestern schonmal durchgesehen.
Und ich war aber auch schon in der Buchhandlung und dann hab ich mir überlegt bevor ich irgentwas kaufe frag ich hier mal nach empfehlungen.
Nach oben
Akazia
Gast





BeitragVerfasst am: 07.11.2013, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,
ich habe abends mal versucht zu meditieren. Das hat super geklappt und ich wollte den Anfang einer Astralreise gleich mal testen. Um mich vorzubereiten habe ich diese Gedanken-Übung: Was denke ich-Gedanke-Was denke ich... von Athena probiert. Und schwupps befand ich mich in einem seltsamen Zustand. Ich war wie in einem Schwarzen raum. Ich spürte meinen Körper nicht mehr und merkte wie ich ihn irgendwie "immer weniger kontrollierte". Ist das der Anfang zur Astralreise?

LG Akazia
Nach oben
Eirashand
Gast





BeitragVerfasst am: 07.12.2013, 01:50    Titel: Antworten mit Zitat

Kleine Frage am Rande:
"Was genau wollt Ihr mit so einer Reise erreichen?"

Meiner Meinung nach benötigt jede Reise ein Ziel, wie zum Beispiel eine Antwort auf eine Frage zu bekommen, mit seinem Krafttier Kontakt aufzunehmen, seinen Ahnen zu begegnen, Schmerzen zu lindern, Seelensplitter zu vereinen oder, oder, oder ...

Man könnte es natürlich auch ganz ohne Ziel versuchen, doch denke ich, dass es so eine Reise viel schwieriger macht, wenn man kein Ziel hat.

Aber vielleicht liege ich da auch ganz falsch??? *grübel*


Sonne
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 08.12.2013, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke mal, die meisten von uns erhooen sich durch diese Reisen Hinweise oder sogar Antworten auf ihre individuellen Fragen. Diese sind manchmal verschlüsselt.
Es ist schwer zu erklären, man muss es selbst mal gemacht haben.


Ich hatte einmal eine "erfolgreiche" Reise. Der Schlüsselmoment für mich war es, dass ein Nashorn neben mir auftauchte und mich mit seinem Horn anstupsen wollte. In diesem Augenblick ist es in Glimmer zerfallen.
Was symbolisiert ein Nashorn? Stärke, Standhaftigkeit, Sturheit, Mut, Ungestümheit, Zorn, Feigheit.
Das waren Charakterzüge, die ich in jener Zeit auch an mir "verarbeitet" hatte, ohne es mir bewußt zu sein. Ich konnte in mich gehen und sehen, wie ich ein besserer Mensch werden kann.
Nach oben
Eirashand
Gast





BeitragVerfasst am: 08.12.2013, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort,Taria.

Ich habe nur gefragt, weil es hier etwas unklar war, um was es Euch geht.
Es gibt ja auch ganz unterschiedliche Begriffe, die alle dieses Thema beschreiben. Jeder versteht etwas anderes darunter.

Du schreibst, dass die meisten sich durch diese Reisen Hinweise oder sogar Antworten auf ihre individuellen Fragen erhoffen.
Das kenne ich unter dem Begriff "Trancereise" oder "Reise in die Anderswelt".
Solche Reisen führe ich regelmäßig durch. Ich arbeite mit einigen sogenannten "schamanischen Techniken" und da gehören "Reisen in die Anderswelt" einfach dazu.

Bei einigen hier erschien es mir, als wenn es ihnen in erster Linie darum ginge, ihren Körper nicht mehr wirklich zu spüren oder ihn irgendwie von Oben zu sehen. Das erschien mir etwas schwammig. Deshalb die Nachfrage.
Denn wenn ich einfach meinen Körper nicht mehr spüren möchte, um zum Beispiel Schmerzen auszublenden, reicht auch oft eine kleine Meditation, die nicht ganz so tief ist wie zum Beispiel eine Trancereise oder aber eine Selbsthypnose.

Aber, egal ob "Reisen in die Anderswelt", "Trancereisen", "Astralreisen", "Meditatione" oder auch die sogenannte "Selbsthypnose" - alles sind nur Techniken, die man lernen kann und die Begriffe sind nur Worte, die alle irgendwie das selbe meinen.
Man kann immer nur fragen, was der Einzelne konkret damit meint, wenn er eines dieser Wörter benutzt.

Was Du über dDeine Begegnung mit dem Nashorn schreibst, klingt interessant.
Wichtig ist meiner Meinung nach auch, nicht nur auf das Nashorn zu schauen, sondern auch auf das "Drumherum" - Nur so kann man die Nachrichten besser deuten.
Aber damit kennst Du Dich sicher schon sehr gut aus.

Mich würde nun noch interessieren, was die anderen mit Astralreise meinen, wenn sie schreiben, dass sie das üben wollen.

Liebe Grüße
Eirashand
Nach oben
Eirashand
Gast





BeitragVerfasst am: 08.12.2013, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Samira, Du hast geschrieben:

Zitat:
Ich habe verschiedene Gründe zu reisen. Einmal ist da die Neugier was mich wohl erwarten wird. Der andere Grund ist der, die Angst vor dem Thema Tod zu nehmen bzw damit klarzukommen loszulassen (im allgemeinen Sinne) . Das Thema Astralreise interessiert mich nunmal sehr und ich würde auch gerne die verschiedenen Ebenen ergründen.
Ich habe zudem keine schädlichen oder egositischen Ziele. Es geht mir hier auch sehr um spirituelle Weiterentwicklung.


Nun weiß ich genauer, was Du unter "Astralreisen" verstehst.
Ich kenne das unter demBegriff "Trancereisen", wie ja schon oben geschrieben.

Man kann das tatsächlich üben.
Gerade am Anfang sind einige Punkte hilfreich:

Vivanda hat ja schon geschrieben, dass man einen Ort visualisieren kann.

Ich versuche nun hier mal "kurz" einige Einstigs- und Ausstiegshilfen zuerklären:

1. Wenn ich eine Trancereise (Reise in die Anderswelt) unternehme, hilft es mir, monotone Geräusche zu hören. Die meisten Schamanen nutzen dazu eine Trommel, die sie selbst schlagen oder aber, die man auch von CD oder MP3 hören kann.
Eine Rassel geht aber auch.
(Manche Menschen kommen auch mit Hilfe des Tanzes in die Trance.)

Das monotone Geräusch hilft, in die Trance zu kommen.

2. weiter oben hatte ich ja schon nach dem Zweck der Reise gefragt und gemeint, man müsse ein Ziel haben.
Das Reiseziel oder besser das Reisethema ist gerade am Anfang hilfreich, da es die innere Aufmerksamkeit auf das richtet, was gerade wichtig ist. - Man lässt sich dann nicht so leicht ablenken.

Ein Reisethema kann zum Beispiel sein:
"Ich möchte meinem Krafttier begegnen!" oder
"Ich möchte mich mit dem Thema Tod versöhnen" oder
"Ich erbitte eine Antwort auf die Frage xy." oder
"Ich möchte eine Antwort von meinen Ahnen erhalten auf die Frage xy."

Bevor man also auf die Reise geht, sollte man das genaue Ziel nennen.

3. Man kann sich hinlegen, sitzen oder aber stehen.
Wenn man sich hinlegt, ist es empfehlenswert, sich nicht direkt ins Bett zu legen und Reise nicht vor dem Schlafengehen durchzuführen. Gerade Anfänger schlafen dann oft ein.
Wer also nicht einschlafen möchte sollte also auf dem Fußboden (eine Yogamatte) liegen und die Reise irgendwann am Tag machen.

Es ist aber nicht wirklich schlimm, einzuschlafen, denn das Unterbewusstsein erhält trotzdem meist die Antwort. Bis man sie dann aber wirklich verstanden hat, dauert es halt länger, wenn man einschläft.

4. Am Anfang ist es auch hilfreich, sich eine Art "Transportmittel"vorzustellen. Die häufigsten "Transportmittel", die ich kenne sind:

- der Baum - An seinen Wurzeln oder Ästen kann man sich entlang hangeln in die Anderswelt

- die Treppe - Man kann die Stufen hinab gehen, bis man so richtig weg ist.

- die Brücke - Während man sie entlangschlendert kann man mit jedem Schritt tiefer in die Anderswelt eintauchen.

- das Tor/die Tür - sie öffnet sich langsam, bis man in die Anderswelt hineinschreiten kann.

- der Fluss - man kann sich treiben lassen, bis man sein "Zielort" erreicht hat.

Es gibt aber noch ganz viele andere "Transportmittel".
Man muss einfach ausprobieren, welches einem persönlich liegt.

Übrigens braucht man irgendwann diesen langen Weg/das Transportmittel nicht mehr.
Je mehr man übt, desto rascher kommt man ohne Transportmittel in die Trance.

5. Ein Zielort, so wie Vivanda meinte, ist auch oft hilfreich.
Ich bin am Anfang immer zu einer Obstwiese gereist. Wenn man einen schönen Ort visualisiert, kann man oft leichter reisen. Es entsteht so auch eine Art Routine beim Reisen.


So, das war es in aller Kürze. Sicher habe ich noch einige Sachen vergessen zu erwähnen, aber für den Anfang ist das hier vielleicht schon hilfreich.

Also,
ruhiger Ort, nicht vor dem Schlafengehen, hinsetzen oder hinlegen (nicht ins Bett), monotones Geräusch (gut ist Trommelsound), konkretes Ziel/Thema benennen, Transportmittel visualisieren, Zielort visualisieren.

Mir hat das am Anfang sehr gut geholfen.
Heute reicht manchmal nur die Trommel und schon bin ich weg.
Aber auch ich übe noch.

Tipp: Wenn Du vorher viel Stress hattest oder aufgeregt bist, kann auch eine Atemübung helfen, die Du vorab machst. (zum Beispiel die "Atemzähl-Meditation")

Liebe Grüße
Eirashand
Nach oben
Eirashand
Gast





BeitragVerfasst am: 08.12.2013, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens:
Der typische Trommelrhythmus beim Reisen in die Anderswelt beträgt 220 bis 240 Schläge pro Minute.
Das soll dem Herzrhythmus sehr ähnlich sein und deshalb so gut wirken.
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 11.12.2013, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Sollte mein Herz mal 240 Schläge pro Minute hinlegen, mache ich mir aber ernsthaft Gedanken Winken
Nach oben
Eirashand
Gast





BeitragVerfasst am: 11.12.2013, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ashandra, stimmt ... vertippt nochmal

Ne, normal sind ja so um die 70 bis 120 glaub ich. - Wobei eher Babys bei 120 liegen - oder?

Gemeint waren 120-140, was dem des Babys sehr nahe kommt und wohl dadurch so schön wirken soll.

Außerdem soll da noch was anderes eine Rolle spielen. Doch so ganz kenne ich mich mit einer Schamenentrommel nicht aus.

Hab nur gemerkt, wenn ich die unterschiedlichen Trommeln von der CD höre, sind mir einie zu schnell/aufregend und andere tun gut. - Das muss wohl dann irgendwie damit zusammenhängen.

Naja, für solche Reisen kann man aber auch andere Instrumente nutzen - z. B. die Rassel.
Doch warum die besonders wirken soll, weiß ich nicht. Mir wäre die zu unruhig.
Aber ich übe ja selbst noch, vielleicht geht es irgendwann auch ganz ohne ein Instrument???
Nach oben
Windkind
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2013, 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab das noch nie mit Trommeln versucht... irgendwas von ner CD wäre mir viel zu fremdgesteuert und einen Trommler hab ich nicht einfach so parat =)

Was ich brauche, ist wirkliche Ruhe und Ungestörtheit.

Probier doch einfach aus, wie du am besten loslassen und losfliegen kannst. Das ist ja bei jedem anders.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feinstoffliches Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von