The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ouija-Brett: Eure erfahrungen (Gläserücken)

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    The Parish Foren-Übersicht -> Geister
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
WaldgeistAlex
Gast





BeitragVerfasst am: 22.06.2012, 21:45    Titel: Ouija-Brett: Eure erfahrungen (Gläserücken) Antworten mit Zitat

Hi,

ich möchte mir gerne ein Ouija-Brett zulegen. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen das dass klappt.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Brett oder Gläserrücken? Und nicht vergessen, durch das Ouija-Brett kann man nicht nur mit Geistern, sondern auch mit allen anderen Wesen der Astralebene kontakt aufnehmen, und auch Orakeln. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das das echt klappt, weil ich muss ja noch zwischen Magie und Wissenschaft unterscheiden können.
Nach oben
Nachteule
Gast





BeitragVerfasst am: 22.06.2012, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, die Quija ist das GEFÄHRLICHSTE (sorry) Werkzeug was Hexen haben.

Wer sagt, dass dein Kanal 100% ohne jede Zweifel sicher und verlässlich ist?

Ich habe mich einige Zeit damit beschäftigt, Bücher, Zeitungsberichte, Radiosendungen und habe mal selbst ein Hexenbrett besessen. Es ist leider wie ich finde ein Mittel der dunklen Seite (wenn man es so bezeichnen will) die helle Seite (falls alles in Gut und Böse aufgeteilt ist) zu beeinflüssen. Ähnlich wie Reikikanäle, sehr unsichere Wege sich der anders Welt zu nährn. Das sind ja nur meine Einschätzngen und absolut kein Richtwert aber sicher Mitteln welche kritisch beäugt werden können.

Da sind mir Tarotkarten oder Meditationen sichererer oder hat jemand schon ein Mal erlebt, dass die Quija in ein Schutzkreis funktionert?

Sicher soll jeder seine eigene Erfahrungen machen, aber ich denke dass Quija mehr kaputt macht als es hilft.

Grüsse Nachteule
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 22.06.2012, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Die Überschrift ist etwas verwirrend.Was denn nun? Hexenbrett oder Gläserrücken? Das ist nicht das selbe.

Zitat:
Da sind mir Tarotkarten oder Meditationen sichererer oder hat jemand schon ein Mal erlebt, dass die Quija in ein Schutzkreis funktionert?


Sicherlich funktioniert ein Hexenbrett in einem Schutzkreis.Es wird ja auch dringend dazu geraten,einen solchen zu ziehen,und sich bei Sitzungen mit dem Hexenbrett gut zu schützen.Denn ungewollt Wesen herbeizurufen die man nicht mehr los wird,passiert bei sowas sehr schnell.Was das betrifft,stimme ich zu.

Auch sollte man schon wirklich einen guten Grund haben,ein Hexenbrett zu benutzen.Egal ob man damit Geister rufen,oder mit anderen Wesen kommunizieren will.Ein Hexenbrett ist kein Spielzeug.

Wobei meine Meinung zu Hexenbrettern,Gläserrücken,Tischerücken und was es noch alles gibt,immer die selbe bleibt.Nämlich die,dass es gar nicht notwendig ist.Wenn ich etwas wissen will,frage ich,und lausche auf eine Antwort.Oder bitte um ein Zeichen,einen Hinweis im Traum oder was auch immer.Ich wurde bisher nie enttäuscht.Das Hexenbrett allerdings war mir noch nie eine wirklich große Hilfe.
Nach oben
WaldgeistAlex
Gast





BeitragVerfasst am: 22.06.2012, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Der Unterschied zwischen Ouij-Brett und Gläserrücken ist der, das beim Ouija eine Plaquette und beim GLÄSERrücken ein Glas verwendet wird. Ich glaube das dass der einzigste unterschied ist. Schutzkreis ziehe ich bei sowas immer, und ich räuchere bei solchen dingen immer Lavendel weil Lavendel vor Bösen Wesen beschützt. Ich denke das dass Ouija-Brett nicht das gefährlichste aber auch nicht das sicherste Werkzeug ist, schließlich kann mal was böses und mal was gutes kontakt zu einem aufnehmen.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 22.06.2012, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Unterschied zwischen Ouij-Brett und Gläserrücken ist der, das beim Ouija eine Plaquette und beim GLÄSERrücken ein Glas verwendet wird.


Ach sag bloß Mit den Augen rollen

Ich habe nicht nach dem Unterschied gefragt.Im Übrigen heißt es "Planchette".
Nach oben
WaldgeistAlex
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

Oh tschuldigung hab gleichzeitig noch in nem anderen Forum geguckt und dann anscheinend wohl mit "dem Unterschied" auf eine andere Frage geantwortet. Sorry.
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 02:17    Titel: Antworten mit Zitat

Schau doch mal bitte hier, dann haben wir das gleiche Thema nicht doppelt im Forum stehen.

Ouija Brett
Nach oben
Bran
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

mir ist beim Ouij-Brett der kanal zu groß.......
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

Gläserrücken ist meiner Meinung nach ein völlig unsinniger Partygag, der im anonymen Internet benutzt wird, um erfundene Horrorstories auszustauschen. Durch minimale, nicht merkbare Muskelzuckungen verschiebt sich das Glas und durch Gedanken wie "Oh Gott, er wandert bestimmt zum H" wird das gesteuert. Ich halte das für eine Möglichkeit, mit seinem Unterbewusstsein zu reden, aber bestimmt nicht mit Geistern (von deren Existenz ich ja ebenfalls nicht überzeugt bin)

Aber jedem seins.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 13:11    Titel: Re: Ouija-Brett: Eure erfahrungen (Gläserücken) Antworten mit Zitat

WaldgeistAlex hat Folgendes geschrieben:
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das das echt klappt, weil ich muss ja noch zwischen Magie und Wissenschaft unterscheiden können.

Verstehe ich das richtig, dass du nur an Dinge glaubst, die wissenschaftlich erwiesen sind?? Häh?
Was das Quija-Brett angeht (geht's jetzt um Quija oder Gläserrücken?), halte ich das bei entsprechender Geistesgabe zur Objektivierung wie Ari für ein tolles Mittel zur Kommunikation mit dem Unterbewusstsein, und deswegen für kaum gefährlicher als Pendeln. Lediglich eine lange Tradition in Schauerromanen, Spiritismus und als Partygag hat meiner Meinung nach dafür gesorgt, dass dem Quija anders als beim Pendeln dieser Nimbus des Unheimlichen anhaftet. ^^ Wie bei allen die Psyche ansprechenden Medien kann das natürlich nichtsdestotrotz gewaltig schief gehen, wenn ein Teilnehmer labil ist - die Geister, die man ruft, stammen meistens aus den eigenen Untiefen und sind dafür um so schrecklicher. unentschieden
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Eo erklärt das ganz richtig. Die eigene Psyche kann viel mehr zerstören, als man glaubt. Wenn du ein unsicherer, ängstlicher Mensch bist, würde ich dir absolut davon abraten. Wen du ein selbstsicherer und offener Mensch bist, der sich mit sich selbst auseinandersetzen will, dann ist das bestimmt eine interessante Methode. Allerdings gibt es da auch andere, die ein bisschen besser funktionieren.

Anstatt zu warten bis deine Muskeln so erschöpft sind und zittern und sich dann endlich das Glas bewegt, kannst du in der gleichen Zeit viel viel mehr mit der Beschäftigung mit Karten wie Tarot herausfinden, weil du dann nicht einfach nur ne Antwort bekommst, sondern selbst tief in dich gehen kannst.
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

*schmunzelt*

Es tut mir leid wenn ich hier schmunzeln muss. Grundsätzlich kann ich sagen, dass man sehr wohl mit seinem Unterbewußtsein über das Ouija kommunizieren kann!

Allerdings kann man auch wirklich Kontakt haben ...

Ich persönlich würde jedem vom Ouija abraten, der nicht stabil ist. Alleine sollte man nie am Brett sitzen und auch vom pendeln halte ich nicht viel. Es kann zu sehr viel Schaden führen und alleine nur, wenn man ein Ego hat welches einem mehr schadet als hilft.

Ebenso bringt es auch nichts Stuuuuuuuuuuunden am Brett zu verbringen. Man sollte hier eine zeitliche Einschränkung machen. Meiner Meinung nach! Wenn einem etwas "Spanisch" vorkommt - abbrechen, aufhören, Brett weg und drüber nachdenken.

Grundsätzlich ist eine Reinigung von Raum, Brett und ggf. den Teilnehmer vorher und nachher sinnig!

So das waren meine
My two cents
Nach oben
Miyako
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich persönlich habe noch keine Erfahrungen mit solch einem Brett, aber ich habe von meiner Mutter gehört, das Freundinnen von ihr es ausprobiert hatten, als sie etwa zwischen 14 und 16 waren. Im Laufe eines Jahres sind sie dann wohl alle unter seltsamen Umständen umgekommen (genaues weiß ich nicht). Könnte einer der Gründe sein warum sie über Magie im allgemeinen schlecht denkt.
Nach oben
WaldgeistAlex
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

@Ashmodai: Ok danke, dann kann ich da weitergucken. Kannst hier schließen wenn du musst.

@Miyako: Achso nadann, frag sie doch ob es deswegen ist.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2012, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

~Closed.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    The Parish Foren-Übersicht -> Geister Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von