The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

natürliches Nasenspray?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Tees, Heiltees und Zaubertränke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Flipper
Gast





BeitragVerfasst am: 26.04.2008, 07:53    Titel: natürliches Nasenspray? Antworten mit Zitat

Hi,

Ich habe zur Zeit eine Erkältung und da ich auch ein Nasenspray benutze, hab ich mich gefragt ob man so ein Nasenspray auch aus natürlichen Stoffen selbst herstellen kann :?:

Beannachd leat,
Flipper
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 26.04.2008, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

Salzwasser-Nasenspray lässt sich sehr leicht selber herstellen mit destillierten Wasser und Salz (Himalya, TotesMeer, Meer, Stein, was man gerne für Salz hätte)
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 16.09.2008, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
zwar kein Nasenspray, aber eine Salbe. Hilft echt super:
Je 1 Tl trockene Kamillenblüten und Salbeiblätter mit 1 El 70-prozentigem Weingeist ansetzen und 3-4 Stunden stehen lassen. Danach die Mischung in 1 Esslöffel weiche Butter rühren und durch ein feines Mulltuch drücken. 1 Tl Olivenöl daunterrühren und diese Salbe mit dem Finger oder einem Wattestäbchen in die Nase streichen.
Nach oben
firestorm6
Gast





BeitragVerfasst am: 25.10.2011, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Also die Salbe hört sich ja super an!
Muss ich mal ausprobieren, der Schnupfen klopft bei mir eh schon an die Tür^^
Aber vielleicht eine dumme frage, meinst du kann man statt der butter auch eine andere fettende zutat nehmen? Mein freund ist ziemlich stark lactoseintolerant... also so margarine zb.? oder dann doch eher eine kosmetische zutat wie sheabutter,kakaobutter?

glg
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 26.10.2011, 07:40    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst da Problemlos auch ein anderes Fett verwenden für die Salbe. Ich ersetze in Rezepten die als Träger Fett oder Schmalz verlangen das ganze immer durch Sheabutter, Kakaobutter oder Kokosfett. Geht ohne Probleme.

Würde auch eher was natürliches nehmen, Margarine mit den üblichweise Meterlangen Zutatenlisten würd ich mir Persönnlich niergendwo hinschmieren wollen Geschockt
Nach oben
Amanora
Gast





BeitragVerfasst am: 26.10.2011, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

firestorm6 hat Folgendes geschrieben:
Also die Salbe hört sich ja super an!
Muss ich mal ausprobieren, der Schnupfen klopft bei mir eh schon an die Tür^^
Aber vielleicht eine dumme frage, meinst du kann man statt der butter auch eine andere fettende zutat nehmen? Mein freund ist ziemlich stark lactoseintolerant... also so margarine zb.? oder dann doch eher eine kosmetische zutat wie sheabutter,kakaobutter?

glg


Ich würde Melkfett oder Vaseline aus der Apotheke empfehlen, die eignen sich besonders gut um Salben selbst zu machen, und man hat noch einen pflegenden Effekt. Magarine, Kokosfett oder ähnliches würd ich nicht unbedingt empfehlen, vor allem Magarine nicht, bei solchen Industrieprodukten weiß man nie genau, wie die Haut eventuell drauf reagiert.
Nach oben
firestorm6
Gast





BeitragVerfasst am: 29.10.2011, 06:52    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Vorschläge! Werd das ganze mit vaseline probieren, dann muss ich nicht extra einkaufen gehen Sehr glücklich
Bei magarine hatte ich vergessen das die ja aus allem möglichen zusammengekleister wird^^

Lg
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 29.10.2011, 08:49    Titel: Antworten mit Zitat

*hust* Vaseline und Melkfett sind Rückstandsprodukte aus der Erdölindustrie, ich wage vorsichtig zu behaupten, dass dem die Margarine mit teilweise pflanzlichen Komponenten für die Nasenschleimhäute zur Not allemal vorzuziehen wäre. Winken Auch bei ganz simplem Küchenöl (Oliven- oder Sonnenblumenöl) spricht ja nichts dagegen, sich das mit einem Wattestäbchen in die Nase zu streichen. Wegen des Alkoholgehalts (das dürfte brennen) und dem etwas utopischen Verhältnis von einem Teelöffel trockener Kräuter auf einen Esslöffel Weingeist (das gibt nicht mal einen Brei, geschweige denn einen Wirkstoffauszug) würde ich das ganze vereinfachen und einen Ölauszug ansetzen, also die gewünschte Menge Kräuter in ein sauberes Glas geben, mit einem Pflanzenöl übergießen, bis sie vollständig bedeckt sind - das sind meistens so 130ml Öl auf 20g getrockneten und kleingehäckselten Pflanzen - und auf einer hellen Fensterbank zwei Wochen stehen lassen. Dann kann man abseihen, in ein dunkles Gefäß füllen und seine Freude daran haben. Smilie
Nach oben
Rahel
Gast





BeitragVerfasst am: 29.10.2011, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab es mir noch ein bisschen einfacher gemacht, und den Ölauszug gleich mit Kokosöl gemacht. Die Schmelztemperatur passt mir da ganz gut, die liegt etwas über Zimmertemperatur, sodass es flüssig wird, wenn man es in die Sonne stellt - aber fest wird, sobald man es in den Schrank räumt. Ich lagere meine Kokosöl-Salben dennoch im Kühlschrank, weil sie mir sonst zu weich sind. Vielleicht hat ja jemand ne Idee, was ich zusetzen kann, damits etwas fester wird?

lg
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 29.10.2011, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ich wieder. Sehr glücklich Als Konsistenzgeber kann man Bienenwachs oder Cetylalkohol verwenden (ich hab bisher nur Wachs genommen). Das braucht etwas Übung, weil schon geringste Wachsmengen reichen, um eine Salbe bombenfest und unbrauchbar werden zu lassen. Das Basisverhältnis liegt so bei 2g Wachs auf 30ml (flüssiges) Öl für eine streichfähige Salbe, aber da wird man um ein bisschen Rumprobieren nicht herumkommen. ^^ Wachs im Wasserbad schmelzen, mit dem möglichst warmen Öl zusammenrühren und immer mal einen Tropfen auf einem Teller fest werden lassen, um die Konsistenz zu prüfen, bis sie einem genehm ist. Smilie
Nach oben
Rahel
Gast





BeitragVerfasst am: 30.10.2011, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse, dankeschön. Ich werd bei nächster Gelegenheit mal daran rumprobieren Smilie
Nach oben
firestorm6
Gast





BeitragVerfasst am: 31.10.2011, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Éori hat Folgendes geschrieben:
Hier ich wieder. Sehr glücklich Als Konsistenzgeber kann man Bienenwachs oder Cetylalkohol verwenden (ich hab bisher nur Wachs genommen). Das braucht etwas Übung, weil schon geringste Wachsmengen reichen, um eine Salbe bombenfest und unbrauchbar werden zu lassen. Das Basisverhältnis liegt so bei 2g Wachs auf 30ml (flüssiges) Öl für eine streichfähige Salbe, aber da wird man um ein bisschen Rumprobieren nicht herumkommen. ^^ Wachs im Wasserbad schmelzen, mit dem möglichst warmen Öl zusammenrühren und immer mal einen Tropfen auf einem Teller fest werden lassen, um die Konsistenz zu prüfen, bis sie einem genehm ist. Smilie

Ja so haben wirs auch in der Berufsschule gelernt gg
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Tees, Heiltees und Zaubertränke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von