The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Medikamente ausleiten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Tees, Heiltees und Zaubertränke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lilye
Gast





BeitragVerfasst am: 10.06.2011, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde alles vorschlagen, was entgiftend oder reinigend wirkt. Wenn man sich also naturbelassene Sachen sucht, um die Ausscheidungsfunktion des Körpers zu verbessern, dann gibt es mehrere Möglichkeiten. So beim Lesen dachte ich auch zuerst an Brennessel und alles, was treibt und entwässert. Birkenblätter würde ich noch empfehlen. Oder Kräutertee an sich - viel trinken hilft manchmal auch viel.
Löwenzahn soll blutreinigend wirken. Mit dem habe ich aber keine Erfahrung, deswegen kann ich persönlich nicht viel dazu sagen.
Und wenn es um Ausspülen, Säubern etc. geht, so gibt es nicht wenige Leute, die das über eine Fastenkur machen. Ist recht empfehlenswert, wobei man es damit auch nicht übertreiben sollte.

Kleine Bemerkung noch zu den Antibiotika: Die sind meistens nach Absetzen noch bis zu 48 Stunden im Blut nachweisbar und werden nach spätestens 14 Tagen komplett aus dem Körper ausgeschieden sein. Es gibt eben Stoffe, die kann man nicht mal eben einfach so ausleiten. Da muss man sich schon auf seinen Körper und dessen funktionierenden Stoffwechsel verlassen...

B.B. und liebe Grüße,
Lilye
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 11.06.2011, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Dann gebe ich mal meine Gedanken auch noch dazu:

Die Streitfrage am Anfang des Themas ist glaube ich nur eine Frage des Zeitpunkts / der Notwendigkeit. Wer mal eine Bronchitis hat und eine Woche ein Antibiotikum nehmen muß, der muß gar nichts entgiften, sondern sollte das wirken lassen. Wer allerdings über Monate oder gar noch länger chronisch erkrankt und entsprechend mit Medikamenten gefüttert wird, dessen Körper wird das Zeug irgendwann in den Fettzellen einlagern, was ja nicht unbedingt schön ist. Dann sollte man wirklich mal gründlich entgiften.

Und im Übrigen finde ich Entschlackung und Entgiftung nicht nur im Hinblick auf Medikamente sinnvoll, sondern auch, um den Körper regelmäßig zu entsäuern. Hierzu gibt es ein höchst empfehlenswertes Buch: "Zivilisatoselos". (Autoren habe ich gerade nicht im Kopf, sind ein Arzt und ein Apotheker.)
Und ich würde ebenfalls zu basischen Salzen raten. Dafür braucht man keine Badewanne, Tornado: Fußbäder in diesem Salzwasser tun sehr, sehr wohl und entgiften kräftig; auch kann man sich unter der Dusche einfach mit einer halben Handvoll von dem Zeug abschrubben, das hat zusätzlich noch einen sanften Peelingeffekt und man hat nachher echt Babyhaut, total angenehm.

@Athena: Der Tipp, den Du bekommen hast, war ein ganz persönlicher, von jemand ganz persönlichem, für eine ganz bestimmte Situation in Deinem Leben. Das ist nicht unbedingt zu verallgemeinern, auch wenn Äpfel gesund sind. Smilie Andere Leute bekommen auf dem Weg andere Hinweise - etwa, alle drei Stunden etwas Kleines zu essen oder so wie ich die deutliche Warnung vor Fleischverzehr - aber nichts davon trifft automatisch auf alle anderen zu. Nimm es als persönliches Geschenk. Smilie
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 12.06.2011, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hab ich auch sehr dankbar genauso aufgenommen, dachte nur ich könnte damit vielleicht auch jemand anderem helfen, mir hat es ja sehr gut getan Smilie
Nach oben
tornado
Gast





BeitragVerfasst am: 24.06.2011, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Danke nochmal euch allen, ich habe mich nun für Brennesseltee entschieden weil der mir gut schmeckt und mit Salz hab ich heute morgen geduscht... Cool

Das werde ich jetzt einfach öfter mal machen, man sammelt ja durch falsche Essgewohnheiten (ja ich gebs zu Verlegen ) doch das ein oder andere an. Merke ich auch an meiner Haut, ich seh aus wie ein Teenie manchmal..

Euch allen einen schönen Abend
tornado
Nach oben
Arién
Gast





BeitragVerfasst am: 24.06.2011, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

ich war damals bei einer Heilpraktikerin bei einer Krankheit wo mir kein arzt helfen konnte und die hat mir, damit die Lymphknoten gespült werden, ein Homöopatisches Mittel verschrieben. Ich weiß aber nicht ob man das hier nennen darf Smilie
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 26.06.2011, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Klar kannst Du es hier nennen, oder sagen wir mal ich wüßte jetzt nicht was dagegen spräche Smilie
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 26.06.2011, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Höchstens, daß es nicht zum Thema (Ausleitung von Medikamenten) gehört. Aber davon abgesehen spricht nichts dagegen, wenn Du Deine persönlichen Erfahrungen mit bestimmten Mitteln im Forum beschreibst.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Tees, Heiltees und Zaubertränke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von