The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Freund macht Schluss
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Träume
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 09.03.2011, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Möglich wäre es natürlich.Verlustängste können ja auch verschiedene Gründe haben.Aber wie gesagt,ich habe das selbst nicht und kann daher nur Vermutungen aufstellen.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 09.03.2011, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollte ich wirklich mal mit meiner tante reden.. Die ist Psychologin.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 09.03.2011, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Schaden kann es ja nicht Smilie
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 09.03.2011, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ansonsten muss man eben lernen, mit sowas zu leben ^^
Nach oben
Agapi
Gast





BeitragVerfasst am: 29.04.2011, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich persönlich habe diese Träume nur sehr selten.
Darüber bin ich auch recht froh.
Aber wenn ich mal solch einen Albtraum habe, nimmt mich das bei weitem nicht so sehr mit, wie es von euch beschrieben ist.
Ich möchte gar nicht sagen, dass es an zu geringem Vertrauen oder dergleichen liegt, dass man solche Träume hat.
Ich weiß auch nicht, wieso ich so gut damit umgehen kann.
Ich wache auf und weiß dann wieder, dass so etwas so schnell sicherlich nicht passieren wird. Das erinnert mich meistens einfach immer wieder daran einfach nett zu meinem Freund zu sein und ihn jeden Tag spüren zu lassen, wie sehr ich ihn liebe.
Ich weiß nicht genau, was man gegen diese Art von Albträumen tun kann... Aber versucht einfach mal etwas Positives daraus zu ziehen, wie oben genannt.
Nach oben
me-iya
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2011, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr Armen, das klingt ja furchtbar!

Ich hatte eine Zeitlang diese Art von Träumen in Bezug auf alle möglichen mir nahestehenden Menschen. Mir hat geholfen, dass ich mir bewusst gemacht habe, dass sie keine Vorahnungen oder Omen sind, sondern lediglich Ausdruck meiner Angst um sie. Aber so weit wart ihr ja nun auch schon.
Vielleicht wäre hier der Weg, die Angst zu akzeptieren. Auch wenn du schreibst, dass du keine Angst davor hast, dass er dich verlassen könnte- das muss im Traum ja nicht so explizit gezeigt werden. Verlassen werden kann man ja auf sehr viele verschiedene Arten- das muss nicht immer durch Konkurrenz passieren...
Wenn du dir bewusst machst, das du etwas wunderbares hast (diese Beziehung), und es ganz natürlich ist, dass man (auch unbewusst) vor einem eventuellen Verlust dieser wunderbaren Sache große Angst hat, hilft es vielleicht etwas.
Dieses Annehmen kann man vielleicht mit einem Ritual unterstützen.
Oder du könntest dich mit einer Kerze o.Ä. hinsetzen, dich sammeln und alles, was dir zu diesem Thema durch den Kopf bzw. die Brust geht, aufschreiben. Versuche es auf dem Papier zu erklären. Denk nicht groß nach, schreib einfach. Dabei kommen oft ganz erstaunliche Dinge raus, habe ich festgestellt, und die Ursache ist vielleicht ganz und gar nicht offensichtlich gewesen...

So denn, ich hoffe, das hilft ein bisschen. Ich wünsche euch viel Erfolg und süße Träume, aus denen ihr lächelnd erwachen könnt. Smilie

Liebe Grüße,

me-iya
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2011, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Die schlimmste Angst, die ich habe, ist, dass er stirbt. Das ist schon zwei meiner Freundinnen passiert. Seitdem habe ich diese Träume auch erst. Ich bezweifle, dass ich das so leicht abstellen kann Traurig
Nach oben
me-iya
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2011, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Oje... Um ehrlich zu sein, dachte ich mir so etwas in der Richtung. Mit dieser
Angst kämpfe ich allerdings selber noch... Nicht wahnsinnig erfolgreich,
leider. Das Einzige, was mich manchmal noch ein bisschen runterbringt, ist
mein persönliches Mantra: Alles ist gut.
Das heißt, dass jede Erfahrung, die ich machen muss, egal wie entsetzlich,
ihren Sinn hat. Ob ich den nun gleich durchschaue (eher nicht), in einigen
Jahren oder gar nicht, sei dahingestellt. Über diese Anicht kann man sicher
streiten, aber mir hilft sie häufig bei kleineren Krisen.
Leider fällt mir das im entsprechenden Moment (in dem ich Angst habe)
auch nicht immer ein, und wenn, hilft es mir, wie gesagt, nur ein bisschen,
wenn überhaupt. Aber um dieses Bisschens willen wollte ich es mit dir teilen. Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Träume Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von