The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

24. Juni Johannisnacht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Kräutergarten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Harianna
Gast





BeitragVerfasst am: 09.06.2010, 10:56    Titel: 24. Juni Johannisnacht Antworten mit Zitat

Wir hatten schon viele Themen hier im Forum über das faszinierende Johanniskraut. Es wurde beschrieben wie es zu Johanniskrautöl verarbeitet wird und ich habe es selbst gemacht. Das Öl ist wirklich wunderbar. Aber was ich nicht wusste und durch Zufall gelesen habe ist: Es gibt einen Johannistag.
Dazu war auch ein Brauch geschildert. Dort stand, das wenn man am Johannistag Johanniskraut sammelt und es in sieben Büscheln an Gewässern (welche an diesem Tag besonders heilsame Kräfte haben) legt, dass man dann großes Glück in der Liebe hat.
Meine Frage ist, hat jemand von euch den Tag schon mal gefeiert?
Harianna
Nach oben
Rahel
Gast





BeitragVerfasst am: 09.06.2010, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ja, ich habe den Johannitag (bei uns lässt man das "s" gern weg) schon mitgefeiert. Ein befreundeter Bauer celebriert das sehr schön mit einem großen Festzelt, jeder bringt etwas zu Essen mit und es wir gemeinsam gesungen und getanzt. In diesem Jahr werde ich daran wohl nicht teilnehmen können. Verrückt
Von dem Brauch habe ich bisher noch nicht gehört - ich finde das eine schöne Idee. Das probier ich dann in diesem Jahr aus.
Danke für den Tipp.

BB
Nach oben
Harianna
Gast





BeitragVerfasst am: 09.06.2010, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wie feiert denn der Bauer das? Ist das einfach ein wunderbares Zusammen-sitz-und-ess-Fest??? Das finde ich auch schön.
Ich denke ich werde es auch ausprobieren. Bei uns gibt es ein Moor und eine kleine Quelle. Dort werde ich je 7 Sträuße niederlegen und beten. Ich denke ich werde es in der Abenddämmerung mit meinem Freund machen. Hast du schon ne grobe Vorstellung?
Harianna
Nach oben
Rahel
Gast





BeitragVerfasst am: 09.06.2010, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht recht, wie ich die Stimmung auf dieser Feier beschreiben soll.
Es ist eine Mischung aus Gartenparty, Sonnenwendfest und spiritueller Andacht. Die Atmosphäre ist einfach schön, jeder ist zufrieden und dankbar und alle Probleme bleiben zu Haus. Ein bisschen so ein Wir-haben-uns-alle-lieb-Fest, ohne dabei kitschig oder aufgesetzt zu sein..
Kannst du dir das ein bisschen vorstellen?
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich das umsetze. Tags bin ich bei einer wichtigen Eröffnung, die aber fast direkt am Strand ist. Vielleicht setze ich mich da irgendwann ab. Außerdem fließt durch mein Heimatdorf ein kleiner Fluss, der ebenfalls irgendwann in die Nordsee mündet. Vielleicht fahre ich auch da vorbei - das hängt denke ich ein wneig davon ab, wie spät ich loskomme. In jedem Fall werde ich diesen Brauch allein begehen, ich fühle mich dann freier in der Ausübung. Gerade weil ich noch eher unerfahren bin, verunsichert mich die Anwesenheit von "Profis" leicht ...
Ich wünsche uns jedenfalls einen schönen Johannitag.
BB

PS.: Gehört der Thread hier nicht eher in den Jahreskreis?
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 09.06.2010, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn wir noch weiter über den Johannistag reden wollen, dann ja. ^^ Ich nehme an, es geht um den Johannistag am 24. Juni. Das ist ein (und das ist nicht bös oder wertend gemeint) typisches Christlichen-Feiertag-auf-heidnisches Fest-leg-Datum, um die Mittsommernacht (die durch die Verschiebung des Kalenderreform blabla... früher auf dem 24. Juni lag) christlich zu konnotieren; ähnlich wie Jul und Weihnachten. Das Johanniskraut heißt auch deswegen so, weil es meist um diesen Tag herum aufblüht. Das Fest wird auch hier in Bayern "aufm Dorf" gefeiert, meistens richtet sogar die Lokal-CSU ein "Johannisfeuer" aus (eine schöne ironische Wendung, wie ich finde Sehr glücklich ). Ich kenne den Brauch, dass in dieser Nacht gepflücktes Johanniskraut Blitzeinschlag vom Haus fernhält. Oder: Wenn man in dieser Nacht einen Strauß aus sieben Wildkräutern (es sind immer verschiedene je nach "Rezept", meistens sind Johanniskraut und Königskerze dabei) sammeln und unters Kopfkissen legen oder ins Johannisfeuer werfen soll, dann träumt man anschließend von seinem zukünftigen Ehegatten - von was denn sonst. ^^

lg

Éo
Nach oben
Harianna
Gast





BeitragVerfasst am: 10.06.2010, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm vielleicht habt ihr Recht und jemand sollte das mal verschieben. Auch wenn ich finde das es zu beiden passt^^
Das mit dem Christen und Heiden Misch-Masch habe ich nicht verstanden... Bei welcher Religion hat es denn jetzt seinen Ursprung?
Ich finde das Johanniskraut wunderbar und warum soll es nicht auch einen besonderen Tag dafür geben. Aber ich habe mir überlegt, wenn ich sieben Sträuße niederlege, hilft das der Pflanze wehnig und nicht alle Blüten blühen gleichzeitig. Deshalb nehme ich 7 Blüten um der Pflanze nicht zu schaden...
Ich würde noch mehr schreiben muss aber jetzt zum Unterricht^^
Harianna
Nach oben
Nenièl
Gast





BeitragVerfasst am: 11.06.2010, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe die Johannisnacht mal mit meinem ehemaligen Coven in Berchtesgarden gefeiert, das war sehr magisch und kraftvoll. Ich mag die Johannisnacht sowieso sehr gerne von der Energie her. Meistens ernte ich dann auch Johanniskraut, wenn ich welches brauche. Meistens brauche ich immer etwas für den Herbst und Winter zum Räuchern und für Öl zum Einreiben meiner Schulter. Es dauert meist ein wenig, aber ich finde dann eine Pflanze, die mit mir kommen mag.
Nach oben
Harianna
Gast





BeitragVerfasst am: 17.06.2010, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Na toll wie soll ich jetzt Johannistag ohne Johanniskraut feiern? Die
Voll!d!oten unserer Gemeinde mussten natürlich den Wegrändern unserer Heide eine Kurzhaarfrisur verpassen. Sorry für das Schimpfwort... Winken
Jetzt muss ich weiter weg auf die suche gehen wenn sie da nicht auch schon waren... ARGH...
Naja aber irgendwie bekomme ich das hin...
Nach oben
Anaitis
Gast





BeitragVerfasst am: 18.06.2010, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns in der Gegend wird die Johannisnacht genau wie die Mainacht gefeiert. Also der Herzallerliebsten wird ein mit Plümen geschmückter Baum gestellt oder ein Herz ans Fenster gehängt.

Die "Männer" des Dorfes versammeln sich dann um einen Baum für das Dorf aufzustellen und kräftig zu trinken.
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Éori,


Hallo Éori :!: ich wusste es garnicht das man dann von seiner/em Zukünftigen
Partner/in Träumt. Ist das jetzt nur eine Sage, oder ist dir das auch passiert :?: . Ich frage nur intressehalber, weil das ist wenn ich erlich bin sehr schwer vorstellbar.



Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann ich Dir auch drauf antworten: Das ist eine Sage, wie so viele, die darauf abzielen, vom Zukünftigen zu träumen. Winken
Aber wer weiß - wenn man das wirklich will, klappt es ja vielleicht sogar. Smilie
Solche besonderen Tage sind ja immer für vielerlei magische Vorhaben gut.
Nach oben
Wolfsblut
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2010, 01:10    Titel: Antworten mit Zitat

Harianna hat Folgendes geschrieben:
Das mit dem Christen und Heiden Misch-Masch habe ich nicht verstanden... Bei welcher Religion hat es denn jetzt seinen Ursprung?
Harianna


Das mit Johannistag und dem Christen Heiden Misch Masch ist bei fast jeden christlichen Fest so. Da die Christen ihre Macht Richtung Norden hin ausbreiten wollten und die Heiden zum "wahren Glauben" bekehren wollten, kam Ihnen das ganz gelegen, an den gleichen Tage zu feiern wie die Heiden und auch deren Inhalte irgendwie aufzugreifen. Z.B. ist das Weihnachtsfest, als der Messias, das Licht der Welt geboren wurde an einen ähnlichen Datum wie das Julfest, bei dem die Wintersonnwende, also die Freude auf das wiederkehren des Sonnenlichts gefeiert wird. Dies klappte, wie die Geschichte zeigte sehr gut...

Mit dem Johannistag ist es ählich. Er symbolisiert mit seinen Johannisfeuer die Sommersonnwende. (Ja, auch ganz in der Nähe der 21.06. dem Stichtag).
In der heidnischen Zeit wurden an zur Sommersonnwende an vielen Orten große Feuer, die sog Nodfeuer angeündet, die vor bösen Dämonen beschützen sollten. Diese Dämoen waren für missgebildete Kinder, Viehseuchen und Missernten verantwortlich. So verbrannte man an stellte dieser Dämonen Strohpuppen auf den Feuern. Da man diesen Brauch auch in der christlichen Zeit nicht totbringen konnte, ist die Strohpuppe, die noch heute jedes Jahr auf den lodernden Feuern abbrennt, eine böse Hexe Auf den Arm nehmen

Der Tanz um das Feuer mit brennenden Feuerrädern wird nur noch selten (also zumindest im Süddeutschen Raum) praktiziert.
In der Zeit des sog 3. Reichs wurden riesige Reifen mit Hakenkreuzen geschmückt, angezündet und über Abhänge hinunterrollen lassen. Auch dieser Brauch geht auf die Heiden zurück. Er soll das "Unglück für ein weiteres Jahr bannen".

Auch der Johanniswein soll vor bösen Geistern schützen. In vielen Sagen hat sogar der Teufel, das christliche Sinnbild für alle bösen Geister, panische Angst vor diesen Wein und läßt auch mit dessen Hilfe von so mancher "Armen Seele" ab.

Es gehen also die meisten der Bräuche zum Johannistag auf die Heidnische Zeit zurück und viele andere auf die Sehnsucht der Menschen nach ihren alten, meist heidnischen Wurzeln...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Kräutergarten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von