The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Warum geht er nicht?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Geister
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rahel
Gast





BeitragVerfasst am: 12.02.2010, 20:20    Titel: Warum geht er nicht? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe Anfang Januar schon unter "Psi-Phänomene" über den Selbstmord eines Freundes geschrieben. Die Geschichte setzt sich bis heute fort, und ich hätte gern eure Meinungen dazu. Nochmal in Kürze:
Frank hat sich am 18. Dezember aus dem Fenster gestürzt. An diesem Abend habe ich Fotos sortiert und welche von ihm in einem Sarg gefunden (Ausstellung über Tod mit Probeliegen und so).

Wir hatten eine sehr tiefe Verbindung, aber ich habe ihn in einem Punkt denke ich falsch eingeschätzt: Ich hielt ihn für einen totalen Realisten und habe mich deshalb gewundert, dass er sich mit diesem Foto bei mir verabschiedet (so habe ich es jetzt für mich verbucht).
Mich ließ diese ganze Geschichte einfach nicht los, ich hatte/ habe das Gefühl, dass da noch etwas offen ist. Und vor allem habe ich das deutliche Gefühl, dass er immer noch da ist! Beinahe jeden Abend wenn ich schlafen gehe, umwirbelt mich ein warmer Hauch, ich spüre einen Kuss auf die Stirn, dann, wie jemand über meine Wange streichelt und sich hinter mich legt und mich fest im Arm hält, während ich einschlafe. Es fühlt sich ein bisschen nach Frank an. Ich muss wohl dazu gestehen, dass bei uns beiden immer mal wieder mehr war, als nur Freundschaft, aber wir fühlten uns auf Beziehungsebene nie ganz bereit füreinander. Jedenfalls kann ich mich wudnerbar daran erinnern, wie wir den einen oder anderen Moment so dagelegen haben.

Ich hab angefangen, darüber nachzudenken, was noch offen ist und nach und nach fiel mir eine Unterhaltung von diesem Foto-Austellungstag ein. Natürlich haben wir über Tod gesprochen, er sagte, er sei furchtbar neugierig, was nach dem Tod kommt, ob es eine andere Welt gibt, und ob man von da Kontakt hierher aufnehmen kann. Ich hab ihm aus Spaß gesagt, er solle sich melden, wenn es soweit ist. Also haben wir uns versprochen, dass der jenige, der zuerst geht, sich beim anderen meldet und der Gebliebene versucht,ihn zu rufen.
Ich hab die Unterhaltung nicht ernst genommen, weil ich es der befremdlichen Situation auf dieser Ausstellung zugeschrieben hab und seine Spiritualität da missverstanden hab.
Jetzt habe ich das Gefühl, ich wäre a) jetzt vielleicht bereit gewesen für eine Beziehung mit ihm (Männer und Timing... Neutral ) und b) er hat eine unerledigte Aufgabe/ will mir etwas sagen und c) irgendwie spüren wir uns deutlich, aber mit der Kommunikation will es nicht klappen. Ich verstehe nicht, was er mir sagen will. Im Traum erscheint er auch ab und zu, aber es ist alles -hm, ja....zu undeutlich. Wie schlechter Empfang.

Ich habe überlegt, ob ich ihn hier festhalte,weil er mir so fehlt,und weil ich seine Anwesenheit durchaus genieße, bekam dann ein schlechtes Gewissen und hab ihm gesagt, er solle nicht meinetwegen bleiben, sondern tun, was ihm gut tut. Aber er ist noch da. Etwas seltener,aber ganz weg ist er nicht. Ich rufe ihn wenigstens nicht bewusst, aber seine Nähe wünschen tue ich mir von Zeit zu Zeit.

Alles in allem kann ich das, was passiert wenig einordnen (mein Post klingt sicher auch total verwirrt) und ich wüsste gern allgemein, was ihr davon haltet, ob ihr Ideen habt, wie wir kommunizieren können (ich will ihn nicht herzitieren, dafür ist noch nicht lange genug weg)?
Mein Eindruck ist, er hängt noch in der Zwischenwelt fest und traut sich nicht ins Licht. Eben weil er mir noch etwas sagen oder zeigen will und besorgt ist, dass es von ganz drüben vielleicht keinen Weg zurück gibt.

Ich bin gespannt auf eure Ideen dazu. Liebe Grüße
Rahel
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 12.02.2010, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

18 Dez. ist noch nicht so lange her..
Du trauerst noch um ihn, das ist ganz normal und menschlich. Aus diesem Grund kannst Du ihn noch nicht so loslassen wie Du gerne willst.
Ich kann dir nur sagen, nach der Trauer kommt das loslassen. Ich denke nicht, dass du ihn gewollt hier festhällst. Solltest du ihn auch ungewollt hier festhalten, versuche dich von ihm zu verabschieden und lasse ihn gehen. Du musst ihm begreiflich machen, dass er hier nichts mehr hat, wofür er noch hier bleiben müsste, denn auf der anderen Ebene wartet eine neue Zeit auf ihn, bis zu seiner Wiedergeburt.

Liebe Grüße

Stormy
Nach oben
CAT
Gast





BeitragVerfasst am: 12.02.2010, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann ich Stormeagle nur zustimmen, du musst loslassen, so schwer es auch faellt.
Nach oben
Schnullerbacke
Gast





BeitragVerfasst am: 12.02.2010, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich musste mir gerade erstmal den anderen Thread durchlesen, um zu wissen was Sache ist.
Rahel, darf ich fragen wie alt er war? Und weißt du wieso er sich umgebracht hat?

Ansonsten schließ ich mich den Anderen an: so schwer es auch fällt, aber du musst ihn gehen lassen! Ich weiß, das geht nicht von heute auf morgen und braucht seine Zeit, aber ich denke du würdest nicht wollen dass ihn noch etwas hier hält, dass er nicht hinübergehen kann.
Es gibt einige schöne Verabschiedungs-Rituale, vielleicht erkundigst du dich mal danach.
Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen!
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 13.02.2010, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Manche Seelen benötigen eine längere Zeit, um mit den neuen Gegebenheiten klar zu kommen.

Es gibt so viele Gründe, wieso wir sie noch spüren ... oder wieso sie noch hier sind.

Manche hängen fest, weil sie traumatisch gestorben sind und irgendwie nicht weiter kommen.

Manche sind nur zu Besuch hier.

Manche wollen noch trösten und bleiben bei den Liebsten. Wollen ihnen Kraft, Mut und Halt geben und ihnen versichern, dass es ihnen gut geht wo sie sind. Nur bekommen es die Wenigsten mit.

Viele reden immer von "dem ins Licht schicken" ... letzten Endes kann eine Seele diesen Weg immer gehen - wenn sie dazu bereit ist. Manches Mal muss man ihr den Weg weisen oder sie geleiten - oder die Angst nehmen vor Einsamkeit, Verlassen-Sein ...

Jedoch sollten wir nicht immer denken - wie es so oft gesagt und gezeigt wird, dass Seelen, die noch hier sind (oder immer mal wieder) - gebundene Seelen sind ... denn die Gründe sind mannigfaltig und nicht immer verständlich.

Lass deinen Freund doch bei dir sein ... wenn er dies noch braucht. Wenn du trauerst und der Schmerz noch so groß ist ... dann spürt er den Schmerz. Vielleicht will er ihn dir lindern ... dir Mut geben und Wärme.

Lass deine Trauer zu und sei dir aber sicher, dass es ihm gut gehen wird. Das seine Schmerzen und Verletzungen geheilt werden und er auch gehen darf.

Rede mit ihm ... schreibe ihm einen Brief und lass ihn ziehen.

Das sind so meine Ratschläge.
Nach oben
Rahel
Gast





BeitragVerfasst am: 13.02.2010, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die lieben Antworten.

Frank war 22 als er starb. Ich weiß nicht genau, wieso er gesprungen ist, ob er sich überhaupt im Klaren war, was er da tut. Er hat keinen Abschiedsbrief hinterlassen, nur eine Nachricht im Buschfunk "Nur die Besten sterben jung". Ich hab die Nachricht nicht gesehen, vielleicht auch nur ein Gerücht. Ein gemeinsamer Freund und sein Studienkollege erzählte mir, er habe in letzter Zeit viele Drogen genommen und von Aliens und Verschwörungstheorien geredet. Alle haben das für Franks Humor gehalten, damit allen auf den Wecker zu fallen. Als er dann ging, nahm er einen Rucksack mit, was drin war, weiß ich leider nicht. Vielleicht hat er auch geglaubt, seine Außerirdischen Freunde holen ihn ab??Ich weiß es nicht. Soviel zu den Umständen seines Todes.

Mich quält die Frage, ob er bereut, gesprungen zu sein. Wenn ich sicher wüsste, dass er das bei klarem Verstand entschieden hat, könnte ich das leichter akzeptieren.

Es fällt mir schwer, seine Nähe zuzulassen, weil wir eben nicht fest zusammen waren und ich das Gefühl habe, dass ich kein Recht habe, ihn hier festzuhalten. Es fällt mir schwer zu glauben, dass ich diejenige sein soll, bei der er nach seinem Tod verweilt (Geister können doch nicht an mehreren Orten gleichzeitig sein???Oder doch?) Wir hatten zwar eine tiefe Verbindung, aber keine enge. Ich will ihm nicht im Weg stehen, auf gar keinen Fall. Ich kann ihm sagen, dass er gehen darf, und ich kann mir verkneifen, zu fragen, ob er da ist. Aber gegen den Wunsch, ihn zu spüren kann ich nichts tun. Ich bin sehr unsicher, inwieweit ich mich fallen lassen und das genießen darf, ich kann es nicht so Recht annehmen.
Abschiedsritual klingt gut. Ich hab das Gefühl, dafür ist die Zeit noch nicht so ganz reif, aber irgendwann demnächst werde ich das wohl tun müssen.

Ich danke euch nochmals, für euer Vertändnis, die Einfühlsamkeit und die tröstenden und erklärenden Worte.
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 13.02.2010, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich können Seelen an mehrere Ort gehen ... und sind nicht mitunter an einen Ort gebunden. Manche Seelen, die vielleicht eher an einem Ort bleiben - haben dort dann wohl eher noch was zu erledigen, verarbeiten oder hängen einfach in "ihrer" Realtität dort.

Ein Freund von mir, der von ein paar Jahren starb - der kam hier auch schon nach seinem Tod vorbei. Einmal als ich von seinem Tod hörte und voller Trauer und Schmerz war ... und dann später noch ein bis zweimal.

Du hälst ihn nicht fest ... sondern er ist eben da - aus welchem Grund auch immer.

Wenn es dir zu viel wird - dann sag es ihm. Sag ihm alles was auf dir lastet und was dich bedrückt, was du ihm wünscht, etc.
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 13.02.2010, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Rahel,

Ich persönlich würde Dir Raten, wenn Du das Gefühl hast Er sei wieder da, Ihm das zu sagen was Du noch sagen möchtest, und Ihm dann klar machen das er jetzt ins Licht gehen kann, aber Du muss auch versuchen Ihm Emotional los zu lassen, weil sonst kann Er ja nicht gehen,mit deiner Emotionalen Gebundenheit hälst Du Ihm sonst fest, Du muss los lassen, so schwer es Dir auch fällt.




Gruss Dreamwolf Smilie
Nach oben
Rahel
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2010, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Auf den Arm nehmen Da hab ich mich wohl doof ausgedrückt. Klar können Geister an verschiedenen Orten sein - ich meinte gleichzeitig. Mich wundert es einfach, dass er den ersten Monat über JEDEN Abend bei mir war, und das stundenlang. Da hab ich kurz überlegt, ob er sich jetzt "teilen" kann. Das war mehr Aufmerksamkeit als ich erwartet hatte.
Ja, ihm sagen, was ich noch zu sagen habe - daraus könnte ich einen Roman machen, und morgen den nächsten, ohne mich zu wiederholen. Ich stehe ihm nicht im Weg wenn er gehen will, aber ich schicke ihn nicht weg, solange ich mich wohlfühle. Ich hoffe, einer von uns findet den richtigen Moment zum Gehen, ewig kann das ja nicht weitergehen.
Ich hab mich mal umgesehen nach Abschiedsritualen, da muss ich wohl ein eigenes puzzlen, so schön ich das von Hem finde, für mich passt es hier nicht. Und ein selbst gestricktes Ritual ist irgendwie persönlicher.
So langsam freunde ich mich mit dem Gedanken an, ihn gehen zu lassen. Irgendetwas wird mich dieses Geschehen lehren, für irgendwas ist es gut. Und ich freue mich auf den Moment, wo mir das klar wird.
Danke euch für eure Gedanken.
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2010, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Rahel,

ich muss auch mal was zum los lassen schreiben, 1982 habe ich meine Jugendliebe bei einen Verkehrsunfall in Frankreich verloren, sie starb noch in der gleichen Std Ihres Todes in meinem Armen, das war für mich das schrecklichste Erlebnis meines Leben, noch heute muss ich an sie denken, und jedes mal wenn ich sehr Traurig bin habe ich das Gefühl das jemand bei mir ist und mir Trost gibt.




Gruss Dreamwolf Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Geister Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von