The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Feuerräder rollen!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Bräuche
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Waldbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 20.02.2009, 17:31    Titel: Feuerräder rollen! Antworten mit Zitat

Zitat:
Hirschhorn, 24. Februar


Feuerradrollen


In der Stadt am Neckar wird am Fastnachtsdienstag wieder ein alter Brauch lebendig: Im Ortsteil Langenthal rollt abends in der Dunkelheit wieder ein brennendes Rad aus Stroh den Berg hinunter.


http://www.hr-online.de/website/rubriken/freizeit/index.jsp?rubrik=11506&key=standard_document_36351824

Einmal war dabei!

Vielleicht gehe ich dieses Jahr wieder hin. Smilie

Es ist ein wirklich urtümliches Ereignis, und ein unheimlich-schönes Gefühl, das mit anzusehen. Smilie
Nach oben
Urkas
Gast





BeitragVerfasst am: 20.02.2009, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Im o.g. Artikel steht, das die Veranstaltung nicht zum Austreiben der bösen Geister genutzt wird, sondern lediglich ein willkommener Anlass für ein kleines Fest mit spektakulärem Programm ist.

Da schwillt mir echt der Kamm motz motz motz
Es wird wie üblich die heidnische Herkunft eines schönen Brauches verleugnet.
Die Ortsansässigen haben wohl einen Anlass gesucht um ihren möglicherweise kümmerlichen Karneval aufzumotzen. Um nicht mit der Kirche in Konflikt zu geraten, wird dann der Ursprung dieser Attraktion verleugnet. Die Kinder werden wieder mal dumm gehalten und die ach so heile Welt des Christentums bleibt unangetastet.

Wenn dem so sein sollte, sind es für mich doch recht armselige Kreaturen. Traurig
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 20.02.2009, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Habe ich einen anderen Artikel gelesen als du? Im ersten und zweiten Absatz wird doch sehr wohl erklärt, welche Funktion der Brauch früher hatte.
Ich zitiere:

Zitat:
Mit diesem alten Brauch wurde früher der Winter vertrieben und um die Fruchtbarkeit der Felder gebeten.


Zitat:
In früherer Zeit sollte die Glutspur, die das Rad hinterlässt, für eine gute Ernte auf den Äckern sorgen und die bösen Geister vertreiben.


Es wird sehr wohl auf die ursprüngliche Funktion dieses Brauches hingewiesen. Und das Vertreiben von bösen Geistern mit brennenden Rädern ist nun wirklich nicht sehr christlich. Ich finde deshalb deine Kritik nicht berechtigt.
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 21.02.2009, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habs zwar nicht gelesen jetzt, geb ich zu, aber ich könnte mir denken, dass der Autor damit ausdrücken möchte, dass den Leuten, die da heute feiern gehen, eigentlich leider schnutz ist, wieso und weshalb - Hauptsache es gibt "Party".
Nach oben
Waldbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 21.02.2009, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ashmodai hat Folgendes geschrieben:
- Hauptsache es gibt "Party".


Ja, so werden einige dort denken.

Aber nicht alle.

Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Vor zwei Jahren war ich dort - und kam mit einem Feuerwehrmann ins Gespräch.

Und er erzählte mir immer wieder mit Stolz in der Stimme, dass dieser Brauch seit heidnisch-germanischer Zeit dort lebendig ist.

Das hindert aber nicht, dass man hierher auch ein Bier trinken geht.
Man kann ja das eine tun, ohne das andere zu lassen.

Smilie


--------------------------------



Eben habe ich zu diesem Thema noch etwas Interessants gefunden: Smilie

Die Oster-Feuerräder im lippischen Lügde: Smilie

http://www.luegde.de/

Zitat:
Jedes Jahr am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond läßt man in Lügde, der Sitte der Väter folgend am ersten Ostertag bei Einbruch der Dunkelheit, etwa zwischen 20 und 21 Uhr brennende Räder vom Osterberg ins Tal der Emmer hinabrollen. Ausrichter dieses uralten Brauchtums sind die Dechenbrüder, heute der Dechenverein mit über 500 Mitgliedern.


http://www.osterraederlauf.de/geschich.htm
Nach oben
Urkas
Gast





BeitragVerfasst am: 21.02.2009, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

@ Delian,

Du hast natürlich recht, es steht schon im Artikel, wie Du es schreibst, aber der Text geht ja noch weiter.
Ich habe mich auf den vorletzten Absatz des Artikels bezogen und den Text eben so interpretiert, das es den Veranstaltern lediglich um den Kommerz geht, anstatt auch etwas Aufklärung zu betreiben.

Ich drück mich manchmal etwas umständlich aus, sorry Smilie
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 22.02.2009, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, den Verfassern ging es im erster Linie darum, die Leute auf dieses Ereignis aufmerksam zu machen und sie neugierig zu machen, dahin zu gehen. Es sollte keine wissenschaftliche Abhandlung über Herkunft, Verbreitung und Überlieferung werden, sondern nur ein bißchen Werbung. Ich finde es OK, so wie es geschrieben ist.
Nach oben
Waldbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 22.02.2009, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Urkas hat Folgendes geschrieben:

Ich habe mich auf den vorletzten Absatz des Artikels bezogen und den Text eben so interpretiert, das es den Veranstaltern lediglich um den Kommerz geht, anstatt auch etwas Aufklärung zu betreiben.



Also wegen dem Hinweis auf ein Bier und eine Bratwurscht würde ich jetzt nicht gleich mit der "Kommerz"-Keule kommen.

Die alten Germanen haben auch mal gern was gegessen und getrunken, oder? Smilie
Nach oben
Angélique
Gast





BeitragVerfasst am: 23.02.2009, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns wird auch jedes Jahr das Feuerrad gerollt. An dem Sonntag nach Fasching.

Damit soll der Winter vertrieben und um eine gute Ernte gebeten werden.
Natürlich gibt es auch Würstchen und nen Bierstand Winken

Aber in jedem Jahr wird auch ausdrücklich auf die Hintergründe des Brauches hingewiesen.

Angélique
Nach oben
Waldbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Angélique hat Folgendes geschrieben:

Bei uns wird auch jedes Jahr das Feuerrad gerollt. An dem Sonntag nach Fasching.



Das ist ja hoch-interessant! Wo ungefähr im Saarland ist das? Smilie
Nach oben
Angélique
Gast





BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz genau in Wadrill, Stadtteil von Wadern.

Wenn Du mal googlest, findest Du noch mehr Infos.

Angélique
Nach oben
Waldbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 05.03.2009, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich erzähle nun mal, wie es war letzte Woche - beim Feuerrad:

Erst sah ich nur hoch oben am Berg ein kleines Feuerchen in der Dunkelheit.

Dann kam vom Berg herab eine Schar von Kindern mit Fackeln. Langsam und in Serpentinen gingen sie den Hang herunter auf uns zu. Ein schönes Bild!

Unten angekommen, sangen sie ein Lied.

Dann kam ein neuer Fackelzug den Berg herunter. Diesmal waren es größere Fackeln, die wie Fahnen geschwenkt wurden.

Und dann schließlich das Feuerrad!

Links und rechts von einem Mann an einer Holzstange geführt, wie es im Dunkeln und aus der Ferne erst schien.

Aber später sah ich:

Die "Holzstange" war ein richtiger Baumstamm, von etwa je 10 kräftigen Männern links und rechts zu Tal geschoben.

Und in der Mitte das riesige Feuerrad!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Bräuche Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von